Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1787, [2])

Dom 24 un September 1737. 841 
5) Nachdem auf des verstorbenen Cammer. Registratoris Bachmann vor dem holländischen 
Thor am Clausweg belegcncrr Garten, welcher i£ Ack. 5 Nut. groß und ausser einem neu- 
gebauten Haus vor. zwey Stockwerk durchgängig mit guten Obstbäumen und einem Brunnen 
versehen, in dem lezthin abgehaltenen Licitation-, Termin nur 66o Rthlr. geboten, dieses 
Gebot aber nicht annehmlich befunden, und dahero auf Ansuchen der Eigenthümer um ander 
weite Versteigerung nachgesucht worden; als wird solches dem Publico nachrichtlich hierdurch 
bekannt gemacht, und können sich diejenige, welche auf sothanes Grundstück ein mehreres zu 
bieten Willens sind, im Termin den loten Oktober auf Fürst!. Regierung einfinden, ihre Er 
klärung zu Protokoll thun, und bey annehmlichem Gebot des Zuschlags gewärtigen, dm Gar 
ten selbst auch auf Anmelden zuvor in Augenschein nehmen. Cassel den 14. Eept. 1737. 
23. w. Rüppell. Vig. Commiss. 
6) Da das auf die Behausung des Advocaten Sieberts gethane Gebot der 3500 Rthlr. nicht 
annekmlich befunden und daher anderweiter Verkaufs-Termin aufMittwochenden io.Octobr. 
auf Fürst!. Regierung anberaumt worden;.so wird solches allen und ieden, die ein mehrere- 
für sothane Behausung zu bezahlen willens ftyn möchten, hierdurch öffentlich bekannt ge 
macht. Cassel den lz. Sept. 1737. 23. W. Uüppell. Vig. Eommiss. 
7) Nachfolgende in und vor Todtenhausen gelegene, dem Christoph Theiß und dessen Ehefrau 
daselbst gehörige Grundstücke, als: l) das Wohnhaus mit dem dabey befindlichen Garten, 
2) 3l Ack. 3 Nut. der Koben. Ack. an Johannes Lohrmauns Erben, 3) i| Ack. 3 Rut. der 
Struth-Acker an vorigen, und 4) i£ Ack. 6 Rut. der neue Garten an Johannes Flach, sol 
len öffentlich an den Meistbietenden gegen baare Zahlung verkauft werden; wer hierauf zu 
bieten gesonnen, oder rechtliche Ansprüche daran zu haben vermeynt, hat sich im Termin 
Dienstag den 30'en Ocrober nächstkünftig Vormittags um 10 Uhr vor Amt alhier einzufinden, 
seine Gebvtte und Nothdurft zu Protokoll zu geben, und sodann das weitere zu erwarten. 
Iiegenharn den 16. Aug. 1787. 8ürftl. Hess. Ami daselbst. GösseU. 
$) Ausgeklagter Schulden halber, womit Jakob Andreas von Geißmar, seiner gewesene« Cu- 
raudin Anne Marthe geb. Gröschner, Ernst Martin- Ehefrau von Klein - Englis, verhaftet 
ist, soll von Amtswegcn, di« dem Schuldner zuständige halbe Hufe Land, so dem Stift Fritzlar 
mit dem Uten Geburd zehnd- und insbarljst, wovon an das Stift St. Petri zu Fritzlar 
jährlich 3 Viertel t Mtz. Partim Cassel. Maas, an gnädigste Herrschaft 10 Alb. Dienstgeld 
und monatlich an Contribution 9 Alb. n Hlr. geliefert wird, und worinn iüZ Ack. £ Rut. 
Laad und Wiesen gehören, im Termin Donnerstag den 8ten November d. I. an den Meist, 
bietenden verkauft werden; es können sich demnach Kauflustige alsdann des Morgens 9 Uhr 
auf hiesiger Amtsstube einfindrn, bieten und sodann dem Befinden nach, des Zuschlag- ge 
wärtigen. Gudensberg den -7. Aug. 1787* S* P* Victor. 
y) Ausgeklagter Schulden halber, womit der Jude Meyer Manuel zu Lohn«, dem Kauf, und 
Hände smann Ernst Jakob Rhode zu Homberg verhaftet ist, soll das dem Schuldner zustän 
dige Wohnhaus, von Amtswegen an den Meistbietenden im Termin Dienstag den soten 
November d. I. verkauft werden; des EndS sich Kauflustige alsdann des Morgens y Uhr 
auf hiesiger Amtsstube einfinden, ihr Gebot thun, und hierauf dem Befinden nach, des Zu 
schlags gewärtigen können. Gudensberg den z. Sept. »787. 
tzürstl. Hess. Amt daselbst. 8 . p. vietor. 
io) Es hat der Rath KlcinhanS alhier fein Hierselbst in der Herrnstraße zwischen dem Rath 
Gleim und den Ltmdergerlschen Erben gelegenes Wohnhauß samt darzu gehörigen Hofraum, 
Scheuer und Stallung Fürst!. Kriegs- und Domainen - Kammer vor rzoo Rthlr. zum Ver 
kauf angetragen; da mir nun von Fürst!. Regierung gnädig aufgetragen worden, zum Ver 
kauf dieses Hauses einen Termin anzuberahmen, in welchem Kauflustige noch ein höheres Ge 
bot thun können; so wird hierzu Termin auf Donnerstag den 4ten Oktober d. I. in meine 
Wohnung bestimmt, in welchem diejenige, so ein mehreres für obgemeldete- Wohnhaus zu 
Ttttts bis-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.