Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1789, [1])

ico Personen :c. Kapitalien rc. Bekanntmachung rc. Stück 5. 
Personen, welche in Dienst verlangt werden: 
X) Auf ei» Adelrch Gulb ohnweit Cassck ein Jäger. Er muß vrrheirathet seyn und mit Pfla», g) 
zungen. auch mit der Baum- nn> Bienenzucht wobt umzugehen wissen. Mit hinlänglich gute« 
Zeugnissen ve»sehen, hat sich ein solcher bey dem Herr« Haasmetfter Lctz zn melden, und vä- r ) 
Here Nachricht zu eifabrcn. 
i) Eia «ohlerfahrner Gärtner, der unverherrathet ist, bey einem vsruehmcn Cavalier auf dem 
Lande gegen sihr annehmliche Bedingungen. 
3) In eine hiesige Haudlur-.g ein junger Bursch als Hausknecht, gegen Kost und guten Lohn, der 
gute Zeugnisse von seiner Treue und WvhlverhaltenS beybringen kan. 
4) I« eine Sprcrrey- Handlung ein Lehrling, welcher im Schreiben und Rechnen etwas erfah 
ren , und Caution machen kan. g) 
5) Eine gute Magd, welche kochen und waschen kan, auch mit Kindern umzugehen weiß; so 
gleich. Nähere Nachricht ist in der Königöstraße in Nr. 123. zu erfragen. 
Kapitalien, welche auszulehnen: 
1) 8T2 Rthlr. PuplllemGelber, in Kassenwährung, aufein aflhier ass.curirteS Haus, oderaSen- 
fals aufs Land, einzeln oder beysammen, und ist sich Versals in Sir. 599- in der Lorenzstraße 
zu melden. 
800 Rthlr. Pupillen Gelder, auf die erste Hypothek; in Nr. 792 ist das weitere zu erfragen. 9 ) 
,) 50 Rthlr. Pupillen-Gelder, sogleich, gegen sichere Verschreibung, in der Egydienstraß. Nr. 736. 
4) 282 Rchlr. de la Garbtsche PupMengelder, auf sichere Hipothek, bey Hr. Erwisch. 
L) : 000 Rthlr. edrctmäßig, sogleich gegen sichere Hypothek, zu. 4 pro Cent. 
4) 3- bis 40a Rthlr. Schransche PupMengelder, auf sichere Hypothek, beim Vormund Kröprr« ¡ 
meister Schran, sogleich. i 
7) 140 Rthlr. PupMengelder auf sichere Hypothek; 1» Nr. 871. ist sich zu melden. 
Bekanntmachung von verschiedenen Sachen. 
,) Nachdem sich bey Aufstellung de« Cataloqi über den Düchervorrath de» verstorbene« Hrv. 
Ober-Appellations-Gerichts-Archivarius Eökuchen hervorgethan, daß von verschiedenen Wer, 
ken einzelne Theile fehlen und an Freunde verliehen seyn seilen: so werden all« diejenigen, 
welche solche besitzen, ersucht, unverzüglich an die Commtsswv abzuliefern. Cassel den 271»« 
Jan. 1789. I. P- Secheyape, Senator. Vigore Commission. 
i) Beym Kaufmann Hr. BoulnoiS auf dem Markt, sind von der neuen Osnabrückes Hessen 
tzasselischen- Herzoglich« Braanschweigischea und Chur-Haanöveetschen Lotterie, Ganze, Halb« 
und Viertel Loose zu haben. - 
z) Vermöge Auftrag-; von Hochfürfilicher Regierusa, sollen die fegn,stritte Heuer-Frücht« 
de- Baron von Spiegel zu Rotenburg, im Termin Mitwvchen den n. Febr. bey der Commis 
sion alhier, öffentlich an den Meistbietenden gegen baar« Bezahlung reckauft «erben; wel 
ches zu dem Ende anvnrch bekannt gemacht wird, damit die Kauflustige sich an besagtem Taz, 
frühe von 9 bis ir Ubr, in meiner Behausung dahier elnfindev, er *f diese, in Korn und Haft« 
bestehende Heuer-Früchte bieten, und der Meistbietende dem B-ss den pack des AuschkaaS ge 
«äreigeu möge. Hofgeismar den 9 Jan. 1789. Vigore Commiffionis. Martin 
4) Bey dem Kaufm. Hr. Friedrich Helmcke, hinter d,m Rathbause, sind zu er ^evorfiedendr« 
qqtm Armen - undWaisenhauS.Lokerte, davon kte erste K'ass- den 17. Februar gezogen wir», 
Ganz,, Hache und Viertel. Loose, gegen haare Bezahlung, Ptans aber gratis zu dckowmen 
■' n - , 
XI 
XS 
IS 
14
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.