Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1787, [1])

AZ2 ' I4tes iLtück. 
-) In der Waisenhausstraffe bey dem Verwalter Herrn Engelhard, in seinem Hause, die m 
tere Etage, bestehend in r Stube, Kabrnet und Alkoven vornheraus, i Stube hinten«»-, 
benedst großen Kammer, Küche, Verschlagen auf dem Hauserden Holzstall, Keller, gemein 
schaftlichem Waschhaus, Rauchkammer und Boden, wie auch die ganze zweyte Etage; auf 
Ostern oder Johanni. 
3) In derJohaunesstraffe, am Gouvrrnementsplatz bey Hrn. Samuel Moillet, eine Stube uni 
' Kammer mit Meubien, mit oder ohne Aufwartung, monatl. sogleich. 
4) Zn der Fischgaffe auf-dem Töpfenmarkt in der Achenbachjschen Behausung in der 2ten Lt» 
ge Stube, Kammer, Küche, Keller und Platz für Holz zu legen. 
5) In der Martinisirasse, Nr. 74, beym Kaufmann Herrn Holzfchue die Zte Etage, bestehend 
in L Stuben, 2 Kammern, einer großen Küche und einer Kammer auf dem Boden; auf Ostern. 
6) In des Fabriken - Commissariuö Herrn Daniel LandreErbtN Behausung auf der Oberneustadl 
gegen dem Meßhause über, ein Logis auf dem Carls^latz, das Jhro E>cell. die Frau Gräfin 
< v. Oeynhausen brwohnet > nebst Stallung und allen nöthigen Bequemlichkeiten; auf künftige 
Ostern oder Johanni, und kan in dem Hause sechsten nähere Nachricht eingezogen werden. 
7) In der Martinistrasse, Nr. 60, auf dem Hauserden, Stube, einige Kammern, Küche; i» 
, der rten Etage vorne heraus Stube, Kammer und Küche; in der Älen Etage, Stube, Kam- 
' mer und Küche, auch kan auf Verlangen bey jedes dieser Logis etwas Stallung und Keller, 
«uch mehrere Kammern gegeben werden; ftdenn im Nkbenhause Stube, Kammer, Küche, 
auch ein großer gewölbter Keller, desgleichen in der Holländischen Strasse, Nr. 567, ggrvß« 
I ' Boden, worauf einige; rooo Viertel Früchte können geschüttet werden; auf Ostern. 
8) Hinter dem Rathhause , in des Schuhmachermstrs. BiermannS Haufe, ein Logis, welches für 
einen Backer oder Brauer schicklich; auf Johanni. 
I 9) Bey dem Bürgerlieut. Hrn. Wittich, in der untersten Johannessirasse, ohnweit dem Rarhhaust, 
j - ein Logis mit oder ohne Meublen; auf Osttrn. 
io) In der Frau Rathin Knebeln Behausung in der Aegidienstraße 1 großer trockner Keller, sir 
1 •: gleich oder auf Ostern; 'unten in besagter Behausung ist sich zu melden. 
I Ii) Auf der Oderneufiadt ln der Franksurterfiraße ohnweit dem Friedrichsplatz beym Hrn. 
' , Mentzdorff die bei Etage, bestehend in einer großen tapezirten Stube und Kammer vornhin 
j - aus; Stube, Küche hinttnaus, mit oder ohne Meubeln auch Keller nebst andernBeqrremlich, 
. weiten, auf Verlangen kan auch ein Stall für 2 Pferde dabey gegeben werden; sogleich oder 
Johanni. 
12) Beym Schneidermstr. Wachenfeld in der Collegirnftraße an der Brüderkirche die bel Etage 
mit »der ohne Meubeln : wie auch in der Schloßstraße im Schneider.- Gildehause die unterste 
' Etage; sosleich oder auf Ostern. 
1Z) In des Mauermfirs Eißers Behausung, in der Königsftraffe, die ganze bel Etage, «ebst 
Pferdeftall und Futterboden; auf Ostern. 
14) Ju der Carlshaferstrasse, in der Frau General-Chirurg. Wegehausin Behausung, die oberste 
und unterste Etage; auf Ostern. 
' 15) I» her Dio^ysienstrasse. in des Schlossrmstrs. Nells Behausung, vorn heraus, i Stube, 
' Kammtr und Küche, im Hinterhause, Stube , Kammer und Küche; auf Ostern. 
< jt In der Paulistraße gegen der Holländjschrnstraße über in Nr. 514, bey dem Buchbinder 
' Will ein Logis r Treppen hoch, bestehen» in 2 Stuben, 2 Kammern, Küche, Platz im Kellrr 
auch für Holz; auf Ostern oder Johanni. 
17) Bey dem Weinbändler Herrn Zahn in der Uuterneustadt in seinem Hause Nr. 944, die gtl 
Etage, bestehend in 2 Stuben, 3 Kammern, Küche und Holzplatz, auf Ostern; 
38) In dcr Schlvßstrasse, Nr 187, bey der Wittib Körbern, ein Logis mir Meubcl«. 
I?) Vor dem Schloß, in des Hrn. Kriegs- und Domamenraths Schröders Behausung, vierte 
Etage, bestehend aus 4 mit Tapeten perftheneu Stuben, desgl. r Kabinetten «nbg Kammern 
l - wo-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.