Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1787, [2])

Vom löten Julius 1787. 6zz 
Befinden gewärtrg-n. Auch werden alle diejenigen, so an dem ermeldeten Gute Ansprüche zu 
haben vermeynen, öffentlich vorgeladen, solche in dem ermeldeten Termine bey Strafe der 
Abweisung zu begründn. Eschwcge den rz. Inn. 1787. 
Holtzapfel, Adel. v. Luularrs.Richter zu Willershausen. 
Ib) Es soll die Behausung Nr. 20, welche mit 2 trockenen Kellern und 2 Hofräumen versehe« 
und zu allen Gewerben schicklich ist, samt einem Schöpfen und Hinterhause, dey welchem 
leztern auch ein Pferde-Kuh - und Vchweinestall befindlich, an den Meistbietenden aus der 
Hand verkauft werden. Diejenigen, welche diese Behausung samt Zubehör zu kaufen geson» 
nen, können sich bey dem Eigenthümer melden, auch daselbst die weitere Nachricht, und daß 
die Hälfte Kaufgeld auf sothaner Behausung stehen bleiben könne, in Erfahrung ziehen. 
17) Eine beym Dorf Mühlhausen, H Stunde von Homberg gelegene Schlagmühle, bestehend 
in einem geräumlichen Wohntzause, Stallungen, Scheuren und noch 2 zur Wohnung einge 
richteten Nebengebäuden, auch kleinen Garten, ist aus der Hand zu verkaufen, und können 
sich Kauflustige beym Herrn Licentiat Dirhmar d.jüng. in Homberg melden und das Nähere 
erfahren, wobey nur noch zur Nachricht dienet, daß die Hälfte des Kaufgeldeö auf der Müh 
le stehen bleiben kau. 
18) Nachdem zu dem gebetenen öffentlichen, jedoch sreywilligen Verkauf derer dem Jnsp. Mo- 
retti zugehörigen, in der Wrissrnsteirier Vorstadt an der Herrschaft!. Vaumwvllenfabnke gele 
genen beyden Häuser» nebst dazu gehörigen Garten und Ländereyen, auch derer in jenen be 
findlichen Meubleö Terminus auf Dienstag den 2c. Aug. schiersk. prafigirt worden; als ha» 
den diejenigen, welche obige Grundstücke entweder einzeln oder im Ganzen, auch relx. mit oder 
ohneMeublcs zu erstehen gesonnen sind, sich in prrellxo Vormittags 10 Uhr vor hiesigem Fürst!. 
Hofgericht einzufinden und auf ein annehmliches Gebot des Zuschlags zu gewärtigen, um sodann 
wegen Confimadon des Kaufbriefs das weitere gehörigen Orts auswirken zu können» Caffel 
den 26. Inn. 1787. . , 8mstl. Hess. Hof Gericht hiersewst. 
19) Es wollen die Bierwirthische Erben, ihr hinter dem Judenbrunnrn, zwischen dem To 
backs Fabrikanten Rausch, und Tuchmacher Pflüger ererbtes Wohnhaus verkaufen, und sind 
bereits 400 Rthlr. darauf gebvtten; wer ein mehreres zu geben Willens, kaun sich bey dem 
Horndrechslermstr. Müller oder de» Erben melden. 
»0) Es soll des David George Engelbrecht, und Christinen Elisabeth geb. Mausin zuständige- 
Wohnhaus, das an Johann Henrich Meyer und Jakob Heese gelegen, im Termin Mittewvche 
den t2ten September d. I öffentlich und an den Mehresibietenden verkauft werden; diejeni» 
gen also, welche hieran etwas zu fordern, oder darauf zu bieten gesonnen, können sich besag 
ten Tages des Morgens um y Uhr vor Fürst!. Justiz. Amt allhier einfinden, ihre Nothdurft 
und Gebot zu Protokoll geben; sodann des Weiteren erwarten. Zierenberg den y.Jul. 1787. 
8ürstl. Hess. Amt Hierselbst. Heppe. 
-1) ES soll des weyl. Schulzen Andreas Laspen zu Martzhauscn zuständig gewesene Kötherguth, 
bestehend in einem Wohrchause, Scheuer und Stallung, nebst einem ; Acker haltenden Gar 
ten beym Hause, auch in 9 Acker Land, mit allen darauf ruhenden Gerechtigkeiten und Be 
schwerden, von Commission-wegen an den Meistbietenden gegen eine vierwöchentliche baare 
Bezahlung - kn ebiktmäßiger Währung verkauft werden; Wer darauf bieten will, kan sich vor 
der Co „Mission hieselbft auf Dienstag den 28 Aug. d.J. anaeben, sein Geboth thu«, und 
«ach Befinden des Zuschlags gewärtigen. Berlepsch de« ig.Hun. 1737. 
von Lommißiouswegen. G. L. Suntheim. 3- 3. Pfeiffer. 
12) Es solle« nachstehende dem Einwohner Johannes Segell zu Großenhof Martinhage» zuge 
hörige vor Martinbagen gelegene Grundstücke, als: i) a^Ack. im Siegen, zwischen Conrad 
Becker und Conr. Reuters Erb. i) z\% Ack. bey der Sandhecke an Coar. Becker und Her 
mann Göbelll, 3) 2; Ack, auf der Struth, an Johanne- Reitze und Conrad ReutherS Erb. 
4) ßAck, daselbst an Conrad Becker und Johanne- Reitze, «nd 5) z Ack» 4 Ruft Miesen im 
» ' “ A«-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.