Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1788, [2])

91 5 
Vom zt«n November 1788. 
senden JihrS zu Erkshausen in dem Schreiberschen Hause einfindeu, und ihre Gebote thu», 
wo alsoann demjenigen, so baS höchste, versteht sich aber denen Erben annehmliche und 
nicht gar zu geringe Gebot auf em oder andere Güther thun wird, selbige von denen daselbst 
versrmletrn Erbe« sollen käuflich überlaffen werden. Auch wird hierbey bemerket, daß einem 
sichern Käufer der ErkShäuser Güther, zu dessen etwanigen Erleichterung, die Halbschied de- 
Kuufgsldes vor der Hand gegen landüdliche Anise wird cretiriret werden. Seifertshausen de« 
rrtcn August 1788 G. H. Leckmann, Predigerdaselbst. 
z) Es soll des Bierbrauer Johannes Appel und dessen Ehefrau in der Weißeosteiner Vorstadt, 
ihr Wohnhaus und Garten dahinter, am Schuhmacher Bödicker gelegen, denebft S Acker 
Land, fo von Christoph Bischoff erkauft, von Gerichtswegen an deo Meistbietenden össentl» 
verkauft werden. Wer nun darauf bieten will, der kau sich in dem dazu ein für allemahl 
auf den igten Nsoember anberahmten Verkaufs. Termin auf hiesigem Landgericht angeben. 
Ce.ssl den 7m, Octodrr £788. 
4) Es fottm im Termin den izte» December d. I. die dem hiesigen gewesenen Nebenkrüger und 
Bürger Cy'iscus Tkrelen und dessen Ehefrau zuständige Grundstücke, als: 1) & Ack. sRrrt. 
Awsgarten, am Burgberge, an Joh. Beddenhauseu; 2) SAck. Garten in der Papeugrund, 
an CyriacuS Lichtenderg; 3) SAck. desgleichen daselbst; q) T * Ack. 5 Rut. Garten am Ci« 
xarunze; 5) l^Ack. Erblavd beym alten Gerichte; 6) l^Ack. Erbland unterm Wassergra« 
den bey der Pulverbrücke; 7) 'S Ack. Erbland dry den Hellem Wasser, an Conrad Emden Rel. 
8) 4 S Ack. Erdland aufm Radberge, au Wilhelm Renhmeyer; 9>) ein Haus und Hofraide, 
zwischen den Wassern dem Eßafiuß gelegen; 10) noch ein Haus, Hofraide und Garten dar» 
hinter, an der Hopfcrstraße und Schmidt Joh. Beddevhaufen gelegen, einer ausgeklagte» 
Schuld halber öffentlich an den Meistbietenden verkauft werden. Wer nun diese Grund 
stücke entweder einzeln oder zusammen zu erstehen gesonnen, oder sonst rechtliche Ansprüche 
daran zu haben vermevnt, kan sich in pnefixo Vormittags y Uhr auf hiesigem Rathhause ohn, 
fehlbar eknfinden, sein Gebot und rechtliche Nochdurft ad Protocellum geben, hiernächst aber, 
dem Befinden nach, des Anschlags und recht!. Erkenntniß gewärtigen. Grebenstein den löte» 
Oktober 1788. Martin, Justiz «Amtmann. Deichmanrr. 
z) MoutagS den zteu Januar 1789. sollen folgende des Hans Henrich BartscheerS hinterlasse 
nen Kindern zu Ersen zugehörige Erbländereyen, als: 1, ein Acker im Hermavnshol, z«t- 
scheu Engelhard HartnngS Rel. und Joh. George Amis d. ält. Rel. 2) ein Acker daselbst , 
zwischen Franz Schtffmann und ihnen selbst. 3) iS Acker an der Alzerseite, zwischen Franz 
Schiffmaun, anderseits ein Aoewand; 4) ein Acker im Grundwege, zwischen dem Grebe« 
Schiffmann, anderseits ein Anewand. und 5) S Acker im Busche, zwischen Engelhard Har 
tung- Rel. und Henric s Brünuing dem jüngeren gelegen, von ÄmtSwegen an den Meist 
bietenden verkauft werden. Wer ein oder anderes zu erflehen, oder in Anspruch zu nehmen 
gesonnen, bat sich alsdann zu gewöhnlicher Gerichtsstände einzufiaden, und seine Absicht z« 
wabren, oder zu gewärtigen, daß er damit herrsch nicht weiter gehört werde. Breuna de« 
rzten Oktober 1788. 3 . C 'kornemami, von Malöburgischer Amtmann. 
6) Es soll des Caspar Schindehütte und dessen Ehefrauen zu Mönchebos nachqel. Erben ihr l Ack. 
Rottland auf dem Stewmelrl, an Anton Böttner- und r Ack. daselbst an Friedrich Cuntze ge 
legen , von Gerichtswegen an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden. Wer nun darauf 
bieten will, der kan sich m dem dazu auf den UtenNovemd. anberahmten Verkaufs-Termin 
auf hiesigem Landgericht angeben. Csffel den üten Oktober 1788. 
7) Da in dem heute wegen Verkauf des Stahlischen Wohnhauses zu Riebelsdorf gestandene« 
Licitations > Termin, auf dasselbe nur zrzRthlr. geboten, und derowegen, jedoch mit Bey- 
behaliu g dieses Gebotes, anderweiter Licitations - Termin auf Mitwochen den igten k. M. 
zum öffentl Verkauf sothanen Hauses angesezt worden: So wird solches hierdurch bekannt 
gemacht, damit Kanfliebhaber sicht« besagtem Termin von Morgens -bis r-Uhr dahier t» 
met-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.