Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1789, [1])

Stück rr. Verkauf von Grundstücken. 4L- 
und 6) dir zte von & Ack. 6? Rut. Grasgarten vor dem Oberthorr an ben Meistbieten 
den öffentlich v rkauft werden, und ist dazu Termin auf Freytag den roten Julius nächst- 
künftig befttmt. Wer nun sorhsne Grundstücke zu kaufen Lust har, oder sonsten eine gegrün 
dete Ansprache daran zu haben vcrmeynet, hat sich daher in pnefixo Morgens 9 Uhr auf hie 
sigem Stadtgerichte einzusinken, seine allenthalbige Nothdurft bcy Verlust ftineS daran ba 
denden Rechts ad protocollum zu verhandeln, und hat der Mristdietinde, dem Besiuden nach, 
der Mjudication zu giwartigen Niedenstein den 29. April 1789 
Stadtschulcheiß samt Bürgermeister u. Rath das. I L. Nuß, Stadtgerichts * Actuar. 
#2) Folgende zur Nachiassrnschaft des verstorb. Rectificator- Moriz Werner Zinck zu Zwesten 
. gehörige, und zu Zwesten belegne Grundstücke, als: i) ein adlich freyes Wohnhaus, nebst 
Schmer, Stallung und kleinen Gärtchen, am sogenannten Rain nahe am Kirchhof gelegen; 
2) 3 Ack. 4 Rat. Erbland aufm Bach zarten, zwischen Georg Bornemann und Henrich Vo- 
demeier gelegen, ist zehudfrch und haftet darauf d'os 10 Hlr. Gemeiudsgeld; 3 $cf. 5J R. 
in der Zähne, an J-H.mnes Stuhlmaun, ist ein Anwänder, und zehndet die lott Garbe; 4) 
» Ack. 6 R. aufm Schiebe!, zwischen Georg Nickel und dem Gemeinböweg, zehndet edenjalS 
die rote Garbe, und lezlich 5 & Ack. 3 Rut. Erbgarten, zwischen dem Pfarrgarten rud 
Henrich Kötting. nebst darin befindlichen Gartenhaus, und haftet darauf blos ro Hlr. Ge 
meindsgeld: sollen auf Nachsuchen des über der verstorbnen Kind bestellten Vormunds und 
darauf ertheiltes Veräußerungs - Decret, öffentlich an den Meisibtetenftcu gegen basre Be 
zahlung verkauft weeven, und ist dazu Termin nach Zwesten ins Sterbhaus auf Donve.fiag 
den 23, Julius Morgens 10 Uhr bestimmet, deshalb sowohl die Kapstiedhaber, als alle di je« 
«igen, die allenfals ein Pfand - oder sonst dingliches Recht au diesen Grundstücken zu machen 
gedenken, und zw« leztre bey Strafe der Präclusion, zur bestimmten Zeit hiemit verablabet 
werden. Borcken den 15. May 1789. Wangemann. RraflMrsti. Regier, Auftrags. 
! *3) Jafolge eines von Hochfürstl. Cousistorio mir zugekommenen Auftrag- sollen die dem zu Ro 
tenburg verstorbenen StiftS-Kämmerer Herrn Major Schneider zugehörig gewesenen, in- 
und vor dem hiesigen Flecken gelegene folgende Grundstücke, als: 1) ein Wohnhaus, Scheuer 
und Stallung mir zwey Garten auf dem Friedhof; r) eine Wiese auf der Huthweide, zwischen 
PeterPfaff und Martin Pfrom; z) ein Gemeindswiesen «Theil; nebst zwey dazu gehörigen 
Stümpfen Land im Roth, an den Altmüllerischeu Erben und Johannes Schulz; 4) vier 
Satteln Land auf der Steinkaute, an Henrich Henkels Rel.; z) zwey Satteln Land im Roth, 
an Jost Nelck uad Adam Schneider- Re!.; 6- zwey Stümpfe Laad auf der Steinkaute, an 
Henrich Henckels Rel.; 7) sich- Satteln Land ans dem Hirzsprung, an Johannes Sippe!; 
8) eine Sattel Land durch zwey Gewende, zwischen der Straße und der Trift, an Dam 
Bücking; 9) zwey Satteln Land au der Wssserlaufe im Rebenroth; 10* sechs Satteln Laub 
daselbst, uud 11) drey Satteln Land im Rebenroth, an Martin Pfrom r an den Meistbie 
tenden gegen baare Bezahlung verkauft werden, und ist hierzu ein Termin auf Montag den 
zten August nächstkönftig präfiglrt worden. Diejenigen also, welche auf diese Grundstücke 
zu bieten Lust haben, können sich beregten Tages de- Morgen- um 8 Uhr in dem hiesigen 
Amthause einfinden, ihre Gebote thun, und, nach Befinden, des Zuschlags gewärtigen. 
Schencklevgsfeld den raten May 1789. Giesler. Von Commistionswe^en. 
%i) Ausgeklagter Schuld und rückständiger an das Adl. Hau-Berlepsch zu entrichtender Abga 
ben halber soll bas von weil. Johann Daniel Becker hinterlassene Kftchböfer Haus zu Ger- 
tenbach, nebst dazu gehörigem Pflanzen- und Gemeinde Stückgen Freytags dev 7ten August 
diese- Jahr- meistbietend veckaufr werden. Wer nun sythane Grundstücke zu kaufen Lust hat, 
oder sonst eine gegründete Ansprache daran zu haben vermeynet, hat sich in pr-e6xc> Morgens 
um 9 Uhr vor hiesigem Gerichte einzufindeu; so wie denn auch diejenigen, we che an die Der« 
laffenschaft weil. Daniel Beckers, welche von dessen bekanntgewordenen nächsten Intestat Erben 
der Witwe des ersteren überlasten worben, etwa- zu fordern hadert, oder daran Anspruch ma 
tt« n * chm.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.