Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1788, [2])

598 
28 t«r Stück. 
Fried. Conrad Wlndler, von Pohle; Joh. Hrnrich Christoph Bock, Job. Wilhelm- und Joh. 
Christoph Bartels, von KleinenhegeSborf; Carl Friedrich Krull, vor. Reinsen; Christian Höh« 
meyer, von Reinebold: Hans Cord Friedrich Krust vonHetdbrink; Hrnrich Christoph Meyer, von 
Reinsdorf, George Ludiviz Büsing, von Grvßenhegcödorf; HansHermann Rdver, Joh. Cord 
Riechmann. HanS Hermann Philip Wehmhöfer, Christoph Schönebeck, von Lyhren; Joh. 
Friedrich Waltematr, Henrich Strumpel, J-hann Hemich WMe, von Svllrorf; Johann ' 
Christoph Tatze. Cord Henrich Hinze, von Alge-dorf; 
b) Aus dem Amt Sachserchagen: Johann Henrich- und Cord Henrich Wilhelm Langhorst, 
Cord Henrich Nolre. Hermann Friedrich Borgers, Johann Henrich Ebelmg, Johann Wrl. 
Helm Tobdrlstein, Joh. Philip Edeling, Joh. Friedrich Langhorst, Ernst Friedrich, und Hen 
rich Wilhelm Bauermeistrr, Joh. Conr. Werkmeister, Joh. Cord Hartmann, J»h. Friedrich 
Thürnau, von Auhagen; Cord Hrnrich- und Jod. Stars Busse'bergs, von Kuhlen; 
*) AuS der Stadt Hersfeld: Hermann Pfaff, Hermann Schmidt, Cvn ad Hild, Johannes 
Reinhard, George Ztlch, Christian Wolf, George Lnster, Friedrich - ur.d Cyrifttun Lupp, < 
Wilhelm Koch, Hermann Schmidt, Christoph, und Michael Nordn,anu, Friedrich Himmel, 
Henrich Panl, Valentin Stiebing, Henrich Stienbing, Conrad Weidmann und Wilhelm 
Fahreuhold; 
d) Aus dem Reservaten-Bezirk Bewenden: George Christian Heepr, auS Eddigehausen; Joh. 
WilhelmKi;chr>er, aus Sattenhausen; Henrich Andreas Schräder, auSHimmtcherods; Johann 
George Vogeley, aus Benniehaufen; Joh.Henrich Nabest, aus Wltwarshvf; CdrisiophDietnch, 
aus Gelliehausen; Georg Christoph Windest, Johann Christoph - und Johann Elias Flaoung, 
aus Etzenborn; 
e) AuS dem Amt Veckerhagen: Michel Scholl, auS Gieselwerder; Johannes Decker aus 
Ahrenborn; Jacob Semmelrodr, auS Heisebeck; Anton Drndel, aus Veckerhagen, und An« 
dreaS Ricke aus Vaacke; desgleichen die, so 
f) AuS dem von Dallrvigkischen Gericht Unterschaumburg etwa» ausgetreten find, werden 
auf Höchsten Befehl, von Gerichtswegen, hierdurch öffentlich zurückd-rufen, sich innerha d 
eines Vierteljahrs in ihrer Helmath so qcwiß wieder ein zufinden, als sie nach Verlaus dieser 
Zeit, wie Ausreisser behandelt, und mit ihrem Vermögen, nach MaaSgade der, wegen der 
Entweichung ergangenen gnädigsten Verordnungen ohunachsichrirch verfahren werden solle. 
Vorladungen der Gläubiger. 
I) Auf Nvrertbantgste- Nachsuchen ist dem im Hochlöbltchen ersten Regiment. Garde gestände« 
wen Fahndrich von Bllieström der gebetene Abschied gnädigst zugestanden worden: Alle diejr« S 
vtge, welche au erwrhnten Fähndrich etwa eine gegründete rschuldforderuna zu haben ver> 
meynen möchten, werden demnach hierdurch vorgeladen, solche in dem ausMovtag den rite« 
Julii laufenden Jahrs angesezten Termin vor dem unten gedachten Kriegsgericht rechtsbehö« 
rig zu liquldiren, oder haben zu gewärtigen, daß sie hernach gar damit weiter nicht gehöre! - 
werden. Cassel den ryken Junii 1788. 6 
8ürftl. Hess. Kriegsgericht des Hochlöbl. ersten Regiments - Garde, 
v. Jungten - Münzer, General-Lieutenant ».Commandeur. Bauer, Auditeur. 
*) Bey dem von Amtswegrn geschehenen öffentlichen Verkaufe des Peter Fleischers und dessen 
verstorbenen Ehefrauen, nunmebro deren Erben dahier zugestandenen Wohnhauses, hat sich 
ein größerer Schuldenstand geäußert. als durch die Hauskaufgrlder der 200 Rthlr. worinn 
nehmlich das ganze Vermögen der Schuldnere bestehet, bestritten werden kan, und werden 7 . 
diesemnach alle und jede, welche an vorgedachtem Peter Fleischer und dessen verstorbenen Ehe« 
frauen, nunmehro deren Erbe», etwas zu fordern haben, mittelst dieses zum iten, 2ten uvi 
zten mahle, hiermit vorgeladen, um den asten Julii Morgens 9 Uhr auf dem Rathhause 
" ■ ' * ' hier
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.