Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1787, [2])

George Ammer, derselbe ist ein kleiner gcsezter Kerl, so) Cacharina dessen Ehefrau uiid 
Li) Johanne» Vogt wn& 22) LieStzen dessen Ehefrau 2z)2inna Martha Letzin, ohngefchr tp 
Jahr alt, und so» Allrkdorff an der Lanhsburg gebürtig. (P. M. Diese hvtzia ist z Wo thu 
vor Ostern d. I. ans dem hiefigrv Spjnntzanß uuo ohmlLvgst zn Borckcu aus'dem Aerrst en!> 
wischt; So wird diese dem Pabliko' sehr Hefäb'rltchs DiebLSba.-r.de und uM deren sefänglichl 
Eiü^iehMg ru erleichtern , hiermit öffentlich bekannt gemacht, und all; und jede Obrigkrim 
in Hülfe Rechtens Uud unter Erwiederung des Gegentheils ersucht, auf dj?ss gefährliche Barstr, 
«üb deren Haupt Anführer Phrlrp SchlernMag, welcher in k'cn hiesigen Eiss» erster Classe ge« 
wrftn ist, Ukd voretwa 2 Jahren aus trem Auchthsuff zu Paderborn emwischt sryn soll, ein wach« 
i ames AngS zu haken, de« einen oder dm a:rbernim BeteM'nrrgsssall arrettren zu lassen und 
luS sodann gefällige Nachricht anhero zu ertheilen Cassell der» iten Nov. £787. 
fjurstU Heß. Lriminal-Gericht aihicr. J. L. g. Buch, Crimikal« Richter. 
Steckbrief, 
2 
3 
ES ist nachßchenber Steckbrief gefiern Abend r, Uhr alhrer eingelauffen. 
Nachdem ein zumF-stung- Bau nach Hameln condemrnrrek Deiir;qucut, Namen»Johm 
Christian Math, bey der Gelegenheit daß derselbe von Güttingen nack Hegeln NimSpon 
tiret werden sollr», auf dem Amte Erichöbnrg Gelegenheit gefunden. Abend- zwischen 7 »st 
8 Uhr der Wache zu entspringen, und sich auf siuchtigen Fnß zn begeben, dem geweint, 
Wesen aber gar sehr daran gelegen, daß dieser gefährliche Mensch wiederum zur Hast p 
bracht werde; So werden alle aiswLrtige Obrigkeiten in juris sndsidivm und sud obl» 
tione ab reciprvc* ersucht, die unsngen aber befrhltLet, auf diesen Deltvanenten weichn 
ohngefaör 52 Jahr alt nnd großer starker Statur ist, dttttkrlbranne Hsare hat, die hinkt» 
am Kopfe zusammen gebunden aber nicht gesiechten und gröstenrhcilS greis sind, ein« 
Backen. Bart so gleichfalls greis ist, trägt, ein volles rundes Gesicht und etwas Dlattw 
narben hat, bey feiner Entweichn-ag mit einem dunkclbranvcn tuchenen Rock und derzleh 
chen Camisol mit Knöpfn vs» nemliche« Tscde, einer schwarzen wanchesternen Heft, 
weißen wollenen Strümpfen und Stiefel» bekleidet gewesen, auch einen sufgekrrmM 
schwarze« Hvtb mit einer Band-Crcarde getragen hat, in ihren gesamten Gerichts« 
zircken auf das sorgfältigste achte«, im Betretmrgs - Fall densilden arreüren zu lassr«, and 
davon schleunigst Nachricht antzero za ertheilen und resp. zu berichten. Havrwvcr dcn srßer 
Oktober 1737. 
Vönigl. Grsßbritanmsche, zur Churfürst!. Braunsckw. Lüncb. JuSitz-Lantzlst 
verordnete Lirecror, Vrce-Dircctor und Räthe. I. P. L. gnlckc 
Wir ersuchen bühero alle und ;ede Ovrigkr-ten in Hülfe NechterS und unter E-w-ederung M 
Gegentheils auf den beschriebenen Flüchtliog ein wachsames Auge za habc«, Ihn in Betttd 
tungsfall sofort arrekiren zu lassen, und Uns fodanu davon gefällige Nachricht anher- z» 
ertheile». Eassell den 3 >te« Octoder £787. 
gürstl. Hessisches Lrimmal-Gericht ailhior. ^ I. L.g. Buch. Criminsl, Richten 
A 
i 
1 
2 Htd)e r - Verkauf, 
1) In der Schlcßstraße Nr. i§y, vhnweit dem Lombard sind zu verkaufen: Sacks Predigt«!,' 
2 Theile. Frzb. 8 gr. Veneroni Italienisch - Französisch- und dsnksche Grammetika, 6 $1 
ein griechisch und lateinisch Lexikon, 12 gr. Echanrfchmidts Atzhandlung vou Wunden, tw 
mehrt herausgrgeben von Kurell» 5 gr. Glanbmedekennt°d der Dorcvl. Prinzeffi»nen 5. 
Hessen Marie Friederike und Karo'ine Amalie 3 qr. B)rhaven JmtrtutioneS MeLicä vb»i t 
Tit. 6 gr. die Gesandschaft der Ost Indischen Gesellschaft in den Nreder^ändorki an denTar, 
ranschen' Cham uvd Si»»fischen Kasscr worin begriffen die Merk^ürdiakriten so sich in rinn 
2Migen Reise zugelrage«, wie auch Veschretbmrg der Srüdre, Götzenhauser, Trachkev, Thi» ' 
' ' ' v 'I- u 0'. ........ m
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.