Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1788, [2])

Lasselisch e 
P vW- Md LoMMZltÑ' Ztitll llg. 
Mit Hochfürstlich - Heßischen gnädigstem Privilegio. 
<g 
kKW'LMW 
1788- 
^hr. 
34— 
Stück. 
Sí 
Ji 
August. 
Edikt alvorla drrngen. 
l)^er auf dem Abel, von Cornbergischen Guth Vodenenger als Pächter gestandene Johann 
Philip Preseur, ist am 26. v. M. dahier ohnvercheltgt gestoben, und dessen Verlassenschaft 
Gerichtlich versieqelt; da nun derselbe aus dem Chur-Hanvöverschen Amr Hoya gebürtig 
seyn soll: so weren dessen Mutter, fals sie noch im Leben, oder deren Kinder, und falS 
bisse auch verstorben, deren Kindes Kinder zu Emvfangnehmung der kleinen Erbschaft, wenn 
sie sich gehörig legiiimirct auf Montag den 8ten September d. I. ein für allemahl öffentlich 
zu Rathhause citirt und vorgeladen. Oldendorf den iten August 1788. 
Bürgermeister und Rach daselbst. I. L. wilmanns. L. A. 8. Lapaun. 
r) Zu wissen fty hiermit, demnach vor einiger Zeit Dorothea Elisabeth Gänsten, etues ebemali« 
ge« Landgräflich Hessen ^ Caffelischen Hvfbedienten Tochter, welche sich eine geraume Zeit in 
den ©teuften der verwitweten Frau Amts-Kammer-Räthin Freyenhagen zuSchöningen, im 
Herzogthum Braunschweig befunden, ohnverhevrathet, und soviel man weiß, auch ohne Te 
stament verstorben, und noch zur Zeit nicht bekannt ist, ob von derselben Verwandte am Le 
ben sind, und daher« erforderlich ist, diejenigen, welche den Nachlaß der Verstorbenen in 
Anspruch zu nehme», sich für befugt halten, öffentlich vorzuladen: als werden alle ur.d jede, 
welche di« Verlaffmschaft der vorgedachten Dorothea Elisabeth Gänsten entweder aus einem 
Erbrecht, oder aus einem andern Grunde in rechtlichen Anspruch zu nehmen sich für berechti 
ge: halten und a-meynt sind, hierdurch öffentlich citirt und vorgeladen den rylen Septemb. 
«ächstkünftrg, Morgens um 9 Uhr, auf dem Fürst!. Amte hterselbst zu erscheinen, ihre Ansprüche 
2t Ui mtfc
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.