Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1788, [2])

Vom nt«» August 1788. 705 
o) Dreizehn metallene Kanonen, von 6 bis 6o Pfund an Gewicht: haltend, uttfr mieroiH ange» 
strich men mir Eist» beschlagenen Lavetten versehen, sind aus der Hand zu verkaufen, 
io) In der Grebenstetner Rentherey sind circa 502 Viertel Hafer und 40 Viertel Wartzen, der 
gleichen auch noch Ivo Viertel guter Gerste zu vertaufea. 
ji) Ja bevorstehender hiesigen Augustmeffe sind unter dem 2ten Thore des Meßhavses, in der 
Boutike Nr. z;. beym Kaufmann Hrn. Holzschue, alle Sorten Schwarzer-feLser Blausell^ 
weiße Starke, fei» Puder, Blaustem, Mars. Setffe, Hanauer Lichter, Zinnober, Colvpho» 
nium, Pech, Schwefel, Bimstem, Theer, ächten Rauchtadack von Thoroecke tn Zwoll, wie 
auch Chokolade, Kaffee, Iuckcr, und sonst führende Waaren, in billigem Preise gegen haare 
Zahlung zu haben. 
Ja) Ded verstorbenen Tapezier Meilen htntkrlassene Tochter, Witwe Schneidern, offerirt 
sich alle Tapeziererarkren, alö nemlich, Stuoen zu bekleiden, Bettvorhänge, Sopha's, 
Fenster-Gardmen mit einem türkischen Aufzug, nach der neuesten Mode zu verfertigen; sie er 
bietet sich auch tu oder ausser dem Hause, sowohl in der Stadt, als auch auf dem Lande, um 
billige Bezahlung zu arbeiten. Sre wohnt in der Carls haverstraße in des Maurrmnster Zeh» 
nerts Behausung. . 
rz) In der Dronysienstraße Nr. 376. bey der großen Kirche, ist eineKutsche, die im rechten gu 
ten Stande, zu verkaufen. 
!4) Eine Person, ledigen Standes und bürgerlichen Herkommens, ist gewillet, einige Jungfern 
zum Neben anzunehmen, dieselben auch dabey weibliche Kleidungsstücke von neuem, machen, 
zu lernen. 
15) Zu Brrkaufung der Bau-Materialien eines in der Weißeusteiurr Dorstadt, ohvweit dem 
Mauermeister Umbach stehenden ohnausgedautrn HauftS, ist aus Nachsuchen des Schuhma 
cher Stücks dahier, Termrn auf Sonnabend den Zaren dieses bestrml; zu dem Ende wol» 
len sich diejenigen Kauflustigen, welche gleich, oder lu einer Frist von etlichen Tagen vor dem 
Abbrechen des Hauses Zahlung leisten können, gedachten Tags gegen l Uhr in demselben ein- 
finden, und der Meistbietende des Zuschlags gewärtigen. Cassel een 6ten August 1788*. 
w. d. Berner. 
16) Im König von Preussen, bey Hrn. Heinrich dem jünzern, ist außer den gewöhnlichen Sor 
ten Weinen, frischer Klrschwern, die Boutcklle lo Alb. 8 Hlr., desgleichen Bischof 12 Ath» 
und Spanischen Birterwein 10 Mb. 8 Hlr. zu haben. 
37) Der derma ige Vorrach an Roth, und Dannwildpretshäuten, auch Rehfellen, worunter viele 
Hirschhäute und Rehbocksftlli find, soüMuwocheu den r7ten Aug. in der vächstkünftigen rten 
Mrßwoche, des Vormittags nach 8 Uhr, dahier im Neuen, Collegtenhof, an den Meistbielen-. 
den gegen haare Bezahlung verkauft werden, welches sämtlichen Weißgerbern und andern die 
dergleichen zu erstehen gesonnen sind, hierdurch bekannt gemacht wird. Cassel den 6tcn Aug. 
1788. Schmmcke. Bauer. Vig Commiis. 
18 ) Nachdem schirrskünftigrn Montag den Uten Aug. d.J. und die folgenden Tage, auf hie 
sigem Fürst!. Hvsgerlcht allerhm d gute Meubeln und Effecten, au Manuskleidungen^ worun 
ter eure ganz neue u» iform besindl-ch, samt Tisch - und Bettliunen, auch Gemälde und- 
Bücher, an den Meistbülenden gegen daare ediiumäßige Bezahlung verauctivnirt werden sol 
len: So können sich diejenige , welche hiervon etwas zu erstehen gesonnen sind, jedesmahlem 
um r Uhr Nachmittags alda eMfinden. Cassel den rzren Julii »788. 
Z. d. dyomas, Hof-Secretarius. Von Commiffrovswegerr. 
Ip) Montags den n. August, Nachmittags um 2 Ui-r, werden auf hiesigem Schützruhause 2 Dop 
pel haken und eine F eyehanddüchie an den Meistbietenden gegen baare Zahlung verkauft;, 
Gtwedrtichhaher belieben sich zu odbemeldter Zerr alloa etvzufinden. 
zo) Es sollm Montags den iten S-ptbr. und folgende Tage l.J. zu Witzen Hausen, allerband 
Effecten, als r ComtvttS , Commvdtn, Canapees, Sopha, Englische Tische, Stühle, Bett- 
spannen-.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.