Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1789, [2])

bmck zz. Verkauf von Grundstücken. 7*5 
weiter Licitations Termin aufMiiwochen den r. Sept. bestimmt ist; a^K wird solches und daß 
alsde n mit obigem Gcbot der Anfan; gemacht und nach werterer Versteigerung dem Meist 
bietenden der Juschla» ohnfthldsr geschehen soll, denen Kauflustigen zur Nachricht hierdurch 
bekannt gemacht Cesse! den io. Aug. 1789. b, w. Rüppell, Vig Commiss. 
6) Es ist der hiesige Schuyjud Aaron gesonnen, seine Behausung zum annehmlichen Geb t a«S 
frep.r Hand zu verkaufen, cs sind be«eiis 220a Rthlr. darauf geboten worden, und könne» 
f d ö Kaukqrldcö zu 4 pro Cent darauf stehen bleiben. 
7 ) Die Köhnische Erben sind gesonnen, ihr zur Handlung wohl belegene, ererbte Eckbehausung, 
in der untersten Johannisstraße, zwischen demHrn. Völckel und Fensiermacher Weder gelegen, 
aus fr eyer Hand an den Meistbietenden im Termin dm zreu Septb. und zwar in eben besag 
ter Behausung, Vormittags toUhr, zu verkaufen, und werden hierzu lusthabende Käufer, sich 
alsdann einzusingen belieben. 
k) Fo gende dem Einwohner Johannes Niemenschneider zu Retterode gehörige Immobil« Stücke, 
als: 0 i Wohnhaus, Scheure und dabey befindlicher Garten, »n George Aschendrennec, 2) 
I Ack. 9 Rut. Erbland auf dem Oberdorf, an Henrich Grill; z) ^Ack. 85 Rut Erbland aufdem 
Taubeustock; 4) § Ack. zjRut. Erbwicse, die Esse genannt, an Johannes Volland gelegen, 
soicn Donners ag den 10 September nach st künftig an den Meistbietenden verkauft werden. 
Kauflustige können sich dahero in pexsiro des Morgens um 9 Uhr, vor dortigem Adel ch von 
Meyscnbugtschen Gericht einsinden, bitten, und das weitere erwarten. Melsungen den izten 
Jul. 1739. S Till. 
9) Es sollen von Amtswegen a sgeklagter Schuldenhalber, womit der gewesene Kastenmeister 
Conrad Schaumlöffel und dessen Ehefrau zu Ober-Vorschütz, dem dafiqen Kirchen-Kasten ver- 
-haftet sind, nachf- lgende denen Schuldnern zuständige Grundstücke, als: 1) iZ Ack. Er bland 
Ch. L Nr. 56. im großen Bonnerfeld der S6)lenzmg genannt, so ein Anwender, an Henrich 
Lilheit gelegen, die x 1 te Garbe dem Stift Freylar; 2) T 3 * Ack. 5 Rut. Erbwiese Ch. F. Nr. 
né. und 117. un er dem Schleifsteg, zwischen Martin Hellmuth und Hans George Kochen 
gelegen; z) i Ack. 4 Rut. Rortland Ch. L. Nr. 91. an der Linde, zwischen Henrich Merten 
und der Lredcnbecke gelegen, hiervon wird abgegeben 2 Alb. Geld und zwey Hahnen, das rote 
Gebund Zehnden gnädigster Herrschaft; 4) Ack. 75 Rut. Rottland Ch. F. Nr. 3. bey dem 
obersten Holz, de? Eyer-Acker genannt, zwischen Johann Gcorge Riedemann und dem Müller 
Christian Hösbach, hiervon wird abgegeben 1 Alb. Geld und 20 Eyer in Fürst!. Rentherey und 
d s 7OteGebund Zehnden, und 5) 1 ^ Ack. 5 Rut. Rottland Ch. R. Nr. 158. stößt auf die 
Marbach ein Marbachscheil fo e n Anwender, an HanS Wilhelm Göbel gelegen, im Licita« 
'lions Termin Donners ag den 17 Sept. d. I. an den Meistbietenden verkauft werden. Wer 
nun sc-tbane Grundstücke zu kaufen Lust hat, oder sonst eine gegründete Ansprache daran zu 
haben vermeynet, kan sich in præfixo des Morgens 9 Uhr auf hiesiger Amtsstube einsinden, sei 
ne ollenthaldige No .hdurft bey Verlust seines daran habenden Rechts, zu Protokoll zu ver- 
handlen. und lat der Meistbietende sodann, dem Befinden nach, der Adjudication zu gewärti 
gen. Gndensberg den io. Julii 1789. 8. V* Vierer. 
jo) Es will der MeiPindermelster Johann Christoph Heppe alhier, seln in der Carlshaverstraße, 
zwischen den Mauermeister Zeuner und Witwe Juden Levi gelegenes Wohnhaus, um eine ge» 
wisse Summe Geld verkaufen. 
‘ H) ES stehet ein Garten in der Weissensteiner Vorstadt, ohnweit dem Königsthor, aus freyer 
Hand zu verkaufen; wer dazu Lust hat, kan sich bey Herr Meyer in der Weissensteiner Vor- 
sta t melden. 
I Es soll des Henrich Schäfers Erben von Simmershausen Z Hufe Land in der SimmerShäu- 
ser Flur qel-'gen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden. Wer nun darauf 
bieten will, de? kan sich in dem auf den 7ten Septb ein für allemahl darzu bestimmten Ver 
kaufs - Termin auf Fürstl. Landgericht angeben. Cassel den --ten Jun. 1789.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.