Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1788, [1])

9 ö Zteö Stück. 
nach befundener Richtigkeit rer Zahlung sofort zu gewärtigen, die vlchterschienrnen aber, baß 
fie hiernächst abgewiesen «erden sollen» Schmaikalden.de» 19» Jan. 1788. 
Carl v. Bose, 1 
General - Lieutenant. 3 * Henkel, als tnter. Auditeur, 
rv) Nachdem der Johannes Hupffeld Harptmann Henrichs Sohn zu Wer den hausen aufsein Ver» 
mögen Verzicht gethan; so werd dieser Vorgang dessen bekannten und unbekannten Glaubt« 
gern mit dem Bedeuten zur Nachricht bekannt gemacht daß sie im Termin den rgten Mä 
d. I. ihre Forderungen vor Amte «ihrer junter Verwarnung der Au-schlteffnug Recht-erfor 
derlich zu begründerihätien. Abterode den iz. Jan. 1788. 
Fürst!. Amt daselbst. J. G. (Lollmann. 
fl) Wir Bürgermeister und Rath zu Lasse! thun und fügen hiermit kund u«d zu wissen, wak 
mssrn «ir ad Jrrstautism verschiedener sich gemeldeter Creditoren entgegen den ausgrtre- 
tenen hiesigen Bürger und Bäckermeister Hellwig Lorenz den ConcurS» Proceß erkannt, ov!> 
de- Endes ad Liquidaadum Credit« Termiuum präjudicialem auf Dienstag des arten April * 
schär»-künftig anbezielet haben. Wir citiren l-cischen und laden demnach Euch samt!. Loren- 
zische Creditoren hie.mit von Amts. Gericht-«und Rechtswegen zun, rten, sten, zien, mit, 
hin ein und für allemahl, und «olle«/ daß ihr in präfixo peremtvrio vor UuS auf hiesige« 
Stadtgericht zu gewöhulicher GerichtSzeit ohkau-dleibltch und in allem Inftruer erscheinet, 
Eure habende Forderunz der Behör liqutdiret, uad was sich sovflm nach Maaß der neu» 
Prozeß Or-nun- gedühret, verhandelt, mit der Berwarnvrig, ihr erscheinet, und thut sol 
ches alsdann oder niche, daß ihr weiter nicht gehört, sondern gewiß präcludirl, uud auf tu 
geschickt erschienenen Creditoren förmliches Anrufen ergehen und erkannt werden solle, W.K. 
Wsrnach sich zu achten. Csssel den lg.Jan. 1788. ^ Bürgermeister und Rach daselbst. 
LS) Wir Bürgermeister und Rath zu Cassel thun und fügen hiermit kund uud zn wissen, welchen 
gestalten Wir aus Anrufen einiger sich gemeldeter Creditoren entgegen den hiesigen Bürg« 
«nd Uhrmacher Diederich Henrich Nettmann den ConcurS - Proceß erkannt, und des Endet 
Lermmum präjudicialem ad lrquidandum Credits auf Freyrag den azten April nächflkünftiz 
anbrrahmt haben; Als citiren heischen und laden Wir demnach Euch sämtliche des Uhrmacher 
Nettmanns Cceditoren hiermit von AmtS. Gericht- - und Rechtswegen, zum lten, srrn mt 
gten, mithin ein» uvd für allemahl, und wollen, deß ihr in peremtorio prafixo vor UnL auj 
hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher Gerichlszeit ohnausblcibiich und in allem Jnstruct ev 
scheinet, Eure habende Forderungen der Gebühr nach liquiderer, und was sich sonsten nach 
Maaß der neuen Prozeß - Ordnung gebühret, verhandelt, mit der Verwarnung , ihr erschei 
net, «ndlthst solches alsdaun oder nicht, daß ihr weiter nicht gehört, sondern gewiß präclir- 
dirt, und auf der geschickt erschienenen Creditsren förmliches Anrufen ergehen und erkarmt 
werden solle. W» R. Wvrnach sich zu achte«. Cassel dm arten Januar 1788. 
BurZermcifter und Rach daselbst. 
13 ' Es ist von hiesiger Fürst!. Regierung Mir gnakig und grnßzüufiig cvmmttrirt worden, da 
Covcurs über den Amtmann Johann Conrad Mergel zu Felöberg und dessen Vermögen z» 
erkennen und den Creditoren, prävia constitutione Mass« et collecarioue, zu ihrer Befriedigutiz 
hieruachst zu verhelfen. Gleichwie nun zufolge dessen anforder st ad liguidandum credita ord, 
nungSmäßige Tagefahrt auf Mittwochen den ster» April schier-künftig anbezielt worden; Es 
werden dazu alle bekannte und unbekannte CrebitoreS d«S erfaßten Amtmann- Mergel derge 
stalt hiermit citirt, daß selbige alsdann durch hinlänglich tnstruirte «nd Bevollmächtigte Au« 
wälde dabter auf Fürst!. Regierung vor der Commission erscheine«, und ihre Forderungen gu 
gen den bestellten Contradictorem liqckdirrn »nögen, in dessen Entstehung aber sich selbst bey, 
zumessen haben daß sie mit ihren Ansprüchen nicht weiter gebört, sondern von diesem Com 
- Verfahren in vim präclnsiomS gänzlich ausgeschlossen «erbe». Castel den -r. Januar 
L7L8» B. W. Rüppell. V. C.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.