Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1789, [2])

790 Verkauf von Grundstücken. Stück 36. 
machen wollen, können sich demnach im Termin des Morgens yUhr, vorGericht allster ein 
finden, ihr Gebor thun, und nach Befinden dts Zuschlags gewärtigen, auch resp. ihre An 
sprüche bey Verm.ydung der Abweisung damit zu Protokoll begründen. Zwesten am i4tcK 
Angustí78y. AUsdiat von L.öwenstcinrschesSamtgericht Rofenchal. 
17) ES will die Wiiwe Gläßner in der Leipziger Vorstadt ihr Wohnhaus nebst hinterlicgenden 
Garten, verkaufen; wer Lust tarauf zu dreten hat, kan sich bey ihr selbst melden. 
18, Demnach das des Henrich Krugs Erben dahier zugehörig gewesene Wohnhaus, wegen rück 
ständiger Adel Reveuüen meistbietcvh verkauft, und rernunus sä liguícianclum O-e^itu auf 
den ytcn Octvber d. I. anberaumt, worden so werden alle diejenigen, welche Fodernngen er 
guocunguo espite, oder sonstige Ansprüche an dem verkauften Wohnhaus haben möchten, hier 
mit edictaliter vorgelad n, um alödenn in dem bestimmten Termin, vor dem Adel, von Dal- 
wiakschen Gesamt-Gericht dahier zu erscheinen, und ibreNothturft ad protocollum vorzustel 
len, die Nichterschienenc aber a'sdenn zu gewärtigen, daß sie mit ihren Foderungen nicht weiter 
gehört, sondern damit abgewiesen werden sollen. Hoof dcn n. Jul. 1789. 
Adel von Dalwigkschcs Gesamt- Gericht daselbsten. Krug, Lk. 
19". ES soll des Caspar Schündehütte und dessen Ehefrau zu Mörchehof, jezt deren Erden, 
ihr Wohnhaus und Hofreyte an Zacharias Dohne gelegtn, ex osscio an den Meistbietenden 
öffentlich und zwar auf Gefahr und Kosten des leztern PluSlicitanris verkauft werden. Wer 
nun darauf bieten will, der kann sich in dem auf den 15. September darzu ein für'allemahl 
. bestimmten Verkaufs - Termin, worinn beym Ausbieten mit dem leztern Gebot der 62 Rthlr. der 
Ansang gemacht werben soll, auf Fürst!. Landgericht angeben. Cassel dcn 8- Aug. 1739. . 
2p) Es soll des Andreas Wagner zu Niedcrkauffungen, seine ß Hufe Land, das Hoffelder Laub 
genannt, und.ß Hufe Schillröder Land, an Henrich Wagner gelegen, von Gerichtswegen an 
den Meistbietenden öffentlich verkauft werden. W-r mm darauf bieten will, der kan sich in 
dem dazu ein für allemahl auf den 27. Oktober bestimmten Verkaufs-Termin, auf hiesigem 
Landgericht « geben. Cassel den z. August 1789. 
21) Es soll des Bürger und Stadt-Wachtmeister, Johannes Werners Wohnhaus am Markt, 
und dem Gemeinde-Bürgermeister Klappe!, samt dahinter gelegenem Garten und zugehöri 
gem Hagcnhof im Tannhagen, an Jakob Bernds Erben gelegen, im Termin Mitwochen 
den zoten Scptb. d.I. ex offido an den Meistbietenden öff.ntlich verkauft werden.. Diejeni 
ge also, welche sotbanes Wohnhaus nebst Zubehörung käuflich zu erstehen, oder daran recht 
mäßige Forderung zu suchen gesonnen sind, haben sich in práo vor hiesigem Stadtgericht 
anzugeben - und nach geschehenem Gebot uud sonst verhandelter Nothdurft, was Rechtens, und 
resp. der Abjudikation nach Befinden zu gewärtigen. Zierenderg den L2ten Jul. 1739. 
biürstl. Hess. Gradl Gcrichr daselbst. 3. p. Heppe. 3 w. Klöppel. 
2i) Es sollen des Johannes Carls Rel. Anna Elisabeth geb. Müllerin,nunmehro verheyratheten 
Günsiin vom Dörnberg nachfolgende Grundstücke, als: i) 3 Ack. Wiese an brr GcmeinLS« 
Pfingstwiese, an Henrich Ullrich; 2) tZAck. Landauf der Rheinführer, an Hans George Earl; 
3) L Ack. am Ehlerwege, an Henrich Ullrichs Erben; 4) Z Ack. auf den Seiten, au Henrich 
Meyberr, und 5) rZAck. auf dem Borgftlde, an George Schaub gelegen, cx oñicio anden 
Meistbietenden öffentlich verkauft, und mit dem bereits darauf geschehenen Gebot der noRrhlr. 
der Anfang beym Ausbieten gemacht werden. Wer nun darauf ein mehre» es bieten »vill, der 
kan sich in dem a»f den 29. Sept. darzu ein für allemahl bestimmten Verkaufs Termin, auf 
Fürst! Landgericht a»»geben. Cassel den 20. Aug. 1789. 
2 z) Es sollm die von Joh. George Damm von Niedervellmar herkommende, von Johann H-rmam» 
Reuber vorhin besessene Z Ack. Erbland in den Schuffels-Aeckern und in der Ntedervellmarschcit 
Feldmark, zwischen Bernhard Goßmann und Johannes Damm gelegen, cx offido an den Meist 
bietenden öffentlich verkauft.werden. Wer nun darauf bieten »vill, der kan sich in dein auf 
den 49. Sept. darzu ein für allemahl bchinilmen Verkanfs'-Lermin, worinn mir dem Gebotder 
& * zöRthlr.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.