Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1788, [2])

líos 
sot«r Stück. 
gemelkte Creditore-, und wer sonst etwa an diesem Comtnun, Debitor, einige Forderung hat, 
auf einen gewissen Termin vor hiesiges Fürstliches Commenthurey - Amt vorzuladen. Wir 
eitiren, heischen und laden also hiermit perenuorte zum iten, 2ten und Ztenmal eingangs be- 
namte Creditoren sowohl, als alle diejenigen, so an thme defunct. Hvffmann, oder vielmehr 
dessen Vermögen, m.t Recht etwa- zu fordern haden, in Termino prxjudiciali den idtrn 'Jan. 
k. I. schlerskünftig Vormittags auf hiesig Fürstl. Commenthurey. Amte zu erscheinen, ihre 
Forderungen, mittelst Production ihrer Documenten zu bgmdireu, das jus prioritatis unter 
sich gegen einander auszumachen, und darauf der Sachen Endschaft zu erwarten, mir der 
ausdrücklichen Verwarnung, es erscheine ein- oder der andere alsdann oder nicht, nichts de« 
stoweniger mit der Sache fortgefahren und verfügt werden solle, was Rechtens. Wvrnach 
sich alle und jede, so es angehet, zu achten haven. Schmalkalden den 24. Oktober 1788. 
Ihro Hochs. Durch!. zu Hessen-Cassel, zuHLchftDero Commenthurey-Amt alhicr gnad. 
verordnete Rath u. (vberfchulcheiß, auch Assessores. L. <S. Henkel. 
I©) Da der Seco- d Lieuteuanl Johann George Aumbru, vom lödl. Garnisons . Regiment Köh« 
ler, auf sein unterthänigstes Nachsuchen feiner Dienste erlassen worden: so werden alle die 
jenige, so gerechte Forderungen an ihm zu haben vermeyneri, hiermit ein vor allemahl vorgr« 
laden, im Termin Donnerstags den reten Januar 1789. entweder tu Person oder durch gt- 
nugsam Beoollmächtigte zu erscheinen, und ihre etwaige Forderungen zu liqnidiren, oder 
vdn.'Lhlbsr zu gewärtigen, daß sie beym Regiment Nicht weiters damit gehöret werden, und 
dem gedachtem Lieutenant nicht nur der schriftliche Abschied verabfolget, sondern ihm auch 
das Monttrunñsguthñben zu 24Mhlr. ausbezahlt wird. Homberg in Hessen derrzo Nov.i788. 
IC. Köhler, Oberster und Chef. I. G. Zinn, Auditeur und Regmtsi-Dusetier- 
meister bey dem Hvchlödl. Leib - Dragoner - Regiment. 
II) Es haben die von den hier verstorbenen Garnisons. Artillerie, Hauptmann Albrecht perTe- 
ftamentum eingesezte E den die Erbschaft cum denesteiv antreten zu wollen, sich erkläret, und 
die etwaige Gläubigere edictaliter vorzuladen, gebeten. Da nun diesem Suchen statt gethan 
worden: so werden alle diejenige, welche an des gedachten Hauptmanns Albrecht Nachlaß, 
ex ^uocun^ue fit capite, etwas zu fordern oder sonstige rechtliche Ansprüche zu haben vermey- 
neu, aut Montag den rrreu künftigen Monats, als hierzu bestimmten Tagefahrt, vorgeladen, 
um alsdann in der R.cessirstude Fürst!. Kriegs »Collegii zu gewöhnlicher Morgenszrit, durch 
anretchend bevollmächtigte Anwälde, ohtavkbleiblich zu erscheinen, ihre Forderungen und so«, 
stige Ansprüche gehörig zu liquidiren, auch recht-gebührend darzuthun, und darauf rechtliche« 
Erkenntnisses, lm Ausbletdungefall aber zu gewärtigen, daß fie damit weiter nicht gehört, 
sondern des DetunöU Nachlaß den Beneficia! - Erben verabfolgt werden solle. Cassel am 24. 
November 1788. 8ürftl. Hessisch. Kriegs - Collegium daselbst. 
12 ; Nachdem Hochfürstl. Regierung allhier mir Commission ertheilet, nach Absterben des gewese 
nen peinlichen Gericht-> Assessors und Procu-atorS Fisci, Rath Wachs, über dessen RachlaK 
das I ventcnium zu errichten, und daher nöthig ist, solchem auch dessen Passiva zu infertren: 
als werden alle diejenige, welch» ex ^uocungne Capite an dem vekunLio etwas zu fodern, so 
mit auch diejenigen, welche gegen ihr Oarledn Faust-P-änder erhalten haben, hiermit vorgr, 
laden, um binnen 6 Wochen davon bey mir ad Protollum Anzeige zu tbun. Marburg den 5 
December 173 ?. Job. Phil. Rieß, Regierungs - Secretarius. 
IA> Nachdem dem in Hochlöbl. Artillerie Regiment gestandenen Premier. Lieutenant Schiffer auf 
sein unterthänigstes Nachsuchen der Abschied gnädigst zugestanden worden: so werden kess« 
etwaige Gläubiger hiermit vorgeladen, um sich im Termin den yten Januar künftigen Jahri 
bey dem Kriegsgericht des Hochlöbl. Artillerie-Regiments zu melden, ihre Forterungen gc< 
hörig zu begründen, oder zu gewärtigen. daß sie im Entstehung-fall abgewiesen und damil 
nicht weiter gehört werden sollen. Cassel den rten Drcemb. 1788. 
Lemppe, Commandeur und Oberst des 
Hochlöbl. Artillerie > Regiments. <P, 8. Strube, Anbitenr u. Regim. Luartwstr. 
Ver,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.