Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1787, [2])

6s 8 zotes Stück. 
3$) Es sollen ausgeklagter Schulden halber, womit Johannes Wiedekind d. ält. Erben dahier dem 
Schutzjuden Michael Heinemann biet selbst verhaftet find, nachfolgende den Schuldnern zuge 
hörige Grundstücke, als: l) 2 Ack. 6 Rut. Wiese auf dem Frießecsbach, zwischen der alren 
G.ude und dem Wasser, die Wirhof genant gelegen, r) i x % Ack. 3 Rut. Wiese. a!ö die Hälfte 
von 2f Ack. 6 Rut. im obersten Schwaebach zwischen Schuldnern und Paul Hillebrand zu 
Wichdorff, 3) | Ack. Rut. auf der Röche zwischen Cacharme Landau und Moritz Kraft, 
4) i Ack. Land ein Weinkauf zwischen Joh. Bolls Rel. und Joh. Kirchhof, 5) ß Ack auf de« 
Entenpfühlen zwischen Paul Götttng- Erben und Henrich Lauterbachs Rel. gelegen; an den 
Meistbietenden von Gerichtswegen verkauft werden, und ist dazu Termin auf Freytag den 
7ten September d. I. anqesezt; Kauflustige können sich besagten Tages Morgens 9 Uhr auf 
hiesigem Stadtgericht einfinden, bieten, und nach Befinden des Anschlags gewärtigen. Nie 
denstein den 30. Junius 1787. 
Stadt-Schultheis samt Burgermeistre. und Rath Hierselbst. 8. p. Victor. 
3. D. Krug, zeitiger Lurgermftc. 
30) In Gchuldforderungssachen des Juden Feist Katz zu Wolfhagen, sollen dem Joh. Kuckuck 
zu Ehringen nachfolgende Grundstücke, als: iO » Ack. Land, auf der Viesebecks Höhe, 2) 
Z Ack. Land, in der Heimels Grund, ^ 3) |3Jcf. Land, auf dem Luckenberge liegend; im Ter 
min Mitrewoche den 19. Sept. d.J. öffentlich und an die Mehrestdietende verkauft werden. 
Diejenigen also, welche hieran etwas zu fordern, und daraufzu bieten gesonnen, können sich 
besagten Tages des Morgens um y Uhr vor Fürst!. Jusiitzamt allhier emfiuden, ihre Nothdurft 
und Gebott zu Protokoll geben, sodann des weitere» erwarten. Zierenberg den 4. Jul. 7787. 
8ürstl. Hess. Amt tafelst. I. V. Heppe. 
gl) Auf den, den hiesigen Französischen Armen zugehörigen ehemaligen Veutrouschen, vor dem 
holländischen Thore, am Goldberge gelegenen zebendfreyen Garren von sz Ackre 6^ Ruten 
mit dem darinnen befindlichen Hause, und der ohnweit davon am Canisbcrge gelege 
nen lZ Acker L Ruten haltenden Wiese, wovon ersterer zAlb. 6Hlr. leztere aber 4 Alb. an 
jährlichen Grundzins in Fürst!. Rer-terey zahlt und bevde Stücke zusammen zu 4 Ach. gHlr. 
Monatlich im Contributions Anschlage stehen, sind über das leztere Gebott der ibcrRthlr. 
noch z Rrhlr. weiter mithin nunmehro lüz Rthlr. geboten worden. Wie nun dieses zu jeder 
manns Nachricht öffentlich hierdurch bekannt gemacht wird; so werden sogleich diejenige, wel 
che den Armen zum Besten ein mehreres zu geben vermeynen, eingeladen, in dem zur fer« 
nerweiteu Versteigerung auf Donnerstag den 2. Aug d. I. anberaumten Termin Vormittags 
«m rcrUhr in dem Franz. Hospital zu erscheinen, wo dann dem Metstbietendcn nach Befinden, 
der Zuschlag geschehen und gerichtliche Wehrschaft ausgewirket werden soll. Cassel den i8. 
Julius 1787. 
3») Es soll des hiesigen Bürger und Uhrmacher Joh. Henr. Giesels Behausung alhier in der 
obersten Johannesftraße zwischen den Hr. Senator Sechehaye und Handschumacher Mollet 
gelegen, von Obrigkeit und Anrtswegen an den Meistbietenden verkauft werden; wer darauf 
zu bieten gesonnen, kann sich in dem auf Donnerstag den 6. September schierkünftig präfi- 
gtrtem "Termine vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher Gerichtsstunde angeben, sein Ge 
bot thun, und nach Befinden dessen ^cljuäication gewärtigen. Cassel den lo. Jul. 1787. 
Es Cojimiiflione Senatus. H, E. Koch, Stadt» Secretar»»-. 
§u vermterenr 
l) Bey dem Meißbinderrmiffer Rudolph in der Unterneustadt in der zten Etage 1 Stube, 3 
Kammern, r Küche und Platz für Hol;, in der 4ten Etage i Stube, ä Kammern und Küche, 
für eine stille Haushaltung; auf Michaeli» 
i) I«
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.