Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1787, [2])

om roten 
Mist 1787 . 
?2? 
»4) Es soll des Henrich Düstler zu Heiligenrode, feine Srbwiese, die Futterwiese genannt, «n- 
etn Stück Kraul» und Grabe-Land im Ltethhof am Wege und George Pfannkuche gelegen, 
von Gerichtswegen an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten 
will, der kan sich in dem dazu ein für allemahl auf den L7ten Sept, bestimmten Verkaufs- 
Termin, auf diesigem Landgericht angeben. Cassel den i8. Jul. 1737. 
IZ) Nachdem sct instantiam derer Eàerifchen Erben zum öffentlichen wiewol freywilligen Vera 
taut'ihrer gemeinschaftlichen Behausung alhier in der Martinistrasse, zwischen des Rathsver, 
wan ten Kaß Erden und Büchsenmacher Homburg gelegen, Terminus auf Donnerstag de» 
IZ. Sept.fchierSk. prafigirk worden; Als können diejenige, welche daraufzu biete« gesonnen, 
sich in praefixo vor hiesigem Stadtgericht, zu gewöhnlicher Gerichtsstunde angeben, ihr Gebot 
thu», und nach Befinden dessen Adjudication gewärtigen. Cassel den 7. Aug. 1787. 
Ex Commiffione Senatus. H. E. Bod), Stadt« SeerelariuS. 
16) Ausgeklagter Schulden halber, womit Adam Henckes und bissen Ehefrau zu Bessr, bene« 
Fiegenheimischen Curatoren Hermann Paul und Brüsching alhier, verhaster sind, soll der be 
ne» Beklagten und Schuldnern zuständige Stall neben dem Haus, an den Meisidieteni e» 
im Termin auf Dienstag ven rten October d. I. verkauft werden; es können sich dem« 
nach Kauflustige aîsdann Bormiltags 9 Uhr auf hiesiger Amtsstube einfinden, bieten und hier« 
auf dem Befinden nach des Zuschlags gewärtigen. Gubensberg den 23. Jul. 1737. 
8ürstl. Hess. Amt daselbst. 8. p. vietor. 
17) Es soll Donnerstags den rz.Octob. schierst, präsigirtem Termino des verstorbenen hiesigen 
Bürger und Brauers Carl Schaubs Erben Behausung, aühier i« der Carlshaverstrasse. zwi 
schen den Fuhrmann Holle und der Wittib Levin gelegen, von Obrigkeit und Amtswegen <m 
den Meistbietenden verkauft werden; Wer darauf bieten will, kan sich in pnesixo vor hiesigem 
Stadtgericht zu gewöhnlicher Gerichtsstunde angeben, sein Gebot thun, und nach Befinden 
dessen Adjudicado» gewärtigen. Cassel den 8. Aug. 1787. 
Ex Commiffione Senatus. H. Jg, Koch, Stadt - SeeretariuS. 
18) Nachdem ad Instantiam des verstorbenen Mundlochs Steinmetzens nachgel. Erben zum frey 
willigen Verkauf ihrer gemeinschaftl. Behausung aühier in der Lorenzstraffe, zwischen dem 
Bvhrschmidt Schubert und der Francktschen Behausung gelegen, Termine auf Donnerstag 
den rc». Sept, schiersk. präfigirt worden; Als können diejenige, welche darauf zu bieten ge 
sonnen, sich in prxfixo vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher Gerichtsstunde angeben, 
ihr Gebot thun und nach Befinden dessen Adjudication gewärtigen. Cassel ben 6. Aug. 1787^ 
Ex Commiffione Senatus. H. E- Koch, Stabt-SeeretariuS. 
19) Ein halbes Wohnhaus nebst Garten zu Wettesingen zwischen dem Schulmeister Glänzet 
nun Jost Henrich Kranz und der Calenbergischen Burg gelegen. so dem Christian Hasen da 
selbst zugehörig ist, soll den Zten October d. I. vor dem dasigen Gesamtgericht an den Meist 
bietenden verkauft werden: wer solches zu erstehen gesonnen, oder Anspruch darauf hat, kann 
sich zu gehöriger Gerichtsstunde einfinden, und fein Recht wahren, zumalen darauf hernach 
keine Rücksicht mehr genommen wird. Breuna den 25. Jul. 1737. 
Abelich von Laienberg und von Mmsburgifches Gesamtgerickt zu wettesingen. 
Sv) Es soll die vor hiesiger Residenzstadt und deren Feldmark gelegene deSoucqursche Meyerey 
bestehend in einem Wohnhause und übrigen Haushaltungsgebäuden, benebst einem dabey ge 
legenen großen Garten und Leiche, sodann A) an Wiesen, t)8^|2Icf. n Rut. in dem Holle 
berg, a) i Acker in dem Mummerode gelegen. 8) an Ländereyen: t) l7rK Ack. 6 Rut. 
Contributions-und zehndfrey, 2) rZÄck. i Rut. zehndfrey, 3) i^ZAck. bey dem Wein 
berge, zehndfrey, 4) r*Ack. i Rut. bey de» Fuchslöchern, 5) l Ack. 4 Rut. bey dem Hau 
se, ebenfalls zehndfrey, 6) ; Ack. r Rut. in der Strutbach, 7) ,^Ack. rRnt. hinter der 
Strutbach, 8^ xx Ack. z Rut. ebenfalls daselbst, y) \ Ack. 6 Rut. an dem Rothenditmol- 
tischen Wege, io) ii Ack. 5 Rut. bey der großen Wiede, u) i/? Ack. bey St. Tvnnie-,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.