Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1789, [2])

jote > Verkauf von Grundstücken. eríkfw 
■ und Tarden, wovon dir Gebäude im Brand-Katastr- lud Nr. 65. kür rto Rthlr. verhaken 
sind. Ferner 2) die in der Süßer Gemarkung gelegene, von ihm Pecer Vockeubug heckvm- 
wende und von dessen Bruder erkaufte 60 Stücke Land und - Stücke Wiese«, und worauf be 
reits ertrsjuäicisUter 305 Rthlr. geboten worden; A) die von dessen verstorbenen Ehefrau 
herrührende, gleichfals in der Süßer Terminey gelegene Wolframijche Ländereyen, bestehend 
aus 4r Stücke Landes und 11 Stücke Wiesen, wovon aber dem noch lebenden sijahrigen 
Schwieger»Vater, George Wolfram Senior, »6 6ies vite ein in Termino Licitativnts bekannt 
. za machender Auszug, hastet, im Ganzen oder Theilweise verkauft werden. Diejenigen also, 
welche ein- oder das andere zu kaufen gesonnen, können sich dahero in vorgemeldetem Lernst« 
des Morgens roUhr, hier bey Amt einfinden, ihr Gebot darauf thun, und wegen des Zu, 
schlageö das weitere erwarten. Nentershausen den »itenNov. 1789. 
8ürstl. Hess. Amt daselbst. O. D. Braun. 
I») Es will jemand seine zwey aneinander sehr nahe an dem Holländisches Thor, im Claußwrg 
liegende Garten, entweder beysammen oder jeden allein, aus freyer Hand verkaufen. 
,Z) Der Schneidermeister Stahl auf der Oberneustadt in der Frankfurterstraße in Nr. 37. ist ge, 
sonnen , sein Hans aus freyer Hand zu verkaufen, und sind bereits 29-0 Rthlr. darauf gebo 
ren ; wer nun ein mehres geben will, der kan sich bey ihm melden. 
14) Ausgeklagter Schuldenhalber, sollen die dem Einwohner Martin Dohne und dessen Ehe» 
srau zu Altenhasungen zuständige Grundstücke, als: r) ein Wohnhaus und Garten am Ge. 
rnetnenweae und Reinhard Dietrichs Garten her gelegen; fvdann 2) eine halbe Hufe Ober- 
Nochfeldtfch Land, worinn folgende Stücke gehören, als: i) lAck. auf brr Höh, »n Christian 
Luttrop und George Saltzmann; 2) § Ack. hintern Hessen, an Johannes Kreps und an 
Johannes Gerhold; 3) j Ack. daselbst, an Johannes KrepS; 4) ; Ack. im Kirchthal, am 
Gemeinen, Pfad und an Conrad Greben; 5) f Ack. daselbst, an Jacob Gerhold; 6) ZAck. 
auf der Saalenbreite, an Johannes Kreps ; 7) Z Ack. in derTruße, an George Saltzmann; 
8) L Ack. im Kirchthale, an Johannes Gerhold und Christian Luttrop; 9) $ Ack. daselbst, 
am Gemeinen - Pfade und Reinhard Bierwind; io) ^ Ack. daselbst, an Johannes Kreps; 
‘ ji) l Ack. bey den Weyden, am Grebe Sooft und am Schulmeister Breßler; ir ) g WdUt 
bey den Blumenländern und Christian Luttropp; 13) 1 Ack. in den Botten, an Reinhard 
Dierwind und George Saltzmann; 14) ; Ack. bey der alten Kirche, an Johannes Kreps; 
rZ) rAck. bober der Deichwiese, an George Wagner; 16) g Ack. im Lmrmerkampf, au 
Christian Luttrop; 17) 1 Ack. vom Hauptbüßge, an Reinhard Liesen; i8) i Ack. hoher 
den Weiden, an Johannes Kreps; iy) g Ack. daselbst, an Johannes Gerhold; 30) Z Ack» 
»nter der alte« Kirche, an Johannes Kreps; wiesen : m) | Ack. im Kirchthale, an Johan» 
ms Gerhold; 22) H Ack. in der alten Kirche, an Christoph Klapp, in Termino LicitatiomS 
den dien Jan. k. I. .vor Amt alhier öffentlich und an den Meistbietenden verkauft werden. 
Diejenigen nun, welche an vorbemeldte Grundstücke recht!. Ansprüche zu machen gedenken, 
oder darauf zu bieten gesonnen, können sich in obbesagter Lagefahrt angeben, ihre Gebote 
und resp. Nothdurft ad Protocvttum thun, so wie dann auch das weitere erwarten. Zieren« 
derg den r-ten Octob. 1789. 8. H. Justiz-Arm daselbst. J. p. Heppe. 
15) Ausgeklagter Schuldenhalber, sollen nachfolgende b-m Johann Christoph Thöne zu Nieder, 
meißer und dessen Ehefrau zuständige Grundstücke, als: 1) das Wohnhaus, zwischen Je. 
Hann Henrich Neuze, und Martin Rangen; r) r Ack. Erbland auf dem Westor, an Johann 3 
George Thöne und Joh. Rüddenklau; 3) i§ Ack. Erbland auf der Berkaute, zwischen He«, 
»ich Heuser und dem Rünedaune gelegen, und i\ Ack. Wiesen, an Henrich Nenzen Erhm 
und dem Berge gelegen, von Gerichtswegen an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden. 
Wer nun darauf bieten will, oder rechtliche Ansprüche daran zu machen vermepnt, kan sicht« 
dem dazu ein für allemahl auf de» -ttn Januar k» J.anberahntten LicLtatious-Termin vor hie»
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.