Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1788, [1])

Manebachs Erben; y) Ack. 4 Rute Erbland, unter der Dorlerkeimenkaute; io) ZAck. 
7 Rut Erbland, au tu orriten Rase; I I) tr Att. 7 r Rut. E bland, vor dem Odrvderge, 
unter dem Weinberge; 12) 2 r * **• 2ä Rut. Erdland in der Hessel; iz) U Ack. 7 Rut. Ervl. 
unter dem FröKlichSteiche; 14) 5 Ack. 5Rut. Erbwiese, auf dem Brcßeler gelegen; cz) r Ack. 
Erbl. an der breiten Straße, an JehanrresFelderhof und Philip Hapbach; 16) i Act. Crbl. 
im Katzengrund, zwischen Johannes Rohrbach und Bernhard Lnckharv gelegen; 17) 2^ Ack 
4 Rut Erd!, an der gclbiN Seite, an Conrad Croll und Christoph Stolzenbach; i 8 > 1 Acker 
6 Rut. Erbland über der Junkerwiese, und 19) 44 Ack. 8 Rut. Erdland daselbst an vorigem 
aeleaen; von Gerichtswegen an dcn Meistbietenden gegen baare Bezahlung vor hiesigem 
Stadtgericht versteigert werden. Diejenige, welche ein. oder das andere von diesen Grundstücke» 
erstchea wollen, können sich in dem angesezten Termin Vormittags um y Uhr vor hirsigem 
Stadtgericht elnfinden, ihr Gebott thun, und der Meistbietende nach Befindendes Zuschlags 
aewartigru. Gudruöderg den L4ten December 1787. Bürgermeister und karh. ! - 
ES sollen die dem Freystrst W-Leustein zu Homberg vor einigen Jahren Schuldevhalder zu. 
kannten in. und vor Schwarzcnhaasell Amts Rotenburg delegeue sämtliche Grundstücke, des 
Matthias Beckers an Hauß, Hosrryde, Scheuer, Stallungen, Garten auch Leckern und 
«üirsen, so, wie selbize an Johannes Bachmavn daselbst btSher verpachtet gewesen und zu 
Detri. Tag 1788. pachUoS werden, nunmehro öffentlich an den Meistdietenden verkauft wer- . 
Len' find auch bereits darauf zosRthlr. geborten. Nachdem aber dieses Gebort allzngering ‘ 
ausaefallen; demnach mir der Auftrag zum Verkauf dreftr Grundstücke deschrhen, und hier. 
Termin auf Mittwoche den sztrn Januar 17-88. aubezielet worden; Als können Kauflufii, 
ae sich gedachten Tage- dahier in meiner Behausung einfinben, ihr Geboth thun, und nach ' 
Befinden des Zuschlags gewärtigen. Rotenburg den raten December 1787. 
Greinelsen, Annsschulchkiß. VonCvmmlssiouswegen. 
Es soll Donnerstag den 7teu Februar 17S8. auf Ansuchen des Christoph Degenhard und - 
^Sbefr zu Nentershausen und zu Tilgung darauf haftender Schulden, deren zu Solz, ' 
»wischen George Branbau und Simon Landefelds Rrl. belegencs Wohn hauß. Scheuer, Sta!. 
Imia und Garten; wie weniger nicht ihre in der Solzer Tcrmtney belegrne Wiese öffentlich 
an den Meistbietenden verkauft werden. Kauflustige können sich also gedachten Tages, bet 
MoraenS um 9 Uhr in Solz auf dem Adel, von Lrottischen Burgsitze und daselbst in brr - 
gewöhnlichen Amtsstube einfinben, ihr Gebott thun, und nach Befinden beS Zuschlags gr- 
wärtiae«. Solz den rtten December 1787. ^ ^ , ,, 
ö Von Adel, von Lrottischen Gerichtswegen. Gremetfen. 
Der Sergeant Fravtz will sein Wohnhsuß benebst einem Garten dabey, aus freyer Hand »er« 
kaufen, die nähere Nachricht ist bey dem Uhrmacher Hru. Heise zu erfahren. 
»'» Auf Ansuchen des, über den minderjähr. Adam Drez zu Wommen bestellen BormuvdS He«« 
»ick Büchenau, sollen nach ertheiltem Verkaufs - Dekret nachstehende, seinem Luranden, Ada» 
Diez zuaehöriae Grundstücke, Schuldrnhalbrr, öffentlich an den Meistbietenden gegen baare , 
ediktmäßige Zahlung verkauft «erden, nemlich i) \ Hufen Land und Wiesen, als 3?« Ack. 
Rut. Land aufm Werth; i Ack. Land aufm Hrgeraftn; ^ Ack. 2 Rut. die GemeindS« 
Wiese an der Werra-« i Ack. 6 Rut. Laub über den Bielstein; 4 Ack. 44: Rut. Wiesen im 
Werth, an Caspar Koch; ^Ack. 3Rut. Land am Gramderge am selbigem; '-Ack. izRut. 
v Land hinter der Steinmühle ein Wendling, an Johannes Gonnermaun; 
* Acker 3I Rut. Wiesen im Grund am Herleshäuser Herrenland, r ) An Erbländerev» 
und Wiesen. Ack. Erbland, an dem Lorcksberger Wege, au der von Lindau; ; Ack. Erb« 
land im Attich an voriger; Ack. 3 Rut. Erbland am Hopfeurein an Henrich Gonnerman»; J: 
7 Ack. 8 Rut. Erbland hinter der Steinmuhle, an voriger; i| Ack. 5 Rut. Erbwiese, im 
Erlich an der von Lindau, und ist hierzu Termin auf Montag den toten Marz 1788. anbe. 
rahmt; Kausiustige können sich alsdann Vormittags 10 Uhr vor dem Adel, von Lindautscke«
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.