Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1788, [1])

Vom 4 t<n Februar 1788. - 9$ 
i) Sämtliche des nunmehr» verstorbenen Einwohner, Franz Schade von Heringshansen, be 
kannt- und undekanute Creditorrn werden hiermit öffentlich und ein für allemahl vorgeladen. 
In der auf den irten Febr. dieses Jahrö anberahmtm Ta'gefahrt, so gewiß aufFürfti. Land 
gericht zu erscheinen, und ihre Forderungen zu begründen, alö sie ansonsten nicht weiter 
.. nachhero damit gehört, sondern mit der AnSschlteffung sofort gegen sie verfahren.werden 
soll. Cassel den 7trn Januar 1788. 8. H. Candgcricht. ' 
z) Nachdem über daS geringe Vermögen des Schuzjuden Moses Heß Wittib zu Lrcitendach, 
der Coucurs erkant worden; so sollen deren sämtliche Crrdiroren den 6ten Febr. bey Strafe 
der Ausschlicssuug vor Fürftl. Amt dahier erscheinen, und sich wegen Bestellung emeö Contra, 
dictors und Curators erklären. Rotenburg der: 7ten Januar 1738. 
8. H. K. Rach und Amtmann. <D. 8. Gleim. 
4) Der Schuzjude Moses Levi von Rrngshauftn, ' hat sich für insolvent erklärt, und e- ist 
über dessen Vermögen der Coucurs erkannt worden. Es werden demnach dessen bekandte und 
nnbekandte Creditorrn auf Mittwoche den 27!«« Febr. vor hiesiges Fürst!. Amt, mit der 
Verwarnung citirt, daß die Zurückbleibende dry der Verthrilang der jetzigen VerwögenS- 
Masse ausgeschlossen werden sollen. Roteäderg den i 8 ten Januar 1788. 
8 6. R. Rmh und Annmann. <D. 8. Gleim. 
5) Sämtliche deS Conrad Lmgrlbachö zu Iba bekannte und unbekannte Ereditoren sollen de» 
Loten Febr. vor hiesigem Fürst!» Amte erscheinen, und ihre an dessen in Coucurs gerathenem 
Vermögen habende Forderungen liquidireu, mit der Bedrohung, daß die nicht erscheinende 
bey der Vr-theilnng der gegenwärtigen Vermögens Masse ausgeschlossen werden sollen. Ro 
tenburg den December 1787 - 8. H. R. Rath r ,rd Amtmann. O. 8- Gleim. 
6) Der Förster Johann Georg; Scheuch zu Oberkiefer, und dess-n Ehefrau Dorothea Carhariue 
Hütterodtin haben den sjttn Ctc. i7i*o. bey hiesigem Fürstlichem Amte ein wechselsweisis Te- 
fiamrut niedergelegt; und nachdem die Ehefrau den zten Dec. v. I. verstorben ist, so istiauf 
Ansuchen des Witwers zur Publication des Testaments, Termin auf den lyten Febr. argcsrzt 
worden. Es werden also sämtliche zum Theil unbekannte Jntrstat«Erden der Ehefrau zu 
dem anberaumten Termin hierdurch' ein für allemal und mit der Verwarnung citirt, tgß die Er- 
öfaung deö Testaments in angeseztem Termin auch im Fall ihres AusseudleibenS erscigen wer 
de. Rob'uberg dru 14. Ja«. 1788» 8. Ra.h und Amrmann das. C>. 8 (bleim 
7) Comao Siebert zu Bebra bat sich für insolvent erklärt, und ist seines Vermögens ent« 
sizt; es werden d.-mnsch dessen sämtliche Gläubiger aufgerufen , und auf den Loten Fchr. 
vor hiesiges Amt mit der Verwarnung citirt, dag die Nichterscheinen!)« bey der Brrtheilung 
der gegenwärtigen Vermögens - Masse gänzlich ausgeschlossen werben sollen. Rotenberg den 
ztenJan. 1788- 8. 6- K Rath urid Amtmann. O. 8- Gleim. 
8 ) AnfAnsuchen derWittib des alhier verstorbenen Bäckermeister Johannes Fuhr Haus, werde» 
dessen sämtliche bekannte und unbekannte Gläubigere zur rechtlichen Drnhmmg ihrtr au 
dem Verstorbenen habenden Forderung auf de» atzten Februar d. I. drS Vormittags tz Uhr 
vor hiesiges Fürst!. Commer.thurey.Amt, bey Vermeidung der gänzlichen Abweisung und 
Ausschließung hiermit vrrabladet. Carlshsven den Uten Januar 1788. 
8 ürstl. Hess. Lommcnchurey»Amt. I. I. Biedenkap. 
9) Nachdem Bern Regiments - Quamermeisier Flachshaar hoch!. Regiments vvn Bosr der ge 
suchte Abschied gnädigst zugestanden worden, und deshalb von demselben gebeten, seine et 
waige Gläubiger öffentlich vorzuladen; seist dem Suchen statt gethan, und werden zu Sem Ende 
alle diejenigen, so au dkmeldrrm Regiments -O.urrtiermstr. etwa Forderungen zu haben vcr- 
meynen, hiermit vorgeladen, in dem auf Montag den r cken Febr. d. I. Morgens 9 Uhr be 
stimmten Termin, vor dein hoch!. RegtS- Kriegs- Gericht entweder in Person, oder durch hin 
länglich Bevollmächtigte ZU erscheinen, ihre vermeyntltche Fordervngcn zu begründe», und 
- Nr nach
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.