Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1789, [1])

Stüvf 9; Verkauf von' Grundstücks^ ry- 
Goßmann d. jüng. gelegen: von Gerichtswegen an den Meistbietenden öffentlich verkauft wer, 
den. Wer nun darauf bieten will, der kan sich in dem dazu ein für allemahl auf deu ^9^ u 
Marz anberahmren Verkaufs-Termin, auf hiesigem Landgerrchr angeben. Cassel den Liren 
Keb uar 1789. 
-l) Es soll des Johann Bernd Carle, jezt Wilhelm Brede zu Nledervelmar, seine Z Hufe Land, 
so dem Sicchenhof zinsbar, sodann ljAck. Erbland im Bode», an Johannes Röhrig und 
Conrad Damm, und r^Ack. im Taubenroche, an Bernd Carle dem ält. und Wrlhelm Brede 
geleger : von Gerichtswegen an den Mriftbietevden öffentlich verkauft werden. Wrrnun dar 
auf bieten will, der kan sich in dem dazu «in für allemahl auf den 28. April d.J. anberahm- 
ten BrrkavfS-Terw.iu, auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den ir. Frbr. 1789. 
Sr) Es soll des Johann George Hvppach za Niedervelmar, seine jHufe Land, so gnädigster 
Herrschaft zins- und zehendbar; sodann iWck. Erbland aufm Steinmebl, an DittmarMüller; 
^Ack. daselbst, an Sebastian Carle; r^Dck. auf dem Neuenhofe, an Justus Damms Erben; 
rAck. auf der Stephans-Breite, an Dittmar Breden Rel.; l Erdwiese, die Grube genannt, 
samt WohnbauS und Scheuer: von Gerichtswegen an den Meistbietenden öffentlich verkauft 
werden. Wer nun darauf bieten will, der kan sich in dem dazu ein für allemahl auf den 28. 
April d.J. anberahmten Verkaufs-Termin, auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den rr. 
. Februar 1789. 
ez) Es sollen des Nicolaus Mombergs und dessen Ehefrau zu Niedervelmar, jezt deren Erbt», 
vachfslgende Grundstücke, als: 1) r Ack. Erdland auf dem Steinmehl, zwischen David Damm 
und Balthasar Jsken; r) HAck. daselbst, zwischen Jost Damm und Balthasar Jskeu; z) 
:Ack Erbland auf dem Keller, zwischen Christoph Kerle und Jost Müller; 4> rAck. Erbland 
hinter der LinuemannS-Wiese, zwischen George Kaiser von Ihringshausen, und Dittmar Bre- 
de von Simmershausen; 5) i^Ack. Erbland aufm Altrnhoize, an Hans GeorgeBrrden Erbe« 
gelegen: von Gerichtswegen an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden. Wer nun bst» 
auf bieten will, der kan sich in dem dazu ein für allemahl auf den 24. März d. I. auberahm- 
ten Verkaufs-Termin, auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den iz. Jan. 1789. 
»4) Die Krau Schaffern will ihr Haus in der Hollänbischenstraße oder untersten Schäfer-asse, 
zwischen demSchnridermeister Keitz und dem Bäckermeister Gatz gelegen, auS freyer Hand 
. verkaufen; wer dazu Lust, wolle sich bey ihr selbst melden. 
-5) Es stehen zwey aneinander liegende Garten, welche mit Häusgen, Brunnen und gute« 
Odstdäumen versehen, nahe vor dem Holländischen Thor, zu verkaufen. Der Schneidermstr. 
Wer gibt Nachricht. 
|6) ES will drr Hr. Commission-.Rath Kinen zu Felsberg, seinen daselbst vor der Stadt gelegene» 
fteyadelichcn Hos nebst Aubehörung, welcher vor kurzem ganz neu ausgebessert, und nach 
neuerem Geschmack eingerichtet worden, aus der Hand verkaufen« Kauflustige können sich bey 
ihm selbst melden, nähere Bedingungen erfahren , und sich gefälligst erklären. Die Hälfte 
des Kaufgeldes kan, wenn cs verlaugt wird, darauf stehen bleib.«» 
«7) E- sollen Montags den 30. April d.J. nachbenamrr, des Christoph Noltevs hinterlassene» 
Kindern zu Wettefisgen zugehörige, in der Hsrlingshäuser Gemarkung gelegene Erbländerey- 
ev, als: l) ijAck. an dem Henger Graben, an Joh. George Dey; r) LAck. auf die Gr- 
meindS Trift stoßend, an Joh. Henrich Flörkeu; z) ^ Ack. daselbst, an Johannes Kersting; 
4^ ^Ack. dev derKermißer-Wiefe, an MartinuS Bolten; 5) Z Ack. daselbst, an Anton Fülling; 
6) l Ack. im Streitloh, am Greben Bertram gelegen: von Amt-wegen an den Meistbietende» 
verkauf: «erden. Etwaige Käufer und solche, welche das eine oder andere Grundstück anzu« 
sprechen gemeynet, haben sich alsdann vor Amt «inzufinden und das nöthige zu wahren, oder 
zu gewärtigen, daß dem-Meistbietenden der unwiederrufliche Z-ufchlag ertheilt, und daS Kanf» 
geld ohne wettere Rücksicht ausgeLahlt werde. Breuna den 12. Febr. 1789. 
I s 3.1» Rornem.mii, von MalSburgischer Amtmann. 
Er - Lg)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.