Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1788, [1])

M ' 4tcs Stück. 
¿ 35 ^ Reicht,« «!if z»«sr tttzaltck«» Vecretum alienandt «3 Ii>ff«»tliim de» L»ck»rn>elsier I» 
banne- Wüllres hinterlassene Kinder bestellten Curatoris Bäckermeister Leonhard Gläßnerzur« 
freywillrqen Verkauf seiner Curanden elter!. ererbten Behausung alhier vor der Fnldedrücki 
- air den Kaufmann Grebe und denen Fröwmischen Erben gelegen, Termin aufDennerstag -ft 
-4ten April fchrerskünftig präfigirt worden; Al- können diejenigen, welche darauf zu biete« 
gesonnen, sich in prafixo vor hi figem Stadtgericht zu gewöhnlicher GerichtsstUvde angeben, 
chr Grdvtt thu», und nach Befinden das weitere gewärtigen. Lasse! den szten Jan. 1788. 
£x Lonrnnssione Scnarus. H. E. Roch, Stadt» Sekretärin-. ' 
Besonders Anzeige». , 
r) Nachdem man mi-fällig wahrnehmen müsse«, daß die Wagen, so über die Fuldebrncke ant 
-er Stadt hinaus wollen oder hereinkomme«, in den dahin führenden engen Straßen, bei 
sonders in der mittelsten Fuldegrsse, nunmehr Lropvldsstrasse, sich öftere begegnen und si 
ineinander verfahren, daß sie ohne Schwierigkeit nnd großen Aufenthait nicht wieder au-eiw 
ander gebracht werden können, wodurch die Passage, gehindert wird; Ale sollen hinsühro, uw 
diesem Ungemach abzuhelfen, alle Fuhren, so über die Fnldedrücke hereinkommen, durch dii 
*. Leopold-strasse, diejenigen aber so hinaus wollen, durch die Antovienstrafie, vorhin unterst« 
Huldegasse. ihren Weg nehmen, welche» hierdurch jedermann, den e-angehet, zur Nachrich! 
' und sträflichsten Nachachtung bekant gemacht wird. Cassel den qtm Januar 1788. 
• Aus 8ürstl. pslizey - Lommifsion. 
a) Nachdem unser- gnädigsten Lande-fürsten und Herrn Hochfürsti. Durchlaucht zu Vefördo 
rung des NahrungsftandeS, und zum Besten Höchst Der» getreuen Unterthanen, bey dem 
einrrissenden Hol-wange! gnädigst beföhle« haben, daß demjenigen, welcher in dem Ober uni 
Niederfürsteuthum Hessen, ein noch nicht bekanntes Torfmoor entdecken, und davon »em hie« 
ssgen Fürst!. Berg-Departement die Anzeige tdun wird, eine Belohnung von zehen bis vier« 
zig Sithlr. «ach Maaßgabe der Wichtigkeit der Entdeckung gegeben werden soll; So wift 
• solche- hierdurch zu jedermann- Nachricht bekannt gemacht. Cassel den rrten Decenid.l?!!?. 
Fürftl. Heß. Lrregs-nnd Domainen-Rammer daselbst. 
Flkckenbühl, gt. Bürgel. v. Meyer. F. S. Waitz v. Esche«. 
Bücher - Verkauf. 
1) In der Schloßstraße Nr. izy, vhvweit dem Lombard, find zu verkaufen: Duisburg erbau!!« 
che Betrachtung«« auf Wochen» Fest- und Kommunion Tage nebst einigen Passions - Betrach 
tungen, 1775. hfrzb. 8 gr. Die Geschichte der Stadt Leipzig, in 8 Thei'en 1778 und 7-. 
18 gr. s'Gravesande Einleitung in die Weltweishrit. 4gr. Mathematische Vorübungen 775. 
mitfig. Z gr. Genealogisches Reichs» uud Staats-Handbuch778. 4gr. Hedderiche Anleitung zv 
der Aritmetica, Geometrie, Archrtectura militari, und civilt dex Astronomie und Gnvmonlca, 
mit Kupf. io gr. Das unchnftliche Cvristeuthum, r Theile, 8 gr. Die drey klügsten Leute 
in der ganten Welt, r) die drey ärgsten Erz-Narren in der Welt, z) Schmiede de- politi» 
schen Glücks. 6 gr. NeueröftetesKabinet großer Herren, 6 Theils -Bände,m Kopf. 14gt« 
Varzo«i, alzemetntr Schauplaz aller Künste, Professionen, Geschäften, Händeln und Hand« 
werken, 4. mit Holzschn.. 16 gr. Titii Exempel. Buch, 4. er gr. Lünigs angenehmes Laby 
rinth der Staats - und Gelehrten Beredsamkeit, lt. u. rt. Theil * Bände 8 gr. Wahrlteb vo« 
der RtchriKkeit der vermeynten Herereyen, dessen Beantwortung, eines nach Engelland reis««« 
den Passagiers Untersuchung vom Kobold, worinne« die Thomasische Lehrsätze von der Zanbe« 
»ey behauptet werden 4. io gr. Oelrichs Beyträge zur Geschichte und Litteratur, 6gr, Aus« 
erlese»«- Thaler-Kadinet, ö gr. Carl von der Diät der Gelehrten, 3 gr.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.