Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1788, [1])

57° 
Ees Stück. 
7) Zwey Komoben von eichen Spaltholz, ganz fertig beschlagen, stehen bey dem Schreinermstr. 
Krug in der Elisabetherstraße, an Krau Kaufmann,n Hrym, nm billigen Preis zu Verkaufen, 
g) Da vermöge gnädigster Resolution, die in der Unt,rneu5adt befindliche- dem Schreinermstr. 
Friese, Wttwe Vogtin und Büchsenmacher Wuueky zugehörig gewesene Häuser, wegen bee 
neuen Fuldabrncke, in künftiger Woche abgebrochen, und dann die hieran befindliche Mate 
rialien, an Thüre«, Fenstern, eiserne Ofen, Fußboden, Treppen rc. meistbietend, und zwar 
vom zten Julti, NachmitcagS um 2 Uhr an, und die daranf folgende Lage gegen baare Be 
zahlung verkauft werden sollen: als wird dieses zu jedermanns Nachricht hierdurch bekannt 
gemacht. - Easse! den azten Junii l?88. . I. A. Lngechardt. 
y) Ein noch neuer leichter Wagen, der mit guten Beschlägen, Teichs,! und Scheere, und einem grün 
angestrichenen Lattenkaften versehen, ist aus der Hand zu verkaufen, 
io) Ts sind bey dem hiesigen Schutzjuden Jsaac Herz Wallach, wohnhaft in Nr. 034. sowohl 
Kauf. Loose zur hiesigen zrten Lotterie zt. Klasse, als auch zur Hannoverschen zü:en Lotterie 
Loose zur tten Klasse, welche aus den lt. Sept.d. I. gezogen wird, zu haben, 
n) Bey dem Bäckermeister Schleyermacher in der Martinistraße, vhnweit der Garnison-kirche, 
stehen einige tauf nd rothe Platten, welche zu verschiedenen Behuf brauchbar sind, um billigen 
Preis zu verkaufen. 
12) In der Rouxifchen Eckbehavsang vor dem Friedrich-plaz, 3 Treppen hoch, solle» Montag» 
den 3otcn Junii und die folgende Tage verschiedene Effecten, als: Spiegels, Kommode«, 
Kanapee-, Stühle, Silber. Zinn, Kupfer, Messing, Eisenwerk, und Mannskleidungen, 
gegen baare Bezahlung versteigert werden: Kauflustige können sich also Nachmittag- 2 Uhr da. 
selbst einfinden. 
rz) In der Frau Günstin Bebavsuug bey der großen Kirche, ist ein Kontor, «in halb Dutzend 
Engl. Stühle, und etliche Tische Mitwochs den 2. I rl. zu verkaufen. 
14) Künftigen Donnerstag den zten Jul. und die daraus folgende Tage, Nachmittags von 2 bi- 
6 Uhr, sollen verschiedene MeudelS und Effecten, an Silber, Kupfer, Zinn, Eisen, Hölzer 
werk, Betten, Linnen, MannSkleidern und andern Mobilien, insbesondere auch zwey Melke» 
kübe, an die Meistbietende gegen baare Kassenmäßige Zahlung verkauft werden. Kauflustige 
haben sich an ermeldtea Tagen auf dem Weinberg, in deS verstorbenen Gärtners Pierre Mvu» 
re Garrenhaus einzufindeu, und bey jedesmaligem höchsten Gebot den Zuschlag zu gemär 
ten. Cassel den artenJunii 1788. Des LoudreS, Kraft Auftrags. 
15) Bey dem Englischen Müller Wood- in der CarlSfiraße, sind erliche Viertel gute- Korn, um 
einen billigen Preis zu habe«. 
Bücher * Verkauf. 
i) In der Hampeschen Buchdruckerey ist gedruckt und für 5 Ggr. ZU haben: M. Johann Frie 
drich Heynatz, Rectors z« Frankfurt an der Oder, auserlesene Erzählungen aus der bibli 
schen Geschichte. Es wird auch noch ebendaselbst auf den algemeinen Musterung-kalender bi- 
Ende Jutii Pränumeration angenommen. 
-) Bey dem Hofvuchhändler Herrn Hemmerde alhier wird ein neuer Bücher. CataloguS unrat- 
geldlich auSgsgrben. 
3) Bey dem Buchhändler Hrn. Cramer, wird ein Verzeichniß von neuen Büchern ausgegeben, 
welche in verwichener Leipziger Jubilate-Messe heransgekommea, und bey demselben umbey- 
geftzte Preise zu haben sind. 
4) In der Schloßstraße Nr. 159. sind zu verkaufen: (occeji Opera theologica, yPerganientbän, 
de, in Fol. rRtlrlr. 4Ggr. Nsuvesu viSionaire clu Vo>sgeur, l8 Ggr. Die Schule jun 
ger Frauenzimmer, 4 Theile, Peramtb. 12 Ggr. Das Herdorncr Bidrlwerk, nebst tem An 
hang, -Baude, 4do. z Rthlr. rg Ggr. SeyboldS Beschreibung der Lugenden, der Schul- 
Jugend
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.