Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1789, [1])

Stück is. 
Bekanntmachung von verschiedenen Sachen. - 222 
Hh - IS) 
geismarkschen Gesund.Brunne», in beS Traiteur Keiner- Wohnung, an die Meistbietende Lffenh 
lich verkauft «erden: die solche zu erstehen gesonnen, können sich besagten Lage- alda einfin 
den, ihr Gebot thun, und die Meistbietende Zuschlag- gewärtigen. Carlshavrn den 23. Febr. 
1789. Vig, Commiss, Viedenkap. 
io) Die auf gnädigsten Befehl Fürst!. Regierung sequestrirte- im Amt Trendelburg fallende 
Heuer-Früchte, zu 4 Viert. Korn und 4 Viert. 4 Metzen Hafer, sollen MoatagS den 30. März, 
bey dem Hofgkiömarifchen Gesund-Brunnen, in de- Traiteur Keiner- Wohnung, an den Meist 
bietenden gegen baare Bezahlung verkauft werden: Kauflustige wollen sich demnach alda des 
Vormittag- 10 Uhr einfinden. Carlshasen den rz. Fedr. *789. Vig. Commiss. Biedenkap» 
IIJ Die Umbachischen Erben haben ihren Garten vordem Köllnischenthor für eine gewisse Sum 
me Geld verkauft: wer wa- daran zu fordern hat, wolle sich Zeit Rechten- melden, 
ir) Es will die Frau Verwalter Kraatzin, bey ihrem bevorstehenden Abzug von denen gepachte 
ten Güthern dahier zu Ropperhausen, sämtliche Jnveutarienstücke, bestehend in 6 Pferden, 
ZFshlen, lo Mast« und io Geschirr-Ochsen, aoKührn, i8Rinder, 4 Reit» Ochsin, gegen 
400 Stück gesunde- Schaafvieh, 14 Schweinen, Wagen, mit allen übrigen zu einer wohl- 
eingerichteten Orkonomie gehörigen Sachen; Fe ner eine starke Quantität Korn, Weitzen, 
Gerste, Hafer und Erbsen; sodann Flachs und sonstiges Hauögeräthe, öffentlich gegen als 
baldige Zahlung in Nieder, Hessischer Kasse-Wahrung verkaufen. Dienstags den 24ten Mär- 
soll mit dieser Auction der Anfang gemacht, und die folgende Tage fortgefahren werden; wel 
che- denen Kaufliebhaberu hiermit zur Nachricht bekannt gemacht wird. Ropperhausen den 
i z.Febr. 1789. Von Baumvachisches Samtgcricht daselbften. Ifflanü, Lt. 
iz) Montag- den 16. Marz soll in der Dtonysienstraße, in de- verstorbenen Hrn. Registrator 
Langen Behausung allerhand Hausgeräthe, an Silber, Zinn, Kupfer, Eisen, Schranke, wor, 
unter l Küchenschrank mit Glasthüren, Tische, Stühle, Federbette, MannS-Kleidung, Leiblei, 
neu und sonstige Sachen, au den Meistbietenbeu gegen baare Bezahlung verauctionirt werden: 
Kauflrebhabere haben sich also an dem obbestimmten und folgenden Lagen Nachmittag- um 
- Uhr daselbst einzusinden. 
14) Bey hiesiger Frucht. Rentherey soll auf Befehl Hochfürstltcher Ober. Reuth »Kammer 
die ohngefehr vorräthige 6 bis / Viert. Saameu, schier-künftigen Dienstag den ziten Mär- 
meistbietend verkauft werben. Kauflustige wollen sich an diesem Tage de- Vormittag- um 
9Uhr, auf dem Rentherey-Boden auf der Mühle jin der Unterueustadr einsinken, ihre Gebote 
thun, und der Meistbietende hat nach eingeholter Approbation sich des Zuschlag- zu gewärti 
gen. Cassel den rz. Febr. 1789. 8ürstl. Frucht-Renthrrey hiers. Haußmann. 
15) In denen Herrschaftlichen Zeqnd Scheuren, i) zur Waldau, 2) aufm Fasanenhof, 3) in 
der neuen Meyerey unterm Weinberg, 4) zu Odervellmar, und 5) zu Niedervellmar, sind 
18 Gebund Waitzen- 24 Gebund Gersten- so Gebund Hafer- -4 Gebund Rau-Stroh, als Erb 
sen. Wicken, Bohnenstroh, und -4 Gebund Rocken-Plütterstroh zu i Rthlr. käuflich gegen als 
baldige Bezahlung zu verkaufen. Wer dergleichen benöthiger, wolle täglich des Aormittags 
in meiner Wohnung in der Unterueuftadt, in Nr. 977. zur Ertheilung der Anweisung sich bey 
mir melden. Cassel den 25. Fedr. 1789. Haußmann, Capttain u Rentherey «Verwalter. 
ib) Bey Hr. Schneider in der Schloßstraße, in des Sattlermeister Brauns Behausung, stehet 
eine mittelmäßige frischmelkende Kuh zu verkaufen. 
- 7 ) MitwocheuS den 25* März, Nachmittags r Uhr, sollen in deS Tapezierer DiederichS Behau 
sung auf hiesiger Oberneustadt, in der Königsstraße, eire goldne Taschen-Uhr nebst Kette, so 
dann verschiedene Mannskleidung-stücke, auch ein Dutzerd Oderhemder nebst einem Koffer, 
gegen baare Zahlung an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden, welche- zu jedermann- 
Nachricht hierdurch bekannt gemacht wird. Cassel den 25. Febr. 1789. 
33. w, Rüppkll» Vig. Commiss,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.