Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1787, [2])

»er 1787 . 
in 
legt« 
ndea 
ldigt 
ldam 
idem 
Land 
, der 
»Ack. 
Land 
Land auf den Wvlse-berg, an George Krug; 6) Die Hälfte Gärt«, der Baumgarten g«. 
«ant, an Christoph Dung und 7) Ein Stück Land am Burgberg, an dem Herrn von Rüx. 
leben gelegen, nochmahlen auf Gefahr und Kosten des gedachten Güter, KLuffe»- öffentlich 
und an den Meistbietenden von Gerichtswegen verkauft werden, und ist hierzu Termin nuf 
den rten F.br. k. I. bestimmt; Diejenigen nun, so Lust haben, sothane Güter zu kaufen, 
können sich an ersagtemTage de- Morgens von - bis irUhr vor hiesigem Gerichte eirfiaden, 
ihr Gebott thun und nach Befinden des Zuschlags gewärtigen. Hoof den -ten Nov. »737. 
Adel, von Dalwigksches Samt Gericht hierftibsten. Lrug. 
Ir) In Sachen Johann Christian ApellS, jezt dessen Erden, zu Eichenberg Klügere entgegen, den 
Müller Zacharias Heinemanu zn Uengsterode Beklagten, soll die dem leztern zustehende in. 
und vor Uengsterode gelegene Mühle samt Neben - Gebäuden, ein dabey gelegener Obstgarten, 
sodann 4Z Acker Land und 4 Acker Wiesen, im Termin den i-ten Febr. k.J. meistbietend ver« 
kauft werden. Diejenige, welche sothane Mühle samt Zubehör z.u kaufen gesonnen, können 
alSdann sich allster melden, ihre Gebot thun, und der Meistbietende des Zuschlags gewärtigen. 
Arnstein den 1. December 1787. 
8rephe»rl. von Bodenhansisches Gericht. Chr. Lor. Lollmann. 
rz) ES soll des Johann Jost, jezt Johannes Spohr za Wehlheiden, seine Erbwiesr an der Gie- 
metadsgasse, an Henrich Kersteu gelegen, von Gerichtswegen an den Meistbietenden öffentlich 
verkauft werden. Wer nun darauf bieten will, der kan sich irr dem dazu ein für allemahl auf 
den t8teu Febr. k.J. bestimmten Verkaufs-Termin auf hiesigem Landgericht angeben, Cosieil 
den arten Nov. 1787. 
14) Montag den rztrn Februar k. I. sollen nachfolgende dem WtrthJohanne- Trußheim zu Ernst* 
' Hausen zugehörige Grundstücke, welche der Frau Förster Dehnerttn zu Münchhausen unterm 
. -7. Inn. l.J. gerichtlich zuerkannt worden, al-r i) eine Wiese, am Bruch oder Ronder Wasen, 
2) Eine Wiest am Setten. Bruch, zwischen der Pfarr» Wiese und Curth Baumann, z) Eine 
de-gl. auf dem Auen-Triesch. 4) eine desgl. daselbsten.z) noch eine desgl. im Helgen. Bruch, 
die Tod-. Wiese genannt, öffentlich uud an de» Meistbietenden gegen haare Bezahlung ver 
kauft werden. Kaufliebhabere können sich demnach im odbestimten Termin des Morgens von 
» bis lr Uhr bey hicsizem Fürstlichen Amte eiafinden, ihre Gebotte thun und der Meistdie« 
tende nach Befinden des Zuschlags gewärtigen. Fravkenberg am lgten Dee. 1737. 
8ürstl. Hessis. Zuftitz-Amt das. 3 » C. Luchenbecker. 
lj> Es sollen des in ConcurS gerathenen Johann George Damm zu Niedervelmar, nachfolgende 
Grundstücke, als l) r? Ack. SZ Rut. Erbland auf den Mittelbachsweg stvssevd, an George 
Cramer; r)ZAck. 4; Rut. im Bruchfelde, am Greben Damm gelegen, von Gerichtswegen 
an den Meistbietenden öffentlich verkauft «erde». Wer nun darauf bieten will, der kan sich 
in dem dazu ein für allemahl auf den zten Febr. k. I. bestimmten Verkaufs »Termin auf hie 
sigem Landgericht angeben. Cassel den rzten November 1737. 
16 Zum öffentlichen doch freywilligey Verkauf des Martin Seitz dahier in Malsfeld Zwischen 
dem. von Scholleyischen Lustgarten und- Henrich Jacob mitten im Dorfe gelegenen mit Scheu 
er und Stallung, mithin zur Gastwirthschaft-. Betreibung gar schicklichen Wohnhauses und 
Hofreyde, nebst dem hinterm Hause befindlichen Garten, wie auch einer Erbwiest unterm 
Schreiber- Busch l Ack. r Rut. grvs, und ein WieSgen im Ried Atel Ack. 2 Rut. wie auch ein 
Erbland Zehndftey, ftel Ack. rRut. haltend auf dem mittelsten Garten in Grabeland beste 
hend, wird hiermit Termin auf den rrten Januar uächstkünftigen Jahres bestimmt; Kauf 
lustige können sich also bey dasig Adlich von Scholleyischem Gericht einfinde«, zuverläßiger 
Zahlung halber sich rechtfertigen und der Meistbietende, dem Befinden nach, Zuschlags und 
Wehrschaft gewärtigen. Mal-feld den Uten December 1787. I. <L. H-ffman-i. 
17) Folgende der Wittib Georg Henrich Israels zu Zwergen'zugehörigen Ländereyen, als 
ij Acker hinter dem Rostnberge, an Johanne- Koch; 1 Ack. in der Spiegedreite, an Georg 
Hon-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.