Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1789, [1])

\2 Verkauf von Grundstücken. Stück zS 
Vormittags von ybis iiUtyr, bty Fürst!. Amt dahier etr-findcn, ihr Gebot thun, und dem D 7) 
finden nach Zuschegs gtwäriigcn; drcjrnigkrr oder, f» an diesen Gütbern rechtlich,n A-spul 
zu haben verm ynen, weiden zugleich hierdurch öffentlich erinnert, diese Ansprüche, in svthi 8) 
«rm Termin geltend zu machen, ia dessen Entstehung aber nachher nicht weiter damit gehört j 
werden zu gewärtigen. Treysa den 4. Jan. 17x9. G £. Liskamp. 
S 7 ) Es soll des auSgetrerenen hlesiL^n Kupferschmied Fischer- Behausung alhier, in d« 9 ) 
Leopoldsftraße, zwischen dem Kramer Hamburg und Tobackspiuner Keil gelegen, in dem a« 
Donnerstag den rtrn April schierekünfrig präsi;irtem Termin cffmtlich.an den Meistbietend« 
verkauft werden: wer darauf bieten will, kan sich bemeldten Tages zu'gewöhnlicher Gericht! 
Zrit auf hiesigem Rachhause angeben, stin Gebot thun, und nach Befinden des Zuschlags g 
wärtigen. Csssr! den 13. Ja«. 1789. 
Ex Commisilonc Scnatus. & E. Noä), Stadt- Secretarius. II 
38) Nachdem zum öffentlichen Verkauf des dem Commis-Verwalter Brethaurr albrer zusiänb 
gen, ohnferne den Kasernen und dem Holländischen Thore, zwischen der Witwe Wenzelin m I' 
Hrn. Professor Causid gelegnen Gavtens, Termin auf Donnerstag den 26. Märzschierskünftij 
anberahmt worden: als können sich Liebhadere bestimmten Tages, zu früher gewöhnlicher G, 
richts Zeit, auf hiesigem Ratbbause anaedrn, ihre Gebote thun, und nach Befinden der 2l&ia 
dication gewart'g seyn. Cassel dcn 2. Januar 1789. Bürgermeister und Rach daseibß 
Sy) Demnach auf Ansuchen der Anna Cathariag, desSchumachermstrs. Jacob List Ehefrau, gel 
Gözin, nach zuvor erlangtem Veräußerung- Drcret, zum öffek-tl'chen, wiewol freywMrgen Vti i< 
kauf ihres Gartens alhier im Franzgraben, zwischen dem Ble eher Schmidt und Bleicher St« 
brecht gelegen, Verkaufs Termin auf Donr.e^ftag den 26. März schier-künftig ander«»« I 
worden: als !ö neu sich Liebhabers bestimmten Tages zu gewöhnlicher Zeit auf hiesiqn 
Ratbhause angeben, ihre Gebote thun, und nach Befinden daö weitere gewärtigen. Wob« 
zur Nachricht dienet, daß bereits 28c>Rtb!r. darauf geboten sind. Csssel den 13. Jan. 178 X< 
Ex CoraniiiTione Scnatus. L. Noch, Stabt, SecretaNUs. 
Ao) Zum öffentlich-wiewol freywilligen Verkauf der Schmidtischen Behausung albier in l» X 
Unterneustadt an drrL ipzigerstraßmEcke an dem H-ftr macher Pflüger gelegen, ist Termine 
Donnerstag den 2ö. März schierskünftig anbrrabmt werden : Kauflustige tonnen sich demnal I 
bestimmten Tages za gewöhnlicher Gerichts Zeit auf hiesigem Rathbausr angeben, ihre Ged« 
thun, und nach Befinden das weitere aewanig seyn. Cassel den 13. Jan. 17-9. 
Ex Eommitlione Scnatus. E. Noch, Stadt»Secretarius. 
I 
Zu vermiethen: 
i ) Auf der Oberneustadt in der Franksurterstraße Nr. 21. in brr ersten Etage i Stube, Kü- 
und 2Kammern, Platz im Keller und im Hofe; auf Ostern. i 
8 ) In ter Dionysienfiraße Nr. rrz. zTreppen hoch, in r Revier 4 Stuben, 4 Kammern, rKi 
'chen, desgleichen l großer gewölbter Keller, auf bevorstehende Ostern. 
L) In derselben Straße in N» o. l rg. unten auf dem Haueerden 1 Logis, bestehend in 2 Stubii 
Alkoven, Kammer, Küche, verschlossenen K-tüer, Boden undHvlzstall, aur Ostern. 
4) In der Witwe Sältzerin Hause auf dem Brink in der 2ten Etage l große Stube uud Ke« 1 
mer vornhrraus, r Stuben, s Kammern htntenavs, nebst KiÜche, Platz für Holz zu legen ui 
im Keller, sogleich oder auf Ostern; auch können noch 2 Boden dab-y gegeben werden. 
5) In der Schlcß^raße Nr. IZ4. gegen der Marställerstraße über, 1 Lo.,«s z Treppen hoch, best« 
het in einer tapezierten Stube, Kammer, Küche und einen geräirmüchrn Bober: für Holz;«t 
Ostern. 
6) In Nr. 252. in der untersten Jakobsstraße die zte Etage auf Ostern oder sogl^ch, bestehet D 
«großen Stuben, Kammer, Küche und Keller, Holzplatz, und noch kan eine Kammer auf di« 
' Boden dabey gegeben werden. - 1 7)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.