Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1787, [1])

| 74 4 teö Stück. 
21) Auf dem Gonvernementsplatz in Nr. 48. zwey Logis, mit od-r ohneMeudeln; sogleich. ^ 
22) Auf der Oberneusiadt in des Vtadtfuhrmanns Kropfs Behausung , in der Königsstrasse, die 
, Hälfte der bel Etage, welche für einen ledigen Herrn oder kleinen Haushalt schicklich, sogleich 
oder auf Ostern, mir ober ohne Mcublen, Liebhabers können sich oaselbst bey dem Buchhat» 
rer Hrn. Appel melden. 
{ 23) Beym Zudenbrunnen. Nr. 793. i Stube, Küche, Kammer und Platz für Holz zu legen 
auf Ostern. 
24) Bey dem Kaufmann Herrn Wilhelm Klüppel, an der Ecke am holländisch. Thore, auf künf 
tige Ostern, in der gten Etage, vorn heraus, l Stube, s Kammern, i Küche, Platz für 
Holz, nebst verschlossenem Abtritt. 
25) In der Schloßstrasse, bey dem Strumpfwebrrmstr. Oezel, auf der zweyten Etage, i Stu 
be, Kammer und Platz für Holz, auf Ostern. 
36) An der holländ. Strassen Ecke, in des Kaufm.Hrn. Bräunings Behausung in der -ten Etage, 
i Stube, 2Kammern und i Küche. 
37) In der Martinistrasse, in Nr. 3. bey dem Schlossermstr.Hschapfel, ein Logis. 
3«) Zn der obersten Kaftrnenstrasse, in der Wittwe Umbachin Behausung, 3 Treppen hoch 
ein LogtS für eine einzelne Person, auf Ostern. 
29) Zn der Frau von Rhoden Wohnhause, an der Sonnen-Apotheke, die bel Etage, nebst 
Stallung für 2 Pferde, auch guter Keller und Boden. Desgleichen in der Elisaberherstrasse 
' die zte und §te Etage; nebst de? Altane, und ihre zwey gute Wiesen bey Niedervellmar. 
30) In der Martinisiraffe, Nr. zl. im Hiuterhause, eine Treppe hoch, l Stube, Küche, Kam 
mer, nebst Holzstall; auch kan auf Verlangen noch etliche Kammern nebst Boden und ein 
Pferde« oder Kuhstall dabey gegeben werden. ~ * 
Zl) Auf der Oberneustadt, in der Franks. Strasse, bey Hrn. Mentzdorff, ein LogiS von einer 
Stube, Küche und Holzboden, sogleich oder auf Ostern. 
32) Auf der Oberneustadt in der Königsstrasse, gegen dem Opernhaufe über, in dem Huberi- 
schen Hause, die 2 untersten Etagen, auf Ostern. 
83) In der Schloßstrassr, Nr.izi. i Stube, Kammer und Küche, nebst Platz für Holz zu ge 
legen, ans Ostern. 
34) Bey Hrn. Hühner, in der Martmistrasse, am Druselteich, die ganze bel Etage, 2 Stuben, 
lKammer und Küche für Bediente, für 5Pferde Stallung, Heu- Stroh - und Holzranm, 
Keller, KutschenPlatz, l oder 2 Kammern auf dem Boden. In der 2tcn Etage, iSaal, Stu 
be und Alkove Z Kammern, Bedientenstube und Kammer, Holzraum und besonderer Keller, 
mit oder ohne Meudlen, sogleich oder auf Ostern; Desgl. 2 Logis im Hiuterhause, vornher- 
aus, jedes Smbe, Kammer, Küche und Holzplatz, auf Ostern. 
35) Bey der Wittwe Kaufm. Langen, ein Logis in ihrer Behausung, in der Martinistrasse, in 
einer tapez. Stube nebst Alkoven, l Stube, 2 Kammern, i Küche «halben Gangbestehend, auf 
Ostern: sodann in ihrer Behausung in der Hohenthorstrasse, wo gegenwärtig der Kaufmann 
Herr Horn wohnet, auf der obersten Etage ein Logis von 1 gemahlten Stube, l Kammer, t 
i Küche und Platz für Holz, mit oder ohne Meublen, sogleich; Ferner 2 Stuben, wovon 
' ei e tapezirt, i Kammer, e Küche und halber Gang , auf Ostern. 
36) In der obern Jakobsstrasse, Nr. 240. unten auf der Erde ein Logis bestehend in 1 großen j 
Stube und Küche, nach Verlangen kan 1 Kammer in der Höhe dazu gegeben werden. 
37) Zn der Dyonift'usstrasse, gen den Stockholm über, in Nr. 96. einige Logis > eines sogleich - 
und das andere auf Ostern. 
38) Zn des verstorbenen Zimmermstrs. Zigesers, nunmehro Hrn. Rgmts.Quartiermstrs. Klein« - 
fchmidt Behausung, in der Unternenstadt. am Leipziger Thore, die ganze bel Etage, beste 
hend in l Saal mbst Stube tapezirt, r Kabimtrern, auf die Wand gemahlt, vorne heraus: 
-Stube«, i Kammer und räumliche Küche nebst Vratofen, hintenhinaus, alles in s ver« 
schlvs-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.