Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1789, [2])

lots Bekanntmachung von verschiedenen Sachen. Stück Zs. 
7) I» Nr. 835 . steht ein mittelmäßiges tragbares schwarzes Sturenpserd zu verkaufe« - wel 
ches sich für einen Sandmann schickt. - 
8) Bey dem Schumachermeister Christian Mühlbein in der Martinistraße in Nr. 58. sind alle 
Sorten wollene Panwffeln gegen billige Preise zu haben. - 
In der Paulistraße, nahe bey der Kaserne, ist ein Wagen in gutem Stande für einen Land- 
mann zu verkaufen; beym Schlossermeister Dallrvig ist nähere Nachricht zu haben. 
1Ó) Die ganz domestiche Abbildung des General Laudons iu punischcm Wachs, in stark ver 
goldetem englischen Rahmen en Medaillon, ohngefehr ü Zvll hoch, ist bey dem Kaufmann Frie 
drich Helmcke hinter dem Rathhause in Rr. 805. für eine vollwichtige Pistole zu haden; daS 
Portrait des Prinzen von Coburg wird als Pendant ebenfals in kurzem von Wien erwartet; 
desgleichen sind wieder einige Exemplare der genauen Beschreibung der Bastille, von ihrer Er, 
bauung bis zu derselben Zerstörung, nebst 2 Plans in dem schon bekannten Preis von y Ggr., 
wie auch das in Berlin auf Pränumeration von Jac. Frjedr. Oeser herausgegebene Handbuch 
über die kurze Arithmetik erstes und rtes Heft, zu ir Ggr. jedes Heft; desselben ganz vollstän 
dige Haushaltungs-Tabellen zu yGgr., dessen Tabelle über die steigende und saller.de Wechsel- 
Course auf großen Handelsplätzen. zur Bequemlichkeit der Kaufmannschaft zu yGgr.; im- 
gleichen auch Ganze, Halbe und Viertel-Loose zur bevorstehenden 34‘en Armen und Waisen 
haus • Lotterie gegen baare Bezahlung, Plans aber gratis zu bekommen. 
II) Es ist dem Johannes Winand zu Hombressen, ein schwarzes Stutenfohlen von Jahr, 
vor der Stirne mit einem weissen Stern, und in der linken Sette das Hombresser Zeichen, vo« 
der Hude entlaufen, oder entwendet worden. 
ir) Ein Logis, welches aus 5 bis öSrubev, eben soviel Kammern, Küche, Keller, Stallung 
für 1 bis r Pferde, nebst dazu nöthigen Boden, auch allenfalö einem kleinen Garten beym Haus 
^ bestehet, wird in einer wodlgelegeneu Straße, der Alt- oder Oberneustadt zukünftige Ostern zu 
miethen gesucht. Inder Holländischenstraße in Nr.567. ist bey dem jungen Hrn. Eökuchr 
nähere Nachricht zu haben. 
iz) Es sollen Dienstags den sten Ja», fchierskunftig auf hiesiger Commenthurey - Amtsstube 
rz Vrtl. 14 Metzen Korn, und 19 Vrtl. i Metze Hafer , sequestrirte JinSfrüchte, an die Meist 
bietende öffentlich verkauft werden: die hiervon etwas zu erstehen gesonnen, können sich be 
sagten Tages des Vormittags präcise io Uhr alba einfinden. Carlöhaven den 7ten Dec. 1789. 
. , , Vig. Connuifl'. Biedenkap. 
14) Auf der Oberneustadt in der Carlsstraße bey Wilh. Gerhard Drandau ist frische Butj. Butter z» 
schaben, sl Pf. für 1 Rthl. auch fein Puder und Stärke, feine Perlengerste, Frankfurt. SpelzengrieS, 
Wachslichter, Nachtlichter, weiße und gelbe Wachsstöcke, ächter Bolongarp in Bley, i Pf. 
14 Alb., gute Talglichter, z»Pf> für i Rthlr., wie auch von der bekannten Bischofs - Essen; 
1» 2Lothgl. zu z Ggr. , frische Citronen, das Stück 2 Alb., auch alle Sorten Bremerwaaren 
um einen billigen Preis. • 
l§) Bey dem Kaufmann Friedrich Helmcke hinter dem Rathhause sind bermahlen wiederum in 
den billigsten Preisen zu haben: i) die allerschönsteu Neujahrwüusche, auf Seidenpapier ge- 
drukte, auf Atlas, große, mitlere und kleine, verdeckte, auf Herzen, in feine halbe und ganze 
Bogen ; 2) der seit einigen Jahren von Kennern mit so vielen Beyfall aufgenommene Pom- 
meranzen-Extraer in dem bekannten Preis; 3) Nürnberger Spielsachen für Kinder in allen 
möglichen Erfindungen; 4) Wachslichter 4. 6. und 8 Stück i Pf. Wachsftöcke und Nacht 
lichter; desgleichen kleine engl. Nachtlichter in Schachteln zu 4- 7-und l2Ggr. mit der Maschi, 
ne; 5) vortrefliche Liqueurs in gayzen Boureillen; desgleichen in einigen Tagen Brabander 
Citronatkuchen von bester Qualität. 
15) Bey de» Witfve Naumann sind auf zukommendes Neujahr wiederum alle Arten von sch-, 
«en Wünschen zu bekommen. Sie schmeichelt sich mit geneigtem Zuspruch, und verspricht die 
möglichst »lebZi-e Preise. 
If)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.