Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1786, [2])

r) Auf Befehl Hochfürstl. Kriegs« und Domamen, Kammer zu Cassel vom 24. Aug. 1786. unter 
Nr. 8529 soll die mit Ende des 1787 t«» Jahrs Pachtios werdende Herrschaft!. Mühle zu Alten 
burg an der Eder gelegen, welche aus 4 Mahlgängen bestehet, und wozu die hiesige Stadt, 
dar Herrschaft!. Vorwerk Miltelhof und 12 Dorfschafren gebannt sind, auch eine jenseits der- 
Eder an der Lohrischen Gemeinde gelegene Wiese, und ein diesseits der Eder gelegener Garten 
gehört; sowohl auf Erbleihe als anderweitere Z-itpacht, öffentlich ausgebotten und deshalb 
ein Termrn von mir abgehalten werden ; wozu Freytag der lte December dieses Jahrs iv 
hiesiger Rentherey bestimmt ist. Diejenige also, welche entweder zu dieser Erdleyhe oterZeit. 
pacht Lust haben und durch obrigkeitliche Aeugniße beweisen können, daß sie das hierzu erfor- 
derltche Vermögen besitzen, bisher sich ordnungsmäßig aufgeführt, des Mühlenwesenö vollkom 
men kundig und überhaupt alles erforderliche zu leisten im Stande sind; können sich alsdann 
von des Morgens 9 bis 12 Uhr in gedachter Rentherey allhirr einfinden, bieten, und nach ein» 
geholter höheren Verfügung das weitere gewärtigen. Felsberg den 28 - Sept. 1736. Mergelt. 
3) Demnach meine Brandewetnsbrennerey zu Bettenhausen, samt den dazu gehörigen Gerät-- 
schäften, auch Wohnung für einen Verwalter und Brennmeister, beSgl. die Ochsenmaste, samt 
BodenS und Scheuern re. auf 3 oder 6 Jahre an den Meistbietenden Pachtweise, oder auch 
allenfalls käuflich überlassen werden soll ; Als wird ein solches denenjenigen, welche Lust zu die. 
sem Kauf, oder Pachtung haben möchten, andurch zur Nachricht bekannt gemacht. Cassel 
den?. Ott. 1736. ' I. L. Amelung. 
Verkauf - Sachen. 
1) ES sollen nachfolgende dem Dachdecker Kunolt zu Breidenbach zustehende Jmmobilstücke,aks r 
1) Ein Wohnhaus zwischen Johann Henrich Rudolph und dem Schulmeister Krausse und *) 
ei» Garten in dem Creuzfeld zwischen dem Schweinebraten und Johann George Lötzerich ge 
legen, nochmalen auSgebvten und verkauft werden, und ist hierzu Termin auf den -6. October 
bestimmt; Kauflustige können sich alsdann in der adel. Burg zum Hoof angeben, ihre Gebot 
thun und dem Befinden nach des Zuschlags gewärtigen. Cassel den 14. Sept. 1786, 
Adel, von Dalwigksckes Gericht. H. Asbrand. 
2) In Schuldforderungssachen der Jungfer Schäfern zu Cassel gegen Georg Israel zu Zwergen, 
soll das dem letzteren zustehende und daselbst zwischen Henrich Müller und Johannes Florea 
gelegene Wohnhaus, im Termin den rg. December an den Meistbietenden öffentlich verkauft 
werden ; Wer daran zu fordern oder daraufzu bieten Lust hat, kann sich bestimmten Ta. 
ges dahier vor Amt einfinden, seine etwaige Befugnisse wahren und darauf rechtliche Erkennt 
niß und weiterer Verfügung gewärtigen. Zierenberg den 2. October 1786, 
8ürstl. Heßis. Amt daselbst. I. p. Heppe. 
3) Des Einwohners Conrad Opfer und dessen Ehefrauen, geb. Glede, zu Aebach, sämmtliche 
daselbst gelegene unbewegliche Güter, alS: r) Ein Wohnhaus samt r Scheuern und sonst da, 
Í u gehörigen Gebäuden, welche zusammen um 510 Rthlr. in Hochfürstl. Bran dass curations- 
lasse verhalten werden, mit dem darbey gelegenen Garten; 2) i Gleben Erbhof, so aus lz8L 
Acker z Rut. Land und Wiesen bestehet; 3) ? Acker Henr. Gleben Erbgütchen, aus 
16 Rut. Landj und Wiesen bestehend; 4) z Hühners Hof, worinnen 45; Ack. 8Z Rut. Land und 
Wiesen gehören; 5) ? Ack. 5 Rut. Erbgarten; 6) \ Ack. 6 Rut. Erbgarten; 7; 1 2 \i Ack. 2 l 
Rut. einzele ungesch'vssene Erbländereyen ; 8) eine Erbwiese von | Ack. - Rut. und 9)16.'! 
Ack. 14; Rn*, einzelne Rottländer, in dem auf Montag den 13. künftigen Monat November 
anberaumten Termin, von Obrigkeit und Amtswegen an die Meistbietende, entweder zusam 
men oder Stücksweise, in soweit solches zuläßig, verkauft werden ; Kanflvstigr können sich 
demnach an bestimmtem Tage des Morgens von 10 bis ir Uhr vor hiesigem Fürst!. Justih» 
Amt einimden, ihr Gebott thun, und darauf dem Befinden nach, deS gerichtlichen Anschlags 
gewärtigen. Niederaula de» 19. August 1736. ß. H. Justitz Amr allda. Lurchar«.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.