Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1787, [2])

1006 
47te$ Stück« 
x; 
zum rstcn, 2tett und zten, mithin ein und für allemahl, und wollen, baß ihr r« präsh» 
peremtono vor Uns auf hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher GerichtSzeit ohnanSbletdltch, 
und in allem Jnstruct erscheinet, eure habende Forderungen der Behör liqutbtret, und mi' 
sich sonsten nach Maaß der neuen Proceß-Ordnung gebühret, verhandelt, mit der Verwa» 
vung, ihr erscheinet, und thut solches alödann oder nicht, daß ihr weiter nicht gehört, so» 
der« gewiß plLclubtret, und auf der geschickt erscheinenden Ereditorum förmliches Anruf« 
ergehen und erkannt werden solle, W. R. Wornach sich zu achten. Caffell den riSeptemi. 
1787. Bürgermeister und Rarh daselvjt. 
8) Nachdem wider den hiesigen Bürger und Farbermeister. Joh. Henrich Spvhr d. ält. tu 
ConcurS > Proceß erkannt worden; so werden hierdurch alle dessen Gläubiger, besonders auch 
dessen Kinder erster Ehe, öffentlich verabladet, in de« zur Einklagung ihrer Forderung nnD 
Ausführung ihrer sonstigen Ansprüchen, auf Donnerstag den roten December l. I. besttmnit« 
Termin, vor hiesigem Stadtgericht zu erscheinen, ihre Forderungen und Ansprüche einzrikis, 
gen und wider den Cnrator des Vermögens auszuführen, »der zu gewärtigen, daß sie sorch» 
bey diesem Covcurs nicht weiter gehört werden. Neukirchen am 8-Rvv. i?87. 
¿5» 6- Stadt»Gericht hicselbst. Lampmann. 
y) Alle diejenigen, welche an dem verstorbenen Bürger Earl Weder alhier und vessen gering» 
Nachlaß Forderungen baden, »der zu machen vermeynen, werden hiermit derogejtaileu citirdj 
daß sie Donnerstags den 17- Januar k. I. vor hiesigem Amt erscheinen, solche rechttbeh-ch 
bescheinigen, und darauf rechtliche Verfügung, widngenfalS aber der Abweisung ge»arttzt» 
solle». Borcken den Z. Nrv. 1787. 8ürstl. Justiz-Amt daselbst. wangemann, 
jo) Es ist über deS dahier zu Brschhausen wohnhaften Schutzjude« Wolf SuSmann, und Hsi 
firn verstorb. Ehefrauen Vermögen der ConcurS erkannt worden, und werden daher alle »nl 
jede Gläubiger, welche an demselben etwas zu fordern haben, hierdurch zum ite«, 2ten «u» 
. Zten mahlen auf Donnerstag den izten künftigen MvnathS December vorgeladen, um soöem 
Morgens 9 Udr vor hiesigem Amte zu erscheinen, ihre F»rderungen ordnungsmässiz zu bv 
gründen, und sich sobald, «egen Geringfügigkeit der Masse, auf die ihnen sodann vorzulegkiu 
de» Vergleichs-Vorschläge zu erklären, in Entstehung dessen aber zu gewärtigen, daß fit 
nachher» damit nicht weiter gehöret werden sollen. Bischhausen den s. Novemd. »787. 
Wilckeno. 
Li) Alle diejenigen, welche an dem, bey dem Löbl. Garnison», Regiment Köhler gestände«« 
und nunmehr» verstorbenen Premier - Lieutenant Henrich Abell rechtSgegründete Fvrderun-ti 
zu haben vermeynen, werden hiermit öffentlich vorgeladen, in dem auf Movtag btn jt« 
Decemb. d. I. bestimmten Termin Morgens io Uhr bey dem Hrn. Auditeur Zinn deS hl.re,i> 
Dragoner' Regiments zu Homberg in Hesse», entweder in Person, oder durch hinreiche«» 
Bevollmächtigte zu erscheinen, ihre Forderungen gehörig zu begründe«, und daraus rechtlich 
Verfügung, so wie die Zurückbleibende einer gänzlichen Ausschliessung zu gewätttge». 
12) Alle diejenige«, die an dem Einwohner Johann Henrich Becker zu Friedigerode einige Forbl. 
rungen zu haben glauben, werden hiermit verabladet, dieselbe im Termin den rzten künftig» 
Monats vor hiesigem Amt behörig und bey Strafe der nachherigen Enthörung anzugeben uni 
zu begründen, und darauf Rechtliche Erkeutniß zu gewärtigen. Oberaula am gl. Oct. 1787/ 
8 6eff. und Freyherr!. v. Dörnbergisches Gesamt' Amt hiers. 
15) Alle diejenigen, welch« an dem zurückgelassene» Vermögen deS entwichenen Jost Wagners g J 
ErckShausen, einigen «uspruch zu haben vermeynen, sollen im Termin den iittn Decrmsrr j 
vor mir erscheinen, und ihre Forderungen begründen und beweise», oder von der Masse aud^ , 
geschlossen werden. Rotenburg den 26. Oct. 1787. 
8. S. Rath und Ämrmann. O. 8. Gleim. 
14) Nachdem deS in Epterode verstorb. Johann George Meyer hinterlassene Vermögen z» S-. 
zahlnng der Schulden nicht anretchend ist, mithin der Concnrs erkannt werd«, mifstn; f» 
; . . ' ' '
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.