Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1789, [2])

766 Verkauf von Grundstücken.' Stück 35. 
nerötag den 8. October, des Morgens von ko bis lsUhr,zu Pfaffenhausen in des Ercbec 
Haus einsinden, sein Gebot thun, und auf das Meistbietende sich Zuschlags und gerichrUcyek 
Wehrschaft gewärtigen. Hemberg den ¿3» Julii 1789. 
Von Laumbachisches Samtgericht. G. 8. 6 * 8!eischhut. 
3) Montags den 7. Sept. d. I. sollen folgende des Urban Poschmanns Ehefrauen allster zuge 
hörige vo -; Johann George Crkel d rrch Naherkauf überkommene Erbländer^yen, als: i) r Ack. 
auf dem großen Rottfelde, zwischen Joh. Jost Koch und Hans Henrich Rumpf; 2) Z Ack. am 
Schorenberge, an Joh. George Rumpf uns Joh. George Appel; 3) 1 Ack. im Unterhiddefer- 
Felde auf den obern Weg stoßend, an Hans Henrich Rumpf und Conrad Appels Rcl ; 4) L Ack. 
daselbst, an Johann Hermann Schlencken und Ppilip Rumpfs Erben; 5- s Ack. im Oberhld« 
deser-Fe'de, zwssà Wachunerster Boltens Erben und Joh. Henrich Ehlens Rel. und, 6) 
rZ Äck. im WittmrrwalvS-Felde, an Henricus Finis und Christoph Halberstadt gelegen, von 
Amtswegen an den Meistbietenden verkauft werden. Wer erns oder anderes davon zu erstehen 
oder in Anspruch zu nehmen gemeynet, kan sich alsdann zu gewöhnlicher EcrichtSsturrde vor 
Amt einsieden und daS nöthige wahren, da im gegentheiligen Falle darauf hernach keine Rück 
sicht genommen wird. Breuna dem a/ten Jun. 1789» 
I. L. ixcrnemann, von Malsburgischer Amtmann. 
g) ES sollen des Conrad Viereck und dessen Ehefrau zu Martinhagen, nachfolgende der Land-- 
Assistenz-Kasse verschriebene Grundstücke, als: 1) ß Ack. Erbland auf der Struth, ein Ane, 
wänoer; z) | Ack. an der Wiese, zwische» den Wäldern; 3) i Ack. daselbst, an George 
Benthes; 4) Z Ack. vor dem Heaehotz, «n Conrad Reuter; 5) i Ack. im Sand Feld, aa 
Henrich Landau; 6) r Ack. Wiese auf der Llätter-Wiese, unter, anFrtedrich Leise; 7) ZLck. 
Land auf den Dreyere, an Werner Freyrag; 8) ein Stück Kraulland und Wiese, auf der 
langen Wirse, nebst 2 Wieftn-Plätze» in den Brückenhöfea, an Henrich Koch und Conrad 
Koch gelegen, ex officio an den Meistbietenden offenstich verkauft werden. Wer nun darauf 
bieten will, der kan sich in dem dazu ein für allemahl auf den 4 . October bestimmten Verkaufs- 
Termin, auf Fürstl. Landgericht angeben. Cassel den 27. Jul. 1789. 
4) Es soll des Christoph Detß zu Nàrvelmar sein neugcbautes Wohnhaus nebst dardey gehö 
riges Gartenplätzchen, ex officio an de» MeistdirteHden öffentlich verkauft werden. Wer nun 
darauf bieten w:ll, der kan sich in dem darzn ein für allemal auf den 22. September bestirn 
ten Verkaufs-Termin, aufFürstl. Landgericht angeben. Cassel den ii. Aug. 1759. 
5) Da nachdem am 5. dieses avzehaltenen Termin zum Verkauf des Trumbachschen- olmi v. Meyj 
sebugschen Guths zu Remsfeld extrajudkialiter noch ein weiteres Gebot von 3630 Rthlr. ge 
schehen und daherv nicht nur dieserwegen, sondern auch, weil der vom bisherigen Eigenthümer 
Geschehenen Anzeige zufolge im vorigen proclamate ¿} eines zu be'agtem Gnth annoch betzöri- 
gen Zinses von z Metzen Leivsaamen, ferner, 2) der eigenen Jurisdiktion auf dem Hof und z) 
), der freyen Pfirch-Gercchtigkett auf gosSrück Schaafe, nicht mitgedacht worden, ein ander- 
weiter Licktations -Termin auf Mitwochcn den r.Sept. bestimmt ist; als wird solches und daß 
alödenn mit obigem Gebot der Anfang gemacht und nach werterer Versteigerung dem Meist 
bietenden der Zuschlag ohnfehtbar geschehe» soll, denen Kauflufiigen zur Nachricht hierdurch 
bekannt gemacht. Cassel den ic>. Aug. 17S9* B. W. Büppel!, Vig. Commiss. 
L) Ausgeklagter Schuldenhalbcr sollen nachfolgende, bcm Anton Mogge und dessen Ehefrau zu 
Ehrsten, jetzt Johannes Köcke s Witwe daselbst, zuständige Grundstücke, ncmlrch: 1) az Ack 
zwischen Ludwig Schindessütte m,d Ludwig Hausmann; 2) tAck. im Bruche; z) l Ack. zwi-i 
scheu Jost Hemich Köckcls Rel. und Waßmuth Kloppmann; 4) à Ack. zwischen Hans Hen 
rich Schindehütte, und Job. Geo ge Kniep; 5) £ Ack. zwischen Ludwig Schindehütte Rcl 
und dem Förster Beyer; 6) | Ack. zwischen Ludwig Schindehütte Rel. zu beyden Seiten; 
7) Z Ack. an Ludwig Schindehütte und den Gemeindswiesen gelegen, von Gerichtswegen an 
• ' den Meistbietenden öffentlich ve.rkauft wechen. Wer nun darauf bieten will, -er kan sich in 
dm -
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.