Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1789, [2])

Stück4k.' Verkauf von Grundstücken. zgst 
und nach geschehener Berichts-Erstattung, bke vonHrchfürstl. Obee-Rcnch «Kammer zu er 
haltende Resolution zu erwarten. Wobey jedoch den Kauflustigen zur Nachricht bekannt ge 
macht wird, daß dre bey diesem Hause bisher gewesene Conmbrttionö-Einquartirung und 
Dienstfreyheiten, darbey verbleiten sollen. Friedewald den izterrSeptb. 17&9. 
8. J. Hattert. Bod<. 
3) Es sollen deS Georg Henrich Höhmann und dessen Ehefrau zu Fürstenwa'd nachfolgende 
Grundstücke, als - i) ihr Wohnhaus und Hofreide, an Andreas Kumpe und Joh. Henrich 
Klein gelegen, benebst dem Garten dabey; a) Z Ack. Erbland vor dem LiebeSberge, an Ger 
bruth Hückin gelegen; z) j Ack. über den Brrghöfen, an Johannes Engelhard; 4) vor 
dem Kellerholz, an den Siegen gelegen, sämtlichem Steintuhlerfeid, svtann 5) ferner en 
Hangarsfeld Z Ack. auf den Birken, an George Sprenger; 6) ; Ack. vor dem Bosenberge, 
am vorigen; 7) j Ack. an dem Voßberge, an George Engelhard; 8) Z Ack. Krautgarten, am 
Pfarrgarten in den Höhmarmshöfen; y) 1 Ack. Wiest, die Griestgrund genannt, an Johann 
George Sprenger gelegen, « officio an den Meistbietenden öffentlich verkauf, werden. Wer 
nun darauf bieten will, der kau sich in dem auf den aqten November darzu ein für allemahl 
bestimmten Verkaufs - Termin, auf Fürst!. Landgericht angeben. Cassel den 8ten Septb. 178-. 
4) ES sollen von Amtöwegen ausgeklagter Schulden halber, womit Catharina Ludwig Bern- 
hards Rel. usd deren Sohn Johann Henrich Bernhard d. jung, zu Balhorn, dem Kirchenka- 
sten dsselbst verhaftet find, nachfolgende denen Schuldnern zuständige Güther, als: l) ein 
Haus, ist ein Erbsitz , hiervon wird in hiesige Fürstliche Rentherey abgegeben, ein Rauchhuhn 
und 6 Hlr. Hofschillmz; 2) 3 Rut. Garten dabey von Nr. 22. bis 24. Erb'and, so gnädig 
ster Herrschaft das loteGebund zehndet; Z) i^Ack. 8Rut. Eh. F. Nr. zr. durch den Num- 
burger Fußpfad gehend, zwischen Johannes Ritzen d. ält. und Johann Hermann Löber, hier- 
ron wird abgegeben tu die Kirche zu Balhorn ztz Metze unständige Frucht; 4) £ Ack. 2 Nut. 
in der Crousftder Ch. V. Nr. 8z. ist etn Anwänder und an Hans Curt Buhlen gelegen, hi-r- 
von wird an gedachte Kirche abgegeben iZ Metze unständige Frucht CaffN» Maas jährlich; 5) 
lZAck. CH.K. Nr. rn. in der langen Hecke, ist ein Anwander und an Jost Kröner gelegen, 
hiervon wird an rrsagte Kirche abgegrbcn r^Mctze unständige Frucht jährlich Cassel. Maas; 
6) r^Ack. 7Rut. Ch. 6. Nr. 4». auf dem Hohenrode der Koppel-Acker genannt, zwischen 
HansCurth Rehbein und Johannes Umbach, hiervon wird an gnädigste Herrschaft abgegeben 
2 Alb. Geld und Metzen Partim Cassel. Maas; 7) j Ack. -Rut. Ch. L. Nr. 295. in der 
Warte, ist ein doppelter Lknwänder, hiervon wird abgegeben r 7 « Metzen unständiger Frucht der 
Kirche zu Balhorn Cassel Maas; 8) i 2 lck. Ch. L. Nr. 89 » in der Watte , zwischen Hermann 
Bonn -und dem Fluch - Graben gelegen, hiervon wird an gedacht- Kirche abgegeben iZ Metze 
unständige Frucht jährlich; 9) T 7 * Ack. z Rut. düselbsten, zwischen Hermann Bonn und Jv, 
bann Conrad Alheit gelegen, hiervon wird abgegeben lì Metze unständige Frucht der mehrge- 
dachtcn Kirche jährlich Cassel. Maas; ly) Z Ack. - Rur. CH. L. Nr. 88. am Landwehrwege , 
zwischen Johann Conrad Alhett und Daniel Bernhard, hiervon wird abgegeben Metze un- 
ständigeFrncht an dieftlbe. Etbland so dem Stift Fritzlar das tote Gebund zehndet; i ü Ack. 
?;;Rut. CH. L. Nr. 36. und 37. auf der Röde, zwischen Conrad und Johann Adam Schaub 
gelegen, hiervon wird abgegeben, der Kirche zu Balhorn l Hlr.; 12) A Ack. 8 Rut. stößt 
auf den Ellerweg, zwischen Martha Mußlerin und Caspar Bernhard gelegen, hiervon wird 
adgeqebrn ^Metzen unständige Frucht der gedachten Kirche und das lote Gebund gnädigster 
Herrschaft. Erbwiese: 13) ièAck. lLRut. Ch.L. Nr. 5. in der Wolf-Kehle, zwischen Lud 
wig Huhn und Jobannes Wrtttchs Rel. gelegen, hiervon wird abgegeben 6 Alb. Rottgeld 
gnädigster Herrschaft jährlich, an den Meistbietenden verkauft werden, hierzu ist Terminus 
Licitativvis auf Dienstag den loten November d. I. präfizirt worden. Wer nun fothane Gü 
ther zu kaufen Lust hat, oder sonst eine gegründet A? spräche daran zu haben vermeynet, hat 
sich in prLbxo des Morgens 9 Uhr, ans hiesiger Amtsstube einzussnden, seine änthalbige 
Ggggggz Noth-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.