Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1787, [2])

Dom Ztei, September -787. 
773 
widrigenfalls aber die Nichterschienene mit ihren allenfalsigen Forderungen schlechterdings ab« 
grwiesen weerde sollen. Hoof den l8. Jul. 178?. 
Adcticv von Lalwigksches Sa,nt 7 Gericht hierselbften. 
I 4) Nachdem« des Herrn Landgrafen Hochfürstl. Durchs dem im tocklebl. Regiment Erdprinz ge 
standenen Capitam Carl Moritz von Donop den gesuchten Abschied gnädigst zugestanden; als 
werden alle »ndjede, so au gedachtem Capitaine von Donop Forderungen ru haben vermey« 
rien hierdurch vorgeladen, um in dem auf öeu 22 Dept. d. I. anderahmteu Termin, Morgens 
- Uhr in d s unterzeichneten Regiments-Quartlerm isterö Behausung, entweder in Person oder 
durch hinlängliche Bevollmächtige zu erscheinen, ihre Forderungen zu begründen, und darauf 
rechtliche Verfügung, so wie die Zurückbleibende eine gänzliche Ausschiussung zu gewärtigen. 
Eschwege den 22. August 1787. 
3 8. von Lochendauftn, p. Ludwig, 
Oberst und Commandeur des loch!. Reg. Erbprinz. Regiment? Quanürm. u. Audit. 
15) Alle diejenige, weiche an dem Nachlaß des jüngsthin verstorbenen Burggrafen Adjuncti J^em« 
merich etwaige Forderungen und Ansprüche zu haben vermernen, werden hierdurch verabla« 
det, um in dem Dienstags den 3. Oct. schierskünftig zu gewöhnlicher Morgenszeit auf Fürst!. 
Hofgrricht anberahmten Termin, entweder in Person oder durch hinreichend Bevollmächtigte 
zu erscheinen, ihre Forderungen ordnungsmäßig zu liquidiren . und darauf rechtliche Eckänt- 
niß, im Anebleibungkfall aber der krsecluston bey diesem LiguidarionsBeriabren ohufehlbar zn 
gewärtigen. Cassel den 14. Aug. 1787. Fürst!. Hess. Hof Gericht daselvst. 
16 j Alle diejenige, welche an der kürzlich verstorbenen Witrwr dcs ehemaligen französischen Kir 
chen Aeltesten Sälen eine rechtliche Forderung zu haben vermeinen, belieben sich bey dem Un 
terzeichneten vor Ablauf des Monats September zu melden, widrigenfalls derselbe sür nichts 1 2 
1) Nachstehende dem hiesigen Stadt-Kirchenkasten gehörige Grundstücke, als: i) Ein Garten 
auf der Höhenwinde vor dem Köllnischen Thor, wodurch die neue Allee gehet, entweder bey 
sammen oderStüksweise. 2) Acker -Ruthen Land, z) lj^Ack. 7 Rut. dgl. 4)2*', Ack. 
dgl. ebenfalls auf der Höhenwinde an dem Becker Mentel. 5) y; Ack dgl. gleichfalls aufder 
Höhenwinde nebst dem dabei gehörigen Garten im Wintergrund entweder einzeln oder beysam 
men. 6) 7^ Ack. z Rut. Land auf dem Reisberge. 7) 2\ Ack. dgl. über der Trusel und 2 Ack. 
dgl. unter der Trusel. 8) 4r Ack. dgl. unterm Weinberge am Gärtner Rosenpslänzrr. y) Ohn- 
gefebr 18 Ack. dg!, vbnweit der Herrschaftlichen Meyerey unter dem Weinberge, 10} 4^ Ack. 
dgl. vor dem Holländischen Thore auf den Qaelhöfen. 11) 2 Ack. dgl. rr) Ack. dgl. bey 
der Schanze an dem Brauer Bachmann. 13) 2} Ack. dgl. auf der Schanze; sollen von An 
fang 1788 auf 6 nacheinander folgende Jahre an den Meistbietenden öffentlich verpachtet wer 
den, wer zu einem oder dem andern Stück Lust hat, kan sich in dem auf den ly. Sepi. d. I. 
angesetzten Versteigerungs-Tag bey dem Hrn. KastenschreiberBüchling, wohnhaft in de» ver 
storbenen Kastenschreibers Knvrim HauS, Morgens y Uhr einfinven, sein Gebot thun, und 
nach Befinden, und mit No, behalt höherer Genehmigung des Zuschlags aewärtißt seyn. Die 
naiern Bedingungen sind in dem T rmin, auch vorher zu erfahren. Cassel de« 27. Aug. 1787. 
2) Da nunmehr die freye Hude auf den Freyenbazer Vorwerksgütern für den dasigen Hofgärt 
ner abgesteckt und mit Petriiag 7788 diese Güter pachtlos werden , so wird zu deren ander 
weitigen Verpachtung auf 3 oder 6 Jahre Termin den z.Sepl. d. I. anberaumt, in welchem 
Pachtluftige in hiesiger Reuterey erscheinen und ihr Gebot thun können; worauf dann nach 
einaedolter anädianen Genebmiauna von Kürstl. Krieas, und Dcmainenkammer den Meist, 
mehr einstehen wird. 
v.ApeU, Rriegö und Domainen-Rach. 
Verpachtungen.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.