Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1789, [1])

Stück z. 
Verkauf von Grundstücken. 
3- 
hont 
-Sen, 
l- ge« 
«W 
elbrr 
gen- 
Rut. 
t d« 
tibi, 
JÖJUl 
rrtiv 
-wi 
chen 
zwt< 
elbe, 
Fel- 
ndc, 
lem 
21 cf, 
chea 
deck 
:ufer 
user 
Höne 
gen, 
unì 
lind« 
sich 
Ge. 
er. 
e, 
f J» 
fiat, 
2/cf, 
and 
vor. 
irrd, 
wel« 
sm* 
5. 
t er 
erbst 
nera 
ther 
hul- 
hts. 
ahr 
ruft 
oer 
werden, und ist hierzu Termin auf den iS. Febr. k.J. bestimmt. Diejenigen nun, so Lust haben, 
sochane Grundstücke -u kaufen, können sich an erjagtem TagebeS Morgens von 9 bis i% Uhr, 
vor hiesigem Gerichte Unfinden, ihr Gebot thun, und nach Befinde» der Adjudication gewär 
tigen. Hoof den 5, Dec. 1788. 
Adel. vonDàigkscheS Gesamt- Gericht daselbst. Lrug, Lt. 
8) Es soll Montags den 9. März 1789. des Christoph Henrich PvsÄmavnö Wohnhaus und. 
Garten alhirr, zwischen Friedrich Poschmaons Rel. und Caspar Büchcnhorsts Erden gelegen, 
von Amtswegen an drn Meistbietenden verkauft werden: wer solches zu erstehen gesonnen, oder 
dingliche Rechte daran har, kann sich alsdann vor Gericht ewsinden und das Nürhrze wahre», 
widrigensals die Kanfgelder an die bekannte Gläubiger und was übrig bleibt, an den Schuld 
ner ausgezahlt wird. Breuna den 25. December 1788. 
3> E. Rornemann, von Malsburgischer Amtmann» 
-) Es soll des Johann Henrich Freytag zu Ehlen, | Hufe, so dem zeitigen Prediger Zins- ttttfr 
Zehendbar, cx officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden: wer nun darauf bieten 
will, der kann sich in dem ans den 16. Febr. k. I. ein vor allemahl bestimmten Verkaufs. Termin 
auf Fürst!. Landgericht angeben, Cassel den 1. Dec. 1788. 
10) Es soll des David Damm von Niedervellmar, jezt dessen nachgelassener Erden, ihr am so 
genannten Lummerweq und Drttmar Brebe gelegener, i\ Ack. großer Erbgarteu, ex officio arr 
den Meistbietenden öffentlich verkauft werden : wer nun darauf biet«n will, der kan sich indem 
auf den 24. Febr. k. I. ein vor allemahl bestimmten Verkaufs,Termin auf Fürst!, Landgericht 
angeben. Cassrl den 15. Dee. 1788. 
11) Es sollen drs Johann George Meibert d. jüng. und dessen Ehefrau, gebvhrnen Israelin, von 
Dörnberg, jezt des crsiern nachgelassenen E ben zuständige nachbemeldte Grundstücke, neml^ch: 
i) l^Ack. aufm Herberge, an Ludwig Dettino Witwe; 2) Z Ack. aufm Hohenfelde, an Ger 
druth Màrtiri; z) ^ Ack. bey der Warme, an Jost Israel; 4) aAck. Wese, die Opfer Wie. 
se genannt am Schulmeister Gerb-g; 5) là Sidf, Wiese,«» der Engelsburg an Ludwig Israel; 
L) z Slck. in der Eugelshecke, an Henrich Krebs gelegen, ex officio an den Meistbietenden öffent 
lich verkauft werden: wer nun darauf zu bieten willens ist, der kan sich in dem auf dm 26. 
Februar k.J. ein vor allemahl bestimmten Verkaufs-Termin auf Fürst!. Landgericht angeben» 
Cassel den rz. Dec. 1788. 
ir) Wrgen eines, vom Hochadelichen Stift Kaufungen ausgeklagten Kapitals, soll die de« Er 
ben de- Johannes Hillen zuständige, dahier zu Bischhaufm gelegene und an kiesige Rcn- 
therey Dienst-AinS- und Lehnbare geschloffene halb« Hufe, bestehend auS 24? Ack. zZRut. Land, 
iZAck. r Rut, Wiesen, 21 cf. 9 Rut. Triesch und SK Ack. 2^ Rut. Gehölze, öffentlich meist, 
bietend und gegen baare Zahlung in Kaffe-Währung, Mittwochen dm 18. März diesis Jahrs 
vor diesigem Amte versteigert werden: welche- allen denen, die solche zu erstehen Lust haben: 
hierdurch bekannt gemacht wird. Bischhausen am 5. Januar 1789. 
8. H. Huftitz-Amt hierselbft. I. <L WilckcnS. 
13) Ausgeklagter Schulden halber sollen auf Ansuchen des Juden Marcus Levi Erden zu Her- 
liugshausen, folgeude, des Johann George Wilhelms Erben zu Haueda zuständige Grundstü 
cke, als: i£2lcf. Erbland hinterm Holz, und ZAck. Erbland zwischen Conrad Rock und Emst 
Bvlte, in termino licikutionis Mitwvchens den alten Januar ?. I. vor Fürst!. Justiz 'Amte 
alhier an den Meistbietenden ausgeboten und verkauft werden: Kauflustige sowohl a'S alle die. 
jeoige welche an erjagten Grundstücken, llt ex ouocunciue Capite* rechtliche Ansprüche zu ha- 
ben vrrmeynen, können sich ersagten TageS des Vormittags 9 Uhr einfinden, ihre Gebote und 
resp. Nvthdurft «à krotocollum vorstellen, und des weitere erwarten. Zierenberg den k L.Ncv. 
1788» 8ürstl. Hess. Justiz Amt daselbst. I.H. Heppe, 
iq) Nachdem zum öffentlichen, wiewohl freywilligem Verkauf, drs den Fischerschen Univrrsal- 
Erben zugehörigen alhièr vor dem Weser. Thore gegen dem Holz-Magazin ührr, zwischen dem 
Koch
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.