Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1788, [1])

IZS 
6 lti Stück. 
iz) Vor dem Eöllnrscheu Thore, in der neuen angelegten Aller, auf der Hoberwmde-, ei« 
Gärten, ganz oder Stüüwerß; in der obersten Jakobe straße Nr, rüi. ist nähere Nachricht zu 
haben. 
l6> Im Klarifchr» Haufe in der KcnlgS strafe Nr. 1146. in der Ztsn Etage, i große Stube, 
«oran L Kammern und Küche; aus Ostern. 
17) I» der EasMl s.Se in der verwuridten Frau Geh.RLthin ven Wille Behausung noch in der 
«ntsrstk« 1 großer Eßjaal mir Grps boixirt, 1 Äsrzlmaur, 1 DedLenten, Drude, 
2 Spedftkamnrer«, 2 Küchen, i Zlesschgewolbe: tu mitraste Etage, 2 große Säle, 1 Vor 
zimmer , 3 Stuben, L Kabkrettrr, 4 Kammern', sämtlich tapezirt: nach dem Garten 1 Stu. 
he, L Karrur-ern, -Stallung für 5 Pftrve, nebst Schöpfen, 1 Holzgewölöe, i WsschgewLlb'e, 
einige große und kleine Loden, deSgE groß« Keller mir-Meiulager u. kleinere, die Amte auf 
dem Hof und in der Küche, 1 Garten hinter dem Haufe mir Springbrunnen und s Gar, 
^euhäuftrn." Buch jede Etage besonders. 
18) In des MezgermM. Sch:Lder Behenfung in der Iakcbistraße die erste Etage, besteher-d 
'aus Smbe, Kammer und Küche; auf Ostern. 
19) Ein Garten nahe an dem Holländischen Thor an der Hslläa-lfchenstraße mit einem Gap 
renhäuszen und guten Obftbäumen, mit einer Dielenwand verfthen;' sogleich. 
20) Bey dem Kaufmann Hrn. Horn an der Garnsouskirche l Treppe hoch 1 Stube 2 Kam 
mern, und 2 Treppen 2 Stuben, 2 Kammern, 2 Küchen, gegen ein dtlligeS; sogleich oder auf 
'Ostern. , _ 
ai) Zukünftige Ostern in Nr. 752, an der mittelsten JvhLnnessiraßen Ecke in der zten Etage l 
tapezirle Stube, Kammer und Küche; mit oder ohne Meubeln. 
22) Auf der Oderneusradt vor dem Friedrichsplaz Nc' 59 . ein Logis, bestehend in Stube, 
Kammer, Küche und Plaz für Holz; sogleich oder Ostern. 
2Z) Ja dem Gredischen Hause, an der oberftea JaksbiftraIrn-Ecke, in die Msrtinistraße, 
stossend, in der zten Etage, -Stuben, 2 Kammern, und eius auf dem Boden, und Küche; auf 
Ostern. Nähere Nachricht ist beyrn Schieferdecker Gottfried Bcyer in der Königstraße nächst 
den Kasernen zu haben. 
24) In ter Koniasstraße bey dem Schieferdecker Gottfried Beyer an den Kasernen, inderzweytea 
und dritten Etage, 1 Stuben, - Kammern, i Küche und Holzfiall, einzeln oder zusammen; 
auf Ostern. 
25) Am Jubenbrunnen in Nr. 8*4- in de- Hrn. Strobels Behausung, die ganze be! Etage, 
bestehend in 1 tapezirte« Stube nebst Kammer und Küche, 2 Kammern auf dem Gang 
voruheraus; und i Stube nebst Kammer und Küche im Seiten. Flügel; in der zten Etage, 
2 Stuben, 2 Küchen, r Kammern, 1 verschlossener Boden, und auf dem Hsußerden i kleirir 
Stube mit i Kammerund Küche, sogleich oder auf Ostern, einzeln oder deysammen, jegliche 
-Etagen gegen billige Aiuse. 
2st) Auf dem Gouvernemenlsplatz in -er Mtwe Grimmcln Behausung i Treppen hoch, r Stu 
ben, Kammer und Küche, Platz für Holz zu legen; auf Ostern. 
27 ) I« der Wittib Döttgern Behausung in der Paulistreßr Nr. 508. die bel Etage, bestehend 
in einer grosser, Stube und Kammer, beyde tapezirt, noch einer Stube, zwei Kammern und 
Küche, verschlossenem Holzfiall und halben Keller; auch können auf Verlangen noch zwei Stu» 
heu und Kammern oben dabey gegeben werden, und ist sich deshalb tn der Köuigsstraße tu» 
Spohrischen Eckhavse Nr. 1155* S« melden. 
28) Auf-er Oberneustadt in der Frankfurterstraße in Nr. 4,, die 2te Etage, 4Smben, 3 Kam, 
mern, i Kücbe und Keller, Holzschopfen; auf Ostern. 
s m In einem Hause vor dem Friedrichs. Platz ein Logis für eine eiuzelne Frauensperson. 
30) In der Egidienstraße Nr.7ZZ. die ganze unterste Etage, bestehend in »grossen Stuben, z 
Kammern, dem Lade«, Küche, Keller und Plaz zu Holz; dann das ganze Hinterhaus, 
- mm 
< 
j 
2 
i 
4 
4 
4 
4 : 
4 
4i 
4<
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.