Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1789, [1])

9- 
oß 
ich 
in 
ld. 
Un 
im 
er» 
>iti 
tu 
sich 
ti« 
>rn 
us- 
PN, 
^tv- 
vo« 
rrtl 
erg! 
rrze 
A! 
rin 
dit- 
(VCI< 
: mit 
be> 
i z° 
lauf 
sgt, 
fr. 
h«i- 
t tu 
WO 
ichs. 
.lieft! 
mel- 
6 tücky. Vorladungen der Gläubiger. ryz 
melden, ohufehlbar z« erwarten, daß sie hernach weiter nicht gehöret, sondern abgewiesen 
werden. Hrmberg d^n Uten Fcbr. «78Y. 8ürstl: Hess Stadtgericht das. Bauer. 
z) Nachdem der in meinem urckerhapeuden Füsilier - Rgmt. gestandene Capuain Friedrlch Lud 
wig v. Stockhausen mit Tode abgegangen ist: so werden alle diejenigen, welche gegrüudeieFor- 
deraugen an gedachtem Capitain haben, hiermit dergestalt vorgeladen, daß sie so gewiß indem 
auf den 2. nächäküuf.igeu Monat März vor dem hiesigen Regiment- Kriegs Genchr angesiz, 
teajTermin, entweder inPrrson, oder durch hinlänglich Bevollmächtigte erscheinen, und rhre 
Forderungen geltend machen,als gewiß in dessenEntstehnng gewärttgeo,daß sie nicht weiter gehört, 
sondern von dieser Liquidation gänzlich ausgeschlossen werden solle». Iiegeuhain den q.Febr. 1789. 
w. «V 2l. v. iConop, 
Gen. Lieut. u. Chef des bemeldrten Rgmts. W.Lyncker, RgmtS. Auditeur. 
4) 3" Hermann Werner- Concurs- Sache zu Hainebach, ist da- Liquidation-'Geschäfte geendi« 
get und zum Verfahren über da- Vorzugs-Recht Tagefahrt auf dm 2. April schierskünftig 
anberahmt worden. Diejenigen, in diesem Concurs befangenen Gläubiger also, welche für 
andere «in solches zu haben vermeynen, haben darinnen ihr vermeyntlichrs Recht, ordnungs 
mäßig zu begründen. Spangenbrrg den 17. g«&r. 1789* 8ürstl Hess. Amt das. Pfeiffer. 
5) Nachdem gegen den hiesigen Kaufmann Johann Ludewig Blaß, nach vorgängiger Untersu 
chung des status activi und paslivi feines Vermögens, auch nach versucht, aber Nicht zu Stande 
gekommenen Vergleich, durch Bescheid vom 28. vorig. Mon. der förmliche Concurs erkannt, und 
Terminus UquidativniS auf Sonnabend den ss.Märzauberahmt worden: al- werden bemeldten 
Kaufmann Johann Ludewig B laß sämtliche bekannte und unbekannte Creditoren hierdurch ediLts- 
liter und pcremtorie dahin cnirt, daß sie in dem angesezten Termin zu früher Tageszeit, ent 
weder in Person, oder durch genügsame Bevollmächtigte vor hiesigem Fürst!. Stadtgericht er 
scheinen, und ihre Forderungen ordnungsmäßig liquidiren, a!S gegenfal- die Zurückbleibende 
gewärtigt seyn sollen, daß sie mit ihren Forderungen von diesem EoncurS abgewiesen werden. 
Allendorf den r. Febr. r/SY. 8ürstl. Hess. Stadtgericht daselbstm. 
6) Wir Bürgermeister und Rath alhier zu Caffr! fügen hiermit zu wissen: Nachdem der hiesi 
ge Bürger und Kramer Hermann Henrich Bode die Anzeige gethan, daß er nicht im Stau 
de sey«, seine Creditore- zu bezahlen, und ad Protocoilum erklärt hat, deveuselben 15 pro 
Cento binnen einem Jahr Quartalsweise zu bezahlen, zugleich um eine Edikts! Vorladung 
feiner sämtlichen Creditoren geziemend gebeten hat, und dann solche per scntemiam de 23 ♦ 
hujus mcnsts & anni erkannt, auch Terminus peremtorius auf Freytag den 29. May schters- 
künstig präfigirt worden: al- werden gedachten Kramers Hermann Henrich Bode sämtliche 
Creditoren btemit zvm ersten, zweyten und dritten, mithin ein für allemahl citiret und vorge 
laden, daß sie in praefixo prxcluiivo vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher Gericht-«Ieit 
in Person, oder durch hinlänglich Bevollmächtigte erscheinen, ihre Forderungen und Ansprü 
che der Behör liquidiren, sich auf die von Cridario gethane Vergleichs - Vorschläge und sonst 
überall gehörig ad protocoilum erklären, auch übrigen-, was sich nach Maaß der neuen Pro 
zeß Ordnung gebühret, verhandeln sollen, mit der Verwarnung, baß in Unterbleibung dessen, 
sie weitrr nicht gehört, sondern pro praeclusis geachtet, und auf derer geschickt erschienenen An 
rufen weiter erkannt werde W. R. Cassel den 27. Januar 1789. 
Bürgermeister und Rath daselbst. 
7) Nachdem der Second-Lieutenant, Carl Friedrich Bohlen, vom Hochlöbl. Dragoner Regiment 
Prinz Friedrich, am agtea September v. J.desertiret ist: so werben alle und jede dessen et 
waige CreditoreS, auf den bey Fürst!. Regiments KriegS-Gerichte hier angesezten peremtori- 
sche« Termin, den 6tenApril d.J. zu erscheine«, und ihre Forderung sub pcena prxclusion« 
zu liquidiren, hierdurch edictaliter vorgeladen; wobey zugleich nachrichtlich angemerkt wird, 
daß der desertirte Ltrutrn. Bohlen, welcher absonderlich annoch zu Fürst!. Hess. Krieg--Kasse 
die Gumma von gri Rthlr. -Alb. iZHlr. schuldig geblieben ist, am Guthaben beym Regt- 
D d % ment
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.