Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1788, [2])

944 
4 atei Stück. 
2) Auf Me ohulängst vom Herrn Hauptmann Sothen zu Nordheim angekündigte Herausgabe 
des Kerstingschrn Manuskripts mit übrigen bewährten Anmerkungen über die Pferde-Arzmp, 
kunst begleitet, nimt die Ober-Post. Amts» Zeitung-« Expedition allhter, bis Ende des Mö- 
vats November, noch Snbfcription an. Der Preis davon ist, den Louisd'or zu 5 Rthlr. ge 
rechnet, Ein Rthlr. zwölf Ggr.; und werden die Namen der Subskribenten dem Werke vor« 
' geftzt. 
l) Nachdem in ConcurS - Sachen der sämmtlichen Creditoren des Kauzley-Advocaten Donar 
Christian Stückradts zu Rotenburg, nunmehro das Liquidationsverfahren völlig beendiget, 
und lu^er priorltste das vorläustge ordnungsmäßige Classisicationsk Urthel abgefasset worden 
ist: Go wird Termin auf den r8ten November d. I. hiermit angesetzet, in welchem sämmtli 
chen Creditoren ohnfehlbar und sub praejudkio pr«clufi erscheinen, und ihnen erme'dtes Ur- 
thel vorgeleget werden soll. Diejentgeu Creditoren nun, welche ein vorzüglicheres Recht, als 
birrinnen enthalten ist, zu haben vermeynen, werden hierdurch angewiesen, solches gegen ihre 
Covcreditores gehörig auszuführen; widrigenfalls zu gewärtigen, daß es dry der geschehenen 
Classification gelassen, und weiter, wasRechtens, ergehen solle. Alle übrige Creditoren, wel 
che ihre Forderungen bishero nicht gehörig liqutdiret haben, werden aber damir nunmehro 
präcludtret, und vom gegenwärtigeu ConcurS abgewiesen. Rotenburg den 29. Sept. 1788. 
8. ä R. Ranzley daselbst. 
S) Zu nothwendig gewordener Untersuchung de- Conrad WölckerS zu Ortrau Vermögen-zu- 
standesl, werden hierdurch alle dessen Gläubiger, ihre Ansprüche rühren, woher sie wollen, 
öffentlich vorgeladen, Donnerstags den 27trn November l.J. vor hiesigem Samtgerichte ihre 
Ansprüche und Forderungen so gewiß anzuzeigen und zu begründen, als sie sonsten hernach 
damit bey diesem Schuldeuwefen ausgeschlossen zu werden, ohnfehlbar zu gewärtigen haben. 
Neukirchen am 4« Octob. 1788. Lampmann. 
Steckbrief. 
Henrich Cramer, Einwohner und Wagner dahier, etliche und vierzig Jahr alt, mittelmäßiger 
schmaler Statur, langen, magern Angesichts, mit braunen, ganz strack um den Kopf hangen 
den Haare«, mit einem alten zerrissenen blauen tuchenen Kamisol, und weissen linnenen Bein 
kleidern bekleidet, hat den 8ten dieses dem Schulmeister Joh. iGeorge Knoch zu «scherode, 
auf eine höchst boshafte Art und Weise, eine» fast tödtlichen Schlag auf dm Kopf gegeben, 
vnd sich darauf auf flüchtigen Fuß gesezt. Da nun Fürst!. Amt dahier viel daran gelegen ist, 
daß derselbe zu Haften gebracht, und zur verdienten Strafe gezogen werde: so werden jeden 
Ort- Obrigkeiten andurch geziemend ersucht, ihn auf den Betrettungsfall zu arrettren, und ge 
gen Erstattung der Kosten anhero auszultefern. Treysa den -. Octob. 1788. 
Aus 8ürstl. Amt dahier. < 0 . L. Biskamp. 
Aremde und hiesige Personen, die vom 8ten bi- den 14. Octob. 
in Cassel angekommen. 
Teipz.Thor: Den 8ten, Hannöver. Hr. Gen. Major v. Ueslar, komt von Münde», log. k« 
König von Preuffen. Hr. Capitain Gödel, von der Hannöver. Cavallerie, k. v. Hannover, 
l» das. D. Hiss. Hr. Landrathvon Keudell, k. v. Witzen Hansen, log. auch daselbst. De» 
rote«
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.