Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1788, [2])

io/4 48t«r Stück. 
und Ostern diese leztern Theile sämtlich, in einerley Formst und mit ganz uenen Settern ge» 
druckt, an alle diejenigen, so sich zwischen hiee und dem Neuen Jghr darauf einzeichnen las. 
sen, überliefert werden, und zwar um i kr. der gedruckte Bogen aus Druck- und ij kr. auf 
Schreiöpapier. Bey der Einzeichnung wird nur von dsrrjrnigen, die jktzo blos auf die 3 lez- 
tern unter derPreffe ftyendenDaude fubferibiren, 74 kr. bezahlt; wogegen sie einen Bei sicherungs- 
schrin auf die Ablieferung dieser Bände in gedachten angcftzten Prisen erhalten, bey deren 
Empfang diese 24 kr. als bezahlt angerechnet werden. Wer eo Exemplare, entweder complrt, 
oder von einem einzelnen Theile besonders, auf einmal nimmt, erhält das nt« gratis; und 
wer auf 10 Exemplare der unter der Presse seyenden z leztern Bände subsc ibuet, erhält eben 
falls das ute gratis. Sobald dir leztern Bände die Presse verlassen, soll deren Bogenanzahl 
in den Zeitungen angezeigt werden. Man sudscribiret in Frankfurt, bey Johannes Layrhof« 
fer, auf der kleinen Gallengaß. Ja Marburg kann man sich an die Laprhoffersche Umversi, 
täte - Buchhandlung adreßiren. 
Ankündigungen. 
*) Ich werde: Einige predigten bey besondern Gelegenheiten, drucken lassen; «emlich l) An« 
trirspr. in Cassel über i Cor. 4, 1 - Z. »«-•« der Treue eines ev. L'hrers in seinem Berufe; 2) 
Am jäh?!.Bußtage 1786. über Eph. 5, *5; Regeln der christl. Vorsicht; 3) Am Reujahröt. 
1788. über Joh. 24, 15. 4) Am fnufzigjährlgen Gedächr^ißtage der Eruwelhung unsers Got 
teshauses, über Jac. i, 27. ^Sie werden gleich zu Anfang 1780. fertig seyn. Wer bis da 
hin darauf nnterzrlchnet, erhält sie für 4Ggr. welche bet der Ablieferung bezahlt werden; 
nachher kosten sie 6 Ggr. Götz. 
i) Da nunmedro die bedenklichen Hindernisse , die dem Abdrucke der Diebischen Gedickte im 
We<;e gestanden, größtentherlS weggeräumt sind: so ist nun auch mit demselben bereits der 
Anfang gemacht werden; und es neht, bis nach ter wahrscheinlich baldigen Vollendung des« 
selbem, einem jedsn. der bisher vielleicht noch ungewiß war. ob eS zu Stande kommen wür« 
de, frey, sich als einen gütigen Beförderer vaterländischer Talente, uud als einen liebreichen 
Unterstütze einer vaterlosen Familie, durch Unterzeil^nu'-g oder Vorausbezahlung eines ha!« 
den Thalers, auf die gegen irBogen stark werdende Sammlung Dickischer Gedichte, beydem 
Hrn. Cantor Grorgi, oder bey mir, geneigtest anzuzeigen. Cassel den lLten November 1788. 
Wigand. 
I> Wahrheit und wahrscheinliche Dichtung, ein unterhaltendes Wochenblatt aufs .,ahr 1789. 
Bon dieser Volksschrift wird wöchentlich 1 Stück ausgegeben; und um selche mehr uuter den 
Bürger und Laudmanu zu verb?ettea hat man den Preis äußerst mäßig geftjt, indem für den 
ganzen Jahrgang mehr nicht als idGgr. pränumer'rrt wird. Marburg den aotenNov. 1788. 
in Z Christian Briegers. neuen Akaoemischen Buchhandlung. 
4) AlS eine Fortsetzung der Frankenthaler historischen Samlung wird jezt gedruckt: nachge 
lassene Werke Friedrichs des 2ten, nach der Berliner Aufgabe, in iz Bänden, jeder 
Band wird 8 Aldus kosten; Liebhaber können Bestellungen dteftrwegen an mir gelangen las 
sen. Mourguet, Buchbinder am Markt. 
Fremde und hiesige Personen, die vom lyterr lstS den 25. Novbr. 
in Cassel angekommen. 
Leipz. Thsr: Den lyten, Ein Unterossc. u. 2 Gemeine, vom Regiment Jung« v. Lrßderg, 
' kommen v. Rotenburg, bringen 1 Arrestanten hiebee mö Zuchthaus. Hr. Oberfier v Fuchs, 
vom Rgmt. Erbprinz, k. v. Efchwege, log. bev dem Hrn. Kr. u. Domainen-Rath A-noldi. 
D. 20. Ein klein Commando vom zten Rgmt Gard-, k v. Spaugevberg, bat von dort ei 
nen Arrestanten auf dies. Hauptwache gebracht. Fürst!. LöwEstein. Hr. Geb. Rath von 
Hinckeldrz, k. v. W«-mar, l, i. schwarz. Adler auf der Ob. Neustadt. Nassau«Dillendurg.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.