Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1789, [1])

Stück i r. Personen rc. Kapitalien rc. 393 
*7) In der Gchloßstrafle Nr. 392. eine Stube, Kammer, Köche und Platz für Holz, mit oder 
ohne Meubeln; sogleich oder Johanni. 
28) Auf dem Gouvernement-platz in Nr. 48. ein Logis mit Meubeln, bestehet in einer Stube- 
welche tapeziert, nebst Kammer und Bedientenkammer, auch Holzplatz. 
29) AM Brink, bey dem Kaufmann Hr. Pfeiffer, in der rten Etage Stube und Kammer vornherau-, 
nebst Küche und Kammer im Htnterhause, an eine stille Haushaltung; auf Johanni. 
30) In der Marttnistraße Nr. -8. beym Kaufmann Herr Carl Kaß zwey Logis; sogleich oder ans 
Johanni. 
zi) Bey dem Bäckermeister Wenzel vor der Schlacht, i Stube, -Kammern und Küche; sogleich 
oder zu Johanni. 
zr) In der obersten Zohannisfiraße zum rothen Mantel, l Treppe hoch, etliche Stube« und Kam« 
mern, Keller und Holzplatz; sogleich oder zu Johanni. 
Person, welche Dienste sucht: 
kirie Person als Köchi, undHauShälterin, welchemit gute« Attestaten versehen ist. Nähere Nachricht 
ist in der Paulistraße, in des Schneider Schweizers Hause, z Treppen hoch, zu haben. 
Personen, welche in Dienst verlangt werden: 
Z) In eine Specerty - Handlung, ein Lehrling, der im Rechnen und Schreiben etwas erfahren, 
und gehörige Cautivn stellen kau. 
2) Zn eiue Ehlenhandlung allster, ein Lehrling, von honetter Familie, der aber nicht auS der 
Stadt ist und Cautivn stellen kan. 
z) Zn eine hiesige Sprcerey-Handlung ein auswärtiger Lehrbursch vm guter Erziehung. 
4) Ein Lehrbursch bey einem Groß, und Klein-Uhrmacher, welcher von guten Herkommen ist, 
gegen Lehrgeld. Er kann beydes, große und kleine Arbeit lernen, und ist fick deswegen t» 
der obersten Jvhannesstraße, in des Prrükeomacher Hrn. JacobiBehausung »Treppen hoch, 
zu melden. 
5) In eine Haushaltung eine Dienstmagd, die aber nicht zu jung ist, mit aller häuslichen Arbeit, 
als etwas Kochen, Waschen, Bügeln und mit Kindern umzugehen weiß; aus Johanni. 
Kapitalien, welche auszulchnen: 
1) Zwen Hundert und 25 Rthlr. Pupillcngelder auf sichere Hypothek, und ist sich besfals in 
der Paulistraße bey dem Hufschmiedmstr. Köhler zu melden. 
2) lroo Rthlr. auf dir erste Hypothek. 
3) Bey dem Oppermannischen Bormund Thomas zu Ochshausen, ein Kapital von 560 Rthlr» 
Pupillengrlder, gegen sichere Hypothek, getheilt oder beysammen-. 
Bekanntmachung von verschiedenen Sachen. 
1) Von Mittewoche b«n zten JuniuS d. I. an, soll verschiedene Tage in der Woche, unten im 
Ksnouensaal des hiesigen Fürst!. Zeughauses, eiue Anzahl alter Gewehre und anderer Armatur- 
stücke, iugletchen Patrontaschen, Riemen, Koppel und sonstiges Lederwrrk, wir auch Mon» 
tirungen, eiserne, hölzerne und andere alte Militairgeräthschaften rc. an den Meistbietenden 
öffentlich verkauft werden. ES wird daher solches dem Publikum in der Absicht hierdurch be 
kannt gemacht, damit sich die Kauflustige von oben befiimten Tag an,, jedesmal- des Nach 
mittags um rUhr tm Zeughaus alhier einfinden mögen; wobey jedoch zur Nachricht dienet, 
daß die Zahlung der erstandenen Sachen sofort in Kassenmäßizer Währung entrichtet» auch die 
Jit g Sa«
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.