Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1786, [2])

allemahl auf den 2yken Januar k. I. bestimmten Verkaufs « Termin auf hiesigem Landgericht 
angeben. Cassl de« 2. Nov. 178Ü. ^ -. nn . , a & r •. 
13; ES soll deö Soldat Jost Henrich Heinemann zu Herlrgenrode fern Wohnhaus, Hofreide, 
Scheuer und Stillung, von Gerichtswegen an den M-istoretenden öffentlich verkauft werden; 
wer nun darauf bieten will, der kan sich t« dem dazu «m für allemahl auf den szlrn Januar 
k.J. bestimmten Verkaufs. Termin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den i-te» 
Oktober 178s. 
I-) Der Hkrr Regierun^s. Secretarius Lotheisen zu Rütteln, will fern m der Wnssensterner 
Vorstadt an Step'ai Schmincke gelegenes Haus, welches vorhin an verschiedene Mittholeute 
für 30 Rthlr. vermiethet gewesen, seit Michaeli aber der Schreinermstr. Richter für 2r Rthlr. 
jährlichen Mitthzinses gemiethet, nebst dem darhtnrer gelegenen Gärtgen ve»kaufen. Es be 
finden sich darinn 4 Stuben, 5 Kammern, 4 Küchen, Boden, Keller, Abtritt und ein kleiner 
Stall. Ein Theil des Kaufgeids kann auf dem Hause stehn bleiben. Kaufliedyaber beliebe» 
sich bey dem Herr Reglet ungö. Prokurator Lotheisen d. jüng. welcher in der untersten Petri« 
straße wohnt, zu melden. 
15) Nachdem auf Ansuchen der Falckeisischen Erben zum freywilligen Verkauf ihres gemein« 
schädlichen Gartcnö alhier vor dem Leipziger Thore an der Stadtmauer und dem Bäckermei 
ster Wcntzel gelegen, Termin auf Donnerstag den ite« März des nächstinstehenden 1787t«» 
Jahres anberamt worden; als können diejenige, welche darauf zu biete« gesonnen, sich als 
dann vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher Gerichtsstunbe angeben, ihr Gebot thun, und 
nach Befinden kesse« Zuschlags gewärtigen. Cassel den 14. Dec. 1786. 
Ex Commillione Senatus, I. *5 Loch, Stadt -SecretñiUS. 
Is) Die dem Scbaafmeister Courelt) Miller und dessen Ehefrauen zu Klrinallmerode zustehende 
& Ack. 4 Rut. Land <Hif dem Sie nbofeu an Günther Kauffoidrs Rel. und Moritz Vog<8ey, 
u«d H Ack 5/^ Rut. Rottwiesen im Verlohrcubüche, an Adrian Bernhard belegen, solle» 
ausgeklagter Schulden halben im Termin Dienstag den üten Februar 1737. öffentiich und a» 
den Melstbieteuoen gegen baare Kassenmäßige Zahlung verkauft werden; die Kauflustige kön 
nen sich gesagten Tages von früh 9, bis Glocke 12 Uhr, auf hiesiger im Kloster Sr. Wilhelms 
befindlichen Amts-Stube einfiliben, ihr Gebot thun, und nach Befinden des Zuschlags ge« 
»Artigen* Witzenhausen den 28. Nov. 1786. 
8- Riosier St. Wilhelm! Gerichtswegen. 3. L. Motz. 1 
V¡) Es soll auf Befehl Hochfürstl. Kriegs-Collegiums, das der Kyschischen Ehefrau zu Wolfs« 
anger zuständige Wohnhaus, von Gerichtswegen an den Meistbietenden öffentlich verkauft 
werden; wer nun darauf biete« will, der kan sich in dcm dazu ein für allemahl auf den üte» 
Februar k. 3. bestimmten Verkaufs-Termin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 9. 
November 1786. 
18) ES ftll des Jakob Sippelund dessen Ebefrauen zuCrombach ihre neuangebauete Scheuer a» 
Johann Henrich Tbomaö gelegen, von Gerichtswegen an den Meistbietenden öffentlich vev« 
föuft werden; wer nun darauf bieten will, der kan sich in dem dazu ein für allemahl auf de» 
13. Februar schier-künftig bestimmten Verkaufs. Termin auf hiesigem Landgericht angebe». 
Cassel den ir. Nov. 1786. 
19) Es soll des Johannes Spohr zu Wehlheiden, seine Erbwiese an der Gemeindsgasse an Hen» 
rH Kersten gelegen, von Gerichtswegen an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden- 
wer nun darauf bieten will, der kan sich in dem dazu ein für allemahl auf den 6. Februar ’ 
schierskünftig destimmtrn Verkaufs, Termin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 2. 
November 17 86. 
¡0) Ein - und ausgeklagter Schulden halben, soll die dem Johannes Schmidt d. jüna. und de» 
sin Ehefrauen zu Wiera zugehörige, jenseit Wiera gelegene, aus einem Mahl, und Schlag 
sang, bestehende, sogenannte Ungarmühle, im Termin Donnerstag den azten Januar k. I.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.