Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1788, [2])

9 7 $ 44tes Stück. 
meiner Wohnung einfinde», bieten und Zuschlags gewärtigen können. Neukirchen am 8te» 
Oktober 1788. Vermöge Auftrags. Lampmann. 
8) Ausgeklagter Schulden halber, soll die dem Einwohner Johann Christoph Erckelenz zu West« 
uffeln zuständige Wirse hmter de? Gemeinds-Waldung, zwischen Jost Henrich Himmelmaun,' 
und Jakob Schulze gelegen, in Termins Licitationis Mittewochen den i7ten December d. I. 
vor Fürst!. Justiz «Amt dahier öffentlich ausgebvten und verkauft werben: Kauflustige so« 
wohl, als alle diejenige, welche an ersagter Wirse rechtliche Ansprüche zu haben vermeynen, 
können fich besagten Tags des Vormittags y Uhr einfinden, ihre Gebote und resp. Noth. 
durft ad Protocollum vorstellen, und darauf das weitere erwarten. Zierenberg den 7ten 
' Oktober 1788. tzürstl. Hessisches Amt daftlbst. I. P. Heppe. 
9) Es wollen dis Bierwirtischen Erben ihr ererbtes Wohnhaus bey dem Judeubrunnen, zwi 
schen dem Tobakspinner Rausch und Tuchmacher Pflüger, verkaufen, und siud bereits 440 
Rthlr. darauf geboten: Worein mehreres zugeben willens, kan sich bey demHorndrechSler. 
Meister Müller auf der Ahne melden. 
10) Auf bas, dem Conrad Sandlos zu Unternhaun, eigenthümlich zustehende Wohnhaus nebst 
Zugehör, ist in dem heute abgehaltenen Versteigerungö«Termin kein Gebot geschehen, und 
dahero anderwsiter Termin auf Dienstag den szten November bezielt worden, welches bahero 
hierdurch öffentlich bekannt gemacht wirb, damit sich alsdann Kauflirbhabere bey hiesigem 
Amt einfinSen, bieten, und der Meistbietende sich des Zuschlags erwärttgen könne. Holz. 
heim den aotenOctod. 1788. Aus 8ürstl. Justiz - Amt avhier. Heuser D. 
11) Nachfolgende, dem EinwohnerJohann Georg Völker und dessen Ehefrau zu Frielendorf ge 
hörige und daftlbst gelegene Lehngüther, alö: i) 9 L Acker 8 Ruthen der Hessen «Acker, zwi 
schen Zacharias Curth und Johannes Weidmanns Rel.; »)s^Äck. 8 Rut. vor dem Welche« 
roth, au des Schultheiß Schleichers Rel. 3) rAck. i Rut. daselbst, an voriger; 4) -Z Ack. 
8 Rut. das Wüste daran. Z) ü^ß Ack. 2 Rut. daselbst, noch an ihnen selbst; 6) 3I Ack. 2 Rut. 
zu Gleimsdorf, zwischen Johannes Weidmann und Daniel Lohrmann; 7) 4; Ack. 3 Rut. 
aufm Leimenstück, an Wilhelm Quitter und ihnen selbst; und 8) z Ack. 3 Rut. Wiese unterm 
Hessen-Acker, am Wasser gelegen: sollen öffentlich an die Meistbietende gegen baare Zahlung 
verkauft werden. Wer solche demnach entweder zu kauftu willens ist, oder rechtliche Ansprüche 
daran zu haben vermeynet, hat sich im Termin Dienstags den sten December nächstkünftig, 
Vormittags um lollhr, dahier vor Amt einzufinden, seine Gebote undNothdurft ad Proto» 
kvllnm vorzustellen und darauf das weitere zu gewärtigen. Ziegenhain den i7ten Septb. 1788. 
8ürstl. Hess. Amt daselbst. GöffeU. 
IS) Es soll des Zimmergesellen Johann Henrich Giese und dessen Ehefrau, in der Weißersteine« 
Vorstadt, ihrgtes Haus, an ihnen selbst und der Witwe Reinemärrnin gelegen, sodann ein 
Wesenplatz, worauf düs Hans stehet, von Gerichtswegen au den Meistbietenden öffentlich 
verkauft werden. Wer nun darauf bieten will, der kan fich in dem dazu ein für allemahl auf 
den isten December anberühmten Verkaufs - Termin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel 
den sten Oktober 1788. 
13) Es will der Einwohner Carl Mohrell, in Friedrichsdorf bey Hofgeismar, sein Haus, Hof, 
Scheure und Stallung, nebst i£ Acker Garten beym Hause, und 30 Acker Land, aus freyer 
Hand verkaufen; wer uun dazu Lust hat, kan sich zu Hofgeismar beym Xmtmanu Herr Mar« 
tin melden, und das nähere erfahren. 
' 14) Nachdem in denen am löten und i/ten dieses zn Felsberg abgehaltenen Ltcitations» Termt« 
neu auf die dem Amtmann Johann Conrad Mergel zuständige, daselbst belegene Grundstücke 
nachbemeldete Gebote geschehen, und zwar: i) auf den Beßer«Hof »edst Zubehör, auch der 
außer demselben belegenen neuerbauteu Scheuer und den beiden Baustätten, ingleichen 2) auf 
die freye mit alleiniger Pfirchgerechtigkeit versehene Hufe, zusammen 2240 Rthlr. 3) auf die 
dem teutsche« Hgus z» Fritzlar zinsbare Halde Hufe zu 14zAck» 36 Rut, 300 Rthlr. 4) auf 
.die
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.