Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1788, [2])

Vom -8te,i Julius 1788. 
Mer nun darauf bieten will, der kan sich in dem dazu ein für allemahl auf den rzken Sepr 
best mren Verkaufs-Termin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den lotenIul. 1735. 
-t)Es sollen des Augustin Höhman« und dessen Ehefrauen zu Frommershaufen nachfolgende Grund, 
stücke, als: i) r Ackr. Erbland auf den sogenannten Sechssck.ru, an Eberhard Ulmann zu 
beiden Seiten; r) iAckr.au Eberhard Ulmann und Johann Henrich Stange; 3) z\ Ackr. auf 
dem Steiumehl, an Wilhelm Eskuche und Johann Jost Christoph Carle; 4) i Ackr. dsfelbßa« 
Wilhelm Carle und Jakob Heckmann; 5) eine Erbwrefe in der Hoheukrrcher F Id nark, an Con, 
rad Oster und Johannes Rühl; und s) eine Erbwtefe allda an Henrich Burghardt gelegen, von 
Gerichtswegen an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden: Wer nun darauf bieten will, 
der kan sich tu dem dazu auf den 26. Aug. ein für allemal anberahmten Verkausstermtn auf 
hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 14. Jutt 1788. 
12) Nachdem auf Ansuchen dcS Johann Michael Bauers nachgelassenen Erben zum öffentlichen, 
wiewohl freywtllrgen Verkauf ihrer gememfchaftlichen Behausung allhier in drrUuterneustadt, 
tn der Moritzstraße, an dem Metzgermeister Jaksb Wrntzel gelegen, Termin auf Donnerstag 
den 16. Octvder präfigirt worden: Ais können diejenigen, so daraufzu bieten grsvnuen, sich 
in prafixo auf hiesigem Rathhaus zu gewöhnlicher Ger.chtszett angeben, ihre Gebote thu« 
und nach Brfindeñ daö weitere gewärtigen. Cassel den 23. Jul. 1733. 
ErLommiffione Senams. H. L. Loch, Stabt«SecretarluS. 
-z) Die den Hrn. Erben weil.Overanumanns Hmüoer zuständige Mahlmühle zu Niederfchtden, 
Amts Münden, wozu ovngetehr roMorgen Landes, uud 9 Morgen Wiejen gehören, soll 
mit dem darauf zu ^lzRtolr. geschehenen Gebot am Uten September von dem Commissario 
Hr. Burgcmeister Eike zu Münden unter Vorbehalt der Genehmigung König!. Kanzeley zum erb« 
und eigen,hümlichen Verkante weiter versteigert werden. Das Kaufgeld kan mrt Vorbehalt 
des Eigenthum-größten Theils, allenfalls auch gegen hinlängliche Sicherheit völlig zinsbar 
stehe» bleiben. Die väheren in Termino zu eröfuende Kaufsdedmgungen sind auch vorläufig 
bey der Commtsslvn zu erfahren. # 
J4) Demnach zum öffentlichen, wiewotzl freywilltgen Verkauf des denen Pinhardifchen Erbm 
gemeinschaftlich zuständigen Gartens alhier vor dem Leipziger Thore im faulen W<ge, zwi 
schen dem Bäckermeister Samuel Wenzel und Bäckermeister Iahn gelegen, Termin auf Don. 
»erstag den löten Octob. pmsigirt worden: als können diejenigen, so darauf zu bieth,« ge 
sonnen, in prxñxo auf hiesigem Rathhause angebe«, ihre Gebote thun, und, nach Befinden, 
des Zuschlags grwärtigt seyn. 
Er Commission- Senams. H. E. Loch, Stadt. SecretariuS. 
. Zu vermieten: 
I) 3 « b« JMiMJe 79. eine Treppe hoch, z Stuben, z Kammern. a Küchen. Lol.v'ai, 
UN» ein Stuck K-ller. Drei Treppen doch, I Sind«. -Kammern und Küche ** } 
») Auf der Obern ustadt in d-r Carlsstraße, Nr. in M Weißbind,rmstr.HiebenIbalS ap.t„- 
b-u«, in de- aten Stag«, eine große tapejirke Wohnstube »ornheran«, eine dar-n best bttme 
chm Ke»er;"anf Michallf 8 ®*“‘‘ Kammern, und eine.., rä.umi. 
3) 3n d>r °d!rftru ©wfelflasse, in Nr. 2>>s. ein r-giS mit -der ohne Mendel«: sogleich ober 
auf Michaeli. ' ' ° v vvt * 
4 - 3» de« Weißdindermftr. Knmprn Haufe z «ogi«, l» der zweiten Etage Stube. Kammer und 
Ku»«i in der ersten Eragr Sende und Küche; hinten auf dem Hof eine Treppe »och. Sinh«, 
Knche urd i Boden; sogleich oder auf Michaeli. 
S) Auf der Obern euiia dt in der Wtlh-lmsstraße in Nr. 138 . i Stube, »Kammern . 
Jährlich oder Monaihdioeise; auf Michaeli. ' 1 
ff * «)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.