Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1787, [2])

Vom ißten Julius 178?. 
Lqqes S 
Sr) 
46) Beym Schrreidermstr. Wachenfeld auf dem Marställerplatz an dem Pfarryause 1 Stube, 
Küche, und ein Platz im Keller. 
47) Auf dem Pferdrmarkt, in dem Engelbrechtischen Hause, Nr. 336, bk unterst« Etage, 
welche sich für einen Kaufmann schickt, und noch einige kleine Logis. 
48) Bey dem Sattlermsir. Braun d.;üng. auf dem Gvuvrrnementspiatz, die bel Etage, bestehend 
aus Z Stuben, 2 Kammern, Küche und Hvlzplatz, auch etwas verschlossenen Keller, auf 
Michaeli. 
49) Hinter bem Marstall zwischen dem alten Posthause und dem Lohgerbermstr. von hmten,bie un 
terste Etage bestehend in 2 Stuben, Küche, Stall und Keller; in der zten Etage 3 Stuben, 
2 Kammern, Küche und Keller; auf Michaeli. Es ist alles auf neue Art ausgebauet. Nä 
here Nachricht ist bey dem Herrschaft!. Münzschmted in der Münze zu haben. 
zo) Auf künftige Michaeli in Rr. 329, in der Martinisiraße die ganze atc Etage bestehend aus 
4 Stuben, wovon 2 tapezirt, 4 Kammern und Küche, sodann die 4te Etage worinnrn z Stu 
ben, ebeufals 2 tapezirt, 4 Kammern, r Küchen, Keller, ein hinlängl. Platz um Holz. zu 
legen, auch auf Verlangen 1 Boden, zusammen oder auch Etagenweift getheilt, und gehet die 
Anssichr aus dem Hinterhaüse in die Königsstraß«. 
5t) In der Dionysiiensiraße bey dem Metzgermstr. Geo. Sänger, die 3t« Etage nebst Boden, 
Nähere Nachricht ist in Nr. 839, vor dem Aeughause, bey dem Metzgermeistr. Franz Sänger, 
und bey demselben eben ein Logis zu haben; sogleich oder beyde auf Michaeli» 
Sr) In dem von Rouxischen Eckhause, auf der Oberneustadt, in der Königsstraffe, in der Man 
sarde des Flügels nach dem Opernhause, l Sallon, l Stube, l Kammer, nebst Alkoven, Be 
dientenstube, Küche, Speisekammer, Holzplatz und vergi. Ferner in dem an der Ecke de* 
mittelsten Johannesstrasse in der Altstadt gelegenen von Rouxischen Hause, die ganze 2te Sta 
ge, bestehend in einem Sallon, 2 Stuben, i Kammer und i Kabinet, mit darinnen bevestig- 
ten Schränken, alles tapezirt; sodann Küche, Speisekammer, iDtube und Kammer für Be 
dienten, verschlossener Keller und Holzplatz, hiernächft.in der gten Etage, i Stube, 1 Kam 
mer und aKabinets, gleichfalls tapezirt; sämtliches sogleich, oder auf Michaeli. 
ZK) In desgewesemn Landbereuterö Hahns Hause, in der Lorenzstrasse, 2 LogiS, jedes von 
i Stube und r Kammern, wozu auf Verlangen auch ein Schweinestaü gegeben werden kan, 
auf Michaeli. 
54) Bey dem Lohgerber Boutnvis hinter dem Marstalle, die rte Etage, bestehend aus sStu 
ben, r Kammern, 2 Küchen und Platz für 4 Klaftern Holz zu legen, sogleich oder aufMichaelt. 
3§) Ein Logis in des Bändermetsters Böttchers Hause, vorne in der Elisabether Strasse. 
5s) In der Schlvßstrasse, Nr.412, - gedielte luftige Fruchtboden, einzeln oder beysammen, z» 
Michaeli. 
57) Bey der Frau Meyerin, in der Hohenthorstraffe, in Nr. 473, auf dem Hauserden, 1 Stu 
be, Kammer, Küche, Kramladen, Keller und Pla-tz für Holz, und in der 2ten Etage Stube, 
Kammer und Küche, einzeln oder beysammen; auf Michaeli. 
58) In der Frömmigschen Erben Behausung, vor der Fuldebrücke, in der rten Etage Stube 
und Kammer, nebst Holzplatz; auf Michaeli. 
59) Bey dem Bierbrauer Casp.Humburg, in der Leopoldstrasse, ein Logis, - Treppen hoch- 
vorne heraus, bestehend aus Stube, Kammer, Küche, und Platz für Holz zu legen; sogleich 
oder auf Michaeli. 
50) In des Kriegszimmermeisters Kleins Hause am Königsplatz, 2 Logis im Flügelgebäude, nach 
der Carlsstrasse, das unterste bestehet in 2 Wtuben, l Dcklafkabinet, i Butike oder Kammer, 
l Küche, hinten im Hof, iSaal, iKabinet, 1 Kammer, und eine Treppe hoch 2 Stuben, iKa- 
minftube, l Saal, 3 kleine Kammern, i Küche; bey beyde Logis verschlossene Holzplätze «»fr 
Kellers, gemeinschaftliches Waschhaus und das laufende Wasser auf dem Hof.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.