Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1787, [1])

Lzs ivres Stück. 
Ai) I« der untersten Johanne-sirasse, in des Waage,Inspecter- Hrn. Vorwerks Betzausuvg, an 
der sogenannten Weckeschirne, ein Logis, r Treppen hoch, bestehend in l Stube, 2 Kammern, « 
Küche und Abtritt, verschlossenen Keller, wobey auch noch einige Kammern gegeben werden r 
können; sogleich oder auf Ostern. , 
Ar) Ja des Kriegszimmermstrs. Kleins Flügelgebäude nach der Carlsstraße unten auf der Erde 
ein Logis, welches für einen Kaufmann schicklich, b estehend in r Stuben. 1 Scdlafkadinch * 
1 Butike oder Kammer, i Gang, 1 Küche, Holzstall Keller, gemeiuschaftl. Waschhaus und 
der Aalte auf dem Hof. V v i 
33) In Nr. ui r in des verstorbenen Johannes Urbachs Behausung ein Logis; auf Ostern. , 
34) Ein Garten in der W-«ssensteiner Allee zwischen des Hof-Weißbindermstrs. Waßmuths und 
des Kaufm. Hrn. Sartorius gelegen; das weitere ist bey demChi.-ugusHr. Schön, wohnhaft 
vordem Schlosse, zu erfragen. 
35) Ja der Leopoldstraße in des Quartier-Commissar. Hrn. Hermanni Behausung die ate Etage 
bestehend in i Stube, r Kammern, verschlossenen Gang und Küche; auf Ostern. . - 
36) Ein Garten vor dem Holländischen Thore belegen, welcher mit einem Gartenhaüse desgl. 
mit Spargen und den besten Sorten Obstbäumen versehen, ganz oder vertheilt; und ist sich > 
bey dem Bäckermstr. Wiegand in der Holländischenstraße zu melken. 
37) Vor dem Leipzigerthore in Nr. 1134, 1 Stube und Kammer; sogleich oder auf Ostern. - 
z8) Bey dem Färbermstr. Humburg, in der Egidienstrasse, ewige Logis; auf Ostern. 
3y) In der untersten Jakodöstraste, Nr. 255, zukünftige Ostern ein Logis in der ersten Eta, - 
ge, bestehend aus a tapezirten «Stuben, i Kammer, verschlossenen Vorgang, Keller und Holz- 
platz, nebst einem Gärtgen dabey hinter dem Hause. , 
40) In der untersten Johannesstrasse, Nr. 764. i Stube und Küche auf der Erden, in der ober« 
steu Etage auf der Seiten, l grosse Stube, Kammer und Küche und eine kleine Stube und 
Boden im Hinterhauft; auf Ostern. 1 
41) In der Carlshaverstrasse, in deö Mauermstr. Zehners Behausung, in der r.u. zten Etage 
2 in Stube, Kammer und Küche bestehende Logis. 
4s) Bey dem Koch Müller in der Holländifchenstraße ein Logis bestehend in 2 Stuben, 2iKam- 
mern und Küche in der bel Etage, auch Keller und Boden; auf Ostern. 
4)) Zwey Wiesen, jede zu 3^ Ack. 5 Rut. hinter dem Siechenhof gelegen, zusammen ober auch « 
jede besonders. 
44) In der Corstenschen Behausung in der Schloßstraße am Hauserden und 1 Treppe hdch , 
verschiedene Stuben, Kammern, Küche und Keller künftige Ostern oder Johanni; Liebhaber kön 
nen sich in besagter Behausung melden und die nähere Bedingungen vernehmen. < 
45) Bey der Frau Mauermannen in der Fischgasse in Nr. 82z, in der untersten Etage ihr 
Kramladen, Kammer, Küche, Hauserden, Keller, Platz für Holz zu legen: in der 2ten Etage « 
Stube und Kammer; auf Ostern. 
46 * Ein Garten vor dem Weserthore, im Brandisgraben, mit einem Lusthause darin einOfen- < 
nebst andern Bequemlichkeiten: nähere Nachricht ist deshalb auf dem Brink, in Nr. 420, zu 
haben. - 
47) Bcy der Witwe Wagnern in der Werssensteiner Allee ein Garten. 
48) Auf der Oberneustadt, in der Wilhelmsstrasse, Nr. izZ, in der bel Etage, i grosse Stube 
und Kammer daran , welche beyde Stücke tapezirt sind; i Stube, welche auf die Wand ge» > 
mahlt und Küche, mit oder ohne Meublen; es kan auch ein Pferdestall und Futterboden da 
bey gegeben werden; desgleichen eine Stube, Kammer und Küche im Flügel über dem Hof; 
beydes auf Ostern. - .... ... ... . ... _ * 
49) In des Herrn Secretar. Hundeshageu Behausung, ein durch aus neu imd bequem einge 
richtetes Logis, bestehend in 3 Stuben, 3 Kammern Küche, verschlossenem geräumigen Holz. 
‘ - platz
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.