Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1788, [2])

Dom i8ten August 1788. ? Zi 
A4 Bände,anstattuoThlr. rrGr. um79Thlr. ilGr. Der Hr.SekretairSteinhach nimmt hier- 
a»f, so wie auf die im syten Stück dieser Zeitung angekündigte Subscrtption auf den Atlas 
des königl. Preuss. Geh. Kriegs. Sekretair und Geographen, Hr. Sotzmaun, Aufträge an. 
4) Bey d,m Hofbuchhändler Hemmrrde alhier, ist zu haben: i) Der Kmderfreund, eine 
Wochenschrift (von Weise ) 24 Theile, 4 Rthlr. -) Leipziger Wochenblatt für Kinder, (als 
Fortsetzung des erstem Werks) 9 Theile, 1 Rthlr. 12 Ggr. 3) Freymaarer- Lieder mit Me 
lodien, 2. Theile, I Rthlr. 4) GerstlacherS Corpus Juris gevmamci publici ac privati &c. 
3 Theile gr. 8. 1786. 5 Rthlr. 5) Ebendesselben Handbuch oer deutsche« Retchsgefttze, nach 
dem möglichst ächten 2 >xt rc. 8 Theile, gr. 8 - » 786 . 3 Rthlr. 8 Ggr. 6 ) Michaelis mosai 
sches Recht, 6 Theile gr. 8 . 1783. 3 Rthlr. 7 ) Millers moralische Schilderungen, 4 Theile, 
8.1779. Z Rthlr. 8) Sophiens Reise von Mcmr! nach Sachsen, 6 Theile, 8. 1778 - 3 Rthlr. 
9) Wilmeti Lexicón Linguæ arabicæ, 4. maj. 1785 * 5 Rthlr. io) Seilers der Geist und die 
Gesinnungen des vernunftmäßigen Christenthums, 2 Theile, 8.1782. I 3 Ggr. il) les Amours 
d’autrefois, par Mme la Comtesse de B** 3 Vol. 12* I Rthlr. 16 Ggr. IL) le Cabinet des Fées, 
ou Collection choisie des Contes de Fées A autres Coûtes merveilleux, ornés de 108. belles figu 
res. 37 Vol. ir. 1786. 37 Rthlr. 13) Description des Bains de Titus, ou collection de» pein 
tures trouvées dans les ruines des Thermes de cet Empereur & 'gravées fous la direction de M. 
Ponce I. & 2de livraison, in folio royal. Paris l? 87 * 2 Z Rthlr. 14) le Décamcron françois, 
par M. d’Uffieux, superbe édition, avec de belles figures. 2 Vol. gr. 8. 1783 * reliés. 9 Rthlr. 
Auch wird daselbst ein neuer Catalogus gratis ausgegeben. 
5 ) Bey Friedrich. Hasenest, Soufleur der Böhmis. Schauspielrrgesellschaft, find wiederum neue 
Komödien zu lesen, oder zu kaufen, auch mehrere Musikalieu aus Opern, sowohl im ganzen 
als einzeln, für Klavier» und vollstimmig, wie schon bekannt, in seinem Logis in Nr, 70, in 
der Martinistraße, zu haben. 
Ankündigungen. 
X) Auf die durch de» Herrn Professor Schmalz in Rinteln ohnlängst angekündigte Annalen der 
Hessen - Casselschen Lande, wird bey der Ober-Post-Amts «Zeitungs-Expedition achter und 
allen Fürstlich-Hessischen Post-Aemtern und Comtoirs, bis in den nächstfolgenden Monath 
September Sudscription angenommen und von ersterer der Plan umsonst ausgegeben; der 
jährliche Preis ist für die Subscribenten zwep Gulden, die fie beym Empfange des erste« 
Stücks voraus bezahlen, und dagegen ihre Exemplare mit den besten Kupferabdrücken auf fei 
nem Schreibpapier von derjenige« Postexpedtiion zugeliefert erhalten, bey der sie subscribiret 
haben. Die Nahmen der Subscribenten werden vorgedruckt, und zu dem Ende an das Fürst 
liche Postamt in Rinteln (woran man sich der Subscription wegen auch ohnmittelbar wenden 
kan) so zeitig eingesendet, wie die Erreichung dieser Absicht es nothwendig macht. 
%) Im Berlage des Buchhändler Kriegers des jünger», zu Giessen und Marburg, kömmt ei« 
Lrdauungsbuch von dem Hrn. Superint. und Prof. D. Ouvrier, auf Pränumeration heraus, 
und zwar unter diesem Titel : Sesostprüfung und fromme Entschlieffungen. Die Absicht de- 
Hr«. D. Ouvriers mit der Herausgabe dieses Buchs, geht dahin, über den ganzen Umfang der 
R, »flivnSgesinnungen jedem zum eignen Nachdenken und eignen Kenntniß Veranlassung und 
Nàgnng zu gebe« ; und es soll dazu dienen, daß ein jeder für sich, und nach seiner eigenen Situa 
tion r'ch prüfen, und fromme Entschlieffungen erwecken könne. Die Ueberschriften der darin 
enthaltenen Betrachtungen find in dem- in der hiesigen WaisenhauS-Buchdruckerei gratis aus 
zugebenden ausführlichen Plan, zu ersehen. Dies Erbauungsduch soll. sobald nur einigermas 
sen »ine die Kosten des Verlags bestreitende Anzahl Pränumerarrte« sich gemeldet, in Octav, 
auf gutes Papier und mit neuen lesirlichen Lettern gedruckt werden. Die Prärrrrmerativv be- 
HHHHHS ' trägt
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.