Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1787, [2])

10) In der Kuchendeckerischeu Herren Erben Behausung, auf der Oberneufiadt, in der Frankfurter 
Straffe gelegen, ein Stall für 4bis öPferde, nebst einem Futterboden, desgleichen noch ei. 
«em großen Boden für Früchte aufzuschütten; sogleich. Das weitere ist bey dem Curatvr 
Hrn. Heinrich Ludewig, wohnhaft am Markte, zu vernehmen. 
11) Bey dem BàdermeiKer Böttgcr wohnhaft in der Elisabetherstraße einige Etagen beuebst 
Stuben, Kammern und Küchen und einem Keller; sogleich oder auf Ehristag. 
12 - Im Buchischen Hause in der Elisabetherstraße in der untersten Ekaze Sruve, Kammer, Kü« 
chr und Speisekammer am HauSerd-n: in der bel Etage 2 gemalte Sruden vornheraus, 1 
Kammer ¡tr.b 1 Stube hintenauö nebst Alkoven mit Holzstall und Keller. 
13) Beym Kauf- und Handelsmann Hrn. C. Kaß, einige Logis; sogleich. 
14) Ja der Marstöllerstraße i« des Hrn. Weidemeyers Behausung in dem Zten Stockwerk, 1 I 
Stube, f oder 2 Kammern, i Küche; sogleich oder nach Bequemlichkeit. 
15 ) In der Schloßftrsße beym Glasrrmfir. Rivck in Nr- 40-, die unterste Etage, so zu allen 
Gewerben schicklich, als 2 Stuben, 3 Kammern, x große Küche, 1 gewölbter Keller und Holz. 
stall; sogleich. 
16) Auf der Oberneustadt in der Königssiraße iu des Fuhrmanns Kropfs Behausung die ite Eta 
ge, bestehend in 4 Stuben, 1 Saal, 1 Kammer und r Küchen, vertheilt oder beysammen, 
' sogleich r 1 Stall für 2 Pferde und Boden kau dabey gegeben werden. 
17) Auf der Obrrueustadtiu derFrankfultersiraße Nr. 24, diede! Etage mit oder ohne Meuöeln, 
zusammen oder vertheilt, wobey auch Stallung, Boden und Keller gegeben werden kan, so. 
dann unten auf der Erde, ein zur Handlung und sonst nüzl. Gewerben, auch Bäckerey wohl 
gelegenes Logis; sogleich. 
IS) Bey des Kriegs. AimmerwstrS. Rangen Wittib, in der Poststraße, etl. Logis und Platz für 
eine Kutsche; wie auch vor dem Friedrichsplatz in ihrer Behausung, die unterste Etage, und 
in der Zten Etage, Stube, Kammer und Küche, auch in der 4ten Stube und Küche; sogleich. 
19) In der Johannisftraße in des Hrn. Grafen von Wartensleden Behausung, dieehmalSdem 
Jakob Abraham gehörte, auf dem Hauserden 2 Stuben mit Alkoven und Kammer, 1 große 
Küche, Platz im Keller, 1 Gängen, Hofraum und sehr räum!. Stallung, in der iten Etage, 
I Saal, 2 Stuben, 3 Kammern, 1 Küche: in der 2ten Etage 3 Stuben, 4 Kammern und 
t Küche: in der zten Etage r Stuben, z Kammern und x Küche; zu jeder Etage findet sich Platz' 
im Keller und für Holz. Es dient ausserdem noch zur Nachricht, daß dieses Haus seiner ra 
ueren Einrichtung wegen für einen Gastwirth sehr bequem sey. Der Hr. Regier. Proc» Rothe 
in der Ameluugischen Behausung auf dem Königsplatz giebt weitere Nachricht. 
-0) In der Carlsstraße in der verwittibten Frau Geh. Rathin von Wille Behausung die unterst« 
Etage, als: 1 großer Eßsaal mit Gips boißirt, 1 Vorzimmer, 3 große Stuben, x Kam, j 
«er alle tapezirt, 1 Bedienten Stube, 2 Speisekammern, 2 Küchen, 1 Fleischgewölbe: die 
- «itrelste Etage, 2 große Säle, 1 Vorzimmer, 3 Stuben, 2 Kabinetter, 4 Kammern, sämt 
lich tapezirt: nach dem Garten i Stube, - Kammern, Stallung für 8 Pferde, nebst Schö 
pfen, i Holzgewölbe, 1 Waschgewölbe, einige große und kleine Boden, desgl. große Keller j 
«it Weinlager n. kleinere, die Saite auf dem Hof und in der Küche, x Garten hinter de« 4 
Hause mit Springbrunnen und r Gartenhäusern. Auch jede Etage besonders. 
rr) In der ehemaligen Santraischen Behausung in der Schloßstraße die Zte Etage, so durch 
Absterben des Hrn. Regier. Prrc. Lothelsen d. ält. ledig geworden, bestehend in 3 Stuben, 
«vvon 2 tapezirt sind, 3 Kammern und Küche, wobey auch Boden, Keller und Holzrau« 5 
überlassen wird. 
persimeli, welche Dienste suchen. 
r) Ein sehr junger Mensch von gutem Ansehen und guter Herkunft, vergüt rechnet, «ud eine sehr 
gute Hand schreibt, auch das Clavier, Harfe «ud Violen gut spielet «ud gut rafiren kau, so 
gleich s
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.