Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1786, [2])

P olices und Lvnrimcien - Zeitu ng. 
Mit Hochfürstlich - Hessischen gnâdigstem Privilegio. 
1786^ 
Jahr. 
r. 
Montag den 2 ^ October. 
Verordnung. 
Von GottcS Gnaden Wir Wilhelm der Nennte, Landgraf zu Hessen, Fürst z« 
Hersfeld, Graf zu Catzenelnbogen, Dietz, Aiegenhain, Nidda, Schaumburg 
und Hanau, rc. rc. 
achbem Wir die, wegen der Promenade in Unserm großen Auegarten lud 6»to Cassel den zlere 
Julii 5770, den 8ten Januarii 1778 und zten May »780 erlassene Verordnung zu kerneuern, 
und resseäive zu erläutern, gnädigst gut gefunden haben ; So ordne» und befehlen Wir demnach 
ernstlich hiermit, und wollen, daß: 
1) Niemand, wer der auch scy , welcher nach der neuen Mühle oder anderwärts hin will, 
e- seye mit Wagen, Pferden oder zu Fuß, durch die Aue gehen, fahren oder reuten, sondern 
ausserhalb über den Damm seinen Weg nehmen, auch kein Knecht, ob er auch gleich einer von 
Unsern eigenen wäre, mit Pferden zum Spatzierenreuten, von denen Pförtnern bey Strafe der 
Cassation, eingelassen werden soll. Hingegen bleibt 
2) Denen von Adel, Räthen, Standespersonen, Militairpersouen, Handels, Kauf-und an 
dern reputirlichen Bürgersleuten, einheimischen und fremden, unbenommen und frey, in besagtem 
Unserm Auegarten ohne jemandes Hinderung späteren zu fahren zu reuten und zu gehen, jedoch 
mit der Einschränkung, daß das Reuten auf di« Berge u^d Theätre auch in die engen Spatzier- 
gänge, sodann Auf-und Abspringen nyd Laufen an denen Talucis oder Böschungen vordem Schne» 
cfcn Théâtre- unb andern Bergen hiermit allen und jeden ohne Unterschied, untersagt wird. ES 
soll-n aber ke ne gemeine Junten oder ander liederliches Gesindel und Bettler passiret , sondern 
zurückgewiesen werben> auch im Fall, daß deren darinn angetroffen würden, die Pförtner, einer 
/Sr alle, und alle für ejnrn zu stehe» schuldig seyn. 
> < Zrrrr $)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.