Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1786, [2])

Vom ¿4ten Julms 1786, ssz 
kenS> Kammern und verschlossenen Holzplätzen; ferner in der Mansarde beS Flügels nach dem 
Opernhaufe, l Gallon, 1 Stube, 1 Kammer, nebst Alkoven, Bedientenstube, Küche, Speise- 
kammer, Holzplatz ur.d dergleichen. 
-z) In der mittelsten Johanncsstraße, bey der Frau Rath Lennep, die erste Etage, bestehend in x 
Stube und2 Kammern, alles tapezirt, verschlossenen Kelter und Platz für Holz zu legen; auf 
Michaeli. 
-4) In der Königöstraße Nr. 145. in des Commercrenraths Herrn Reinück Bchausiing, die zU 
Etage, bestehend in 5 Stuben, i Kabinet, i Saal, Vorzimmer sämmtlich tapezirt, 1 Bedien- 
lensiube, 3 Kammern, Küche und Speisekammer, Keller, verschlossener Holzschcpfen, das 
beständig laufende Aaitenwasser auf dem Hof, nebst Mitgebranch des Waschhauses, auf 
Michaeli; 
AZ) In der Unterneustadt die Wirthschaft im goldenenSchwan, samt Brauhaus und Brangerechtig- 
^ keit, Brunnen, Stallung für 30 Pferde, hinlängliche Logis und Boden, etliche kleine Logis, für 
einen tüchtigen Mann, und ist sich bey Frau Buschen vor dem holländischen Thor an dem Hrn. 
Bourgignon, in ihrem Garten zu melden. 
-6) In der Schlvßstraße Nr. 171. die Etage - Treppen doch, bestehend in - Stsden, 1 Kammer, 
2 Küchen, Ho'zplatz und verschlossenem Keller; auf Michaeli. 
-7) In der Hohenthorstraße, Nr. 484. 3 Stuben mit Ofen, eine Vorstube mit einem Kamin, des 
nebst 5 Kammern, l Küche, verschlossenen Keller und verfchl. Holzstall. Desgl. für einen ledr- 
gen Herrn, - Stuben, 4 Kammern und ein verschlossener Holzboden, sogleich.oder auf Michaels 
-8) In der obersten Druselgasse in der Wittwe Adammin Behausung, 1 Stube, Kammer yn» 
Küche; auf Michaeli. > . 
-9- In der Martmistraße Nr. 34. bey Hrn. Hühner, iin Hinterhause, - Treppen doch, Stube, 
Kammer, Küche und Holzraum, auf Michaeli; im Vorderhauseauf dem Seitenflügel, Stahe 
und Kammer, mit oder ohne Mevblrn, ebenfalls in der-ten Etage, l Saal, Stube und Alko- 
ven, Bedientenstube, Kammer nndKeller, 4Kammern, Holzraum, mit oder ohne MeubleriZ 
, sogleich. . , 
$ö) Ja der EltsabetherstraßeEin des Backermstr. Lorenz Behausung die erste Etage, bestehend iß» 
- Stuben, - Kammern. Küche und Holzraum; desgleichen in der -ten Etage L tapezirte Stu 
be, r Kammern und Küche; auf Michaeli. 
Zlt) An stille Haushaltungen auf Johanni in der Carlsstraße, Nr. 73. die brk Etage von 7 Stu 
ben, -Kammern, Küche und Speisekammer, verschlossenen Vorplatz. -Kellers, Platz für 
Holz; und auf Michaeli die -teEtage von sStndeo, -Kammern, Küche und verschlossenen 
Vorplatz, - Kellers, Platz für Holz. worzn Stallung zn 4 Pferden, nebst Futterboden, 2 Kut» 
fchen-Sckopfen, auch einige Stuben im Hinter- oder Flügelgedäude gegeben werden kan. DaA 
fiiessende Wasser und gemeinschaftl. Waschhaus ist im Hofe. 
82) Inder Königsftraße, ohnw.it der Kasernen, Nr. H46. «ine Stube mit Mettblen für eine le 
dige Person, auck kam, nach Belieben cine Kammer beygegeben werden ; soglrich. 
35) In der untersten Jakobsstraße l gemahlte Stube, r Kammer daran, r Küche, Platz für Holz 
zu legen in der bel Etage, nebst noch rimr Kammer eine Etage höher und verschlossenen Keller- 
desgleichen 1 Stube.»nd - Kammern im Hinterhaufe; auf Miehaeli. Weitere Nachricht gibt 
der Stubeuknecht Rausch. 
54) In der untersten Petristraße bey der Schumacher» Leonhardin in der Zten Etage ein Logis, 
bestehend in i Stube, z Kammern und Vorgang, wie auch vierte Stage mir Meubeln; auf 
Michaeli. 
25) In der Martlnistraße Nr. 50. die bel Etaae, bestehend in r Stuben, 3 Kammern, - Küchen 
und Keller, mit oder ohne Meubeln, auf Michaeli; desgleichen r Boden für Heu und Stroh 
zu legen. - : 
Id) Auf der Oberneustadt in der Königsstraße Nr. nzo, beym Aufsichter Stahl in der iten Eta- 
re.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.