Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1787, [1])

Lasselisch e 
Polizey- md Lommcrzien - Zeittmg. 
Mit Hochfürstlich - Heßischen gnädigstem Privilegio. 
Montag -en 2*iü April. 
ii'-‘ EdLkralvorladungen. 
r) Nachdem die Gebrüdere Johannes und Georg Wilhelm Schweiß dahier von Ziegenhain schon 
■Jv seit vielen Jahren abwesend sind und deren Geschwister um Verabfolgung ihres Vermögen- 
nachgesucht-haben; so werden gedachte Johannes und George Wilhelm Schweiß, oder bereu 
etwaige rechtmässige Leibes» oder Testaments-Erben hiermit ein für aüemaleitirt und vorgela 
den, im Termin Freytag den arten Juntus nächstkünfrig Vormittags um io Uhr dahier vor 
Amt zu erscheinen und das Vermögen in Empfang zu nehmen, rvidrtgenfals solches ermeldeten 
Jntestat-Erben gegen Bürgschaft verabfolgt werden soll. Ziegenhain den so Fedr. 1737. 
Fürst!. Hess. Amt daselbst. Gössel. 
») Rieolaus Erb« aus Barchfeld in der Herrschaft Schmalkalden ist vor 30 Jahren als Sgtl- 
lersgrselle weggegangen- im Jahr *761, als Preußischer Husar wieder hier gewesen, hat aber 
nach dieser Zeit nicht das geringste wieder von sich sehen und hören lassen, es ist daher zu ver 
muthen, daß er nicht mehr am Leben seye; da aber doch seinen noch lebenden beyden Geschwistern 
daran gelegen ist, von seinem Lebe.» oder Tod Oöachricht zu haben: so lassen solche ihn hier 
durch öffentlich auffordern, daß er, oder seine allenfalsige rechtmäßige Erden, der hiesigen Fa 
milie Nachricht ertheilen mögtra. Barchfeld den rz. März 1737. 
z) ES ist Johann George Stock von hier m dem soten Jahre seines Alters in die Fremde gan 
gen und man hat seit seiner 21jährigen Abwesenheit von ihm weiter keine Nachricht, als daß 
er vor ohnqefehr rr Jahren von Amsterdam za Schiff- gangen, erhalten können; nachdem mm 
dessen vvttbürtige Geschwister um die Verabfolgung seines unter Vormundschaft stehenden und in 
Ss Mo
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.