Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1787, [2])

6lS 
ssteJ Stück. 
»*1 Vvr fret icn«#». Simse, fn de« Kaxfm. Hrn. Job. Will). Braue»« Behausung, I St»de 
mit Alkoven, l Küche; sogleich oder zu Michaeli: auch können auf Verlangen für eine ledige 
Person Meubeln dabey gegeben werden. 
zr> In der Martinisiraße IN des Hnthfabrikanten Hrn. Regenspurgs Behausung L tapezirte Stn- 
- be, Kammer, Küche und Platz für Holz; auf Mrchäli. 
LZ) In des Herrn Rathsverwandtcn Gvars Behausung, Nr-nZr, in der Königsstrasse, an 
» dem Malletrschen Hause gelegen, -Stuben, zKammern und i Küche, mit oder ooneMeubl. 
auf Michaeli. Das weitere ist bey dem Herrn Reg. Procur.ord. Lt. Prellius zu vernehmen. 
54) Hinter dem Judenbrnnneu, Nr 8n, die ganze unterste Etage, welche sowol zur Handlung 
als auch zu allen Gewerben fthr bequem eingerichtet ist, sodenn die erste Etage, bestehend in 
itapezirten Stube, -Kammern, Küche, hinlängl. Platz für Ho^z und Keller-Raum, sogleich 
oder auf Michaeli; in der rten Etage. 1 tapezirte Stube und Küche, auf Michaeli. 
$5) Auf der Oborneustadt, neben dem schwarzen Adler, Nr.no, in der zrenErage, iStube, 
' Küche undKammer; sogleich. 
56) In der Carlshaverfirasse, in des Waage-Jnspectors Vorwerks Behausung, 2 Treppen hoch, 
b Stube, Kammer und Küche, wobey auch auf Begehren noch eine Stube gegeben werden kan: 
auf Michaeli. ' 
57) Auf dem Markt- Nr. 686, z Treppen hoch, iStube, Kammer und Küche, Platz für Hol 
zn legen, auch Platz im Keller, mit oder ohne Meubeln; sogleich oder Michaeli. 
38) In der Elisabeth erst raste, Nr. »54, bey dem Gürtler Kolbe, ein Logis in der rten Eta 
ge, bestehend aus i tapezirtrn Stube undKammer, nebst noch iStube, 2 Kammern, Küche, 
verschlossenen Keller und Holzstall; sogleich oder aufMichaeli. Auf Verlangen kan auch Stal 
lung für 2 Pferde nebst Futterboden dabey gegeben werden. 
Ly) In der untersten Zakobsstrasse, Nr. 25;. in der ztenEtage, - Stuben, rKammrrn, Kü- 
' che, Keller und Platz für Holz; auf Michaeli. 
40) In der Elisabether Strasse, bey dem Riemermstr. Stegmann, in der zterr Etage, i tape 
zirte Stube, Kammer und Alkoven, hlntenarrs noch 1 Stube, 2 Kammern, iKüche und Platz 
für Holz zu legen, mit oder obne Meublen; sogleich oder Michaeli. 
41) In der Dionysievftrasse, Nr. i;o, ein Logis mit Meublen, sogleich oder Michaeli. 
4») In der Martinistraffe, Nr.6s, r und zTreppen hoch, vorne heraus, -Stuben, -Kam 
mern, 2 Küchen, nöthige Holzplätze und Keller; sodann hiutenaus etliche kleine Stuben, 
. Küchen und Kammern, imgleichen z große Bodens: sogleich oder aufMichaeli. Nähere 
Nachricht ist in der bolläud. Strasse, in Nr. 56/ zu erfahren. 
43) In der Schloßsiraffe, nahe bey dem Brincke, in Nr.410, in der rten Etage, iStube, 
Kammer und Küche, desgleichen auf der neml. Etage, i Stube und Küche, und in der zten 
, Etage i Stube und Küche; aufMichaeli. 
44) In der Schloßstrasse; Nr. iZr, dir 2 obersten Etagen an eine stille Haushaltung. 
45) In der Paulistrcrsse, Nr. 514, der Holland, gegen über, bey dem Buchbinder Wille, die 
ate Etage, bestehend aus - Stuben, 2 Kammern, i Küche, nebst Platz auf dem Boden, im 
Keller und für Holz; sogleich oder Michaeli. 
46) In der Leopoldsstrasse, in des Quarlirr-Commissar. Hr. Hermann! Behausung, die 2te Eta 
ge, bestehend in iStube, 2Kammern, verschlossenen Gang und Küche; sogleich oder auf 
Michaeli. 
47) Auf dem Pferdemarkt, in dem Engelbrechtischen Hause, Nr. 336, die unterste Etage, 
welche sich für einen Kaufmann schickt, und noch einige kleine Logis. 
48) Bey dem Sattlermftr. Braun d. jüng. auf dem Gouvernementsp.atz, die bel Etage, bestehend 
. ans 3Stuben, -Kammern, Küche und Hvlzplatz, auch etwa- verschlossenen Keller, auf 
Michaeli. 
49 )
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.