Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1786, [2])

Vom rite» September 1736. 
m 
geöLng verkauft, die Akten und Litteriatten aber, fsmeit die Erben solche nicht wegen allen« 
falsiger daran habenden Forderung zurückzubehalten für gut finden , caßiret werden sollen. 
Eschwege, den 6. Sept. 1786. 
vigore LommilLsnis. Holzapfel, 
zr) 2 kastanien-braune Hengste, jeder mit einem Sternchen gezeichnet, einer von 4Jahren und 
der andere von 1 8 Monaten, stehen aus der Hand zu verkaufen. Mehrere Nachricht ist in der 
Egidienftraße, in Nr. 747. zu erfahren. 
32) Der gnädigster Herrschaft zugehörige vor Spiescappel im Gericht Frielendorf gelegene Con-- 
tributions- Steuer- und Dienst - freye sogenannte Sieleahansen Hof, in 372, Ack. 8 Ruten Land, 
sr Morgen Wiesen und 24 Betten Grabeland bestehend; soll vom Jahr 1787 an auf weitere 
6 oder y Jahre verpachtet werden; Diejenigen so Lust haben sothanen Hof zu pachten, können 
sich Montag den 25. künftigen Monats Sepr. des Vormittags von 9 bis 1 3 Uhr bey der hie 
sigen Rentherey einfinden, Gebotte thun und das weitere erwarten. Iiegenhain den 14. Au 
gust 1786. Lürftl. Heßis Remherey daselbst. weiß. 
Besondere Anzeigen. 
à Der öfteren Anweisungen ohngeachtet sind die jährlichen Beyträge zu Aufstellung des Staats« 
und Adreß-Lalenders bis dahin nicht so pünktlich an die Behörde und zur geseztenZeit ein« 
Î ' esandt worden, als es damit bezweckt wird. Von neuem also geschiehet hiermit Allen denen, 
0 es angehet, die Bedeutung, daß diese Beytrage mit dem Ende des September« Monar« , 
üe immittelst gegen Ausgang des Jahrs sich ereignende Veränderungen aber längsteus in der 
Mitte des December-Monais, an den Rath und Bibliothekarius Strieder eingeschickt seyn 
müssen. Eassrl, den 29. Sept. i?8d. ' ; ! , 
8ürstl. Heßis. wapsenhaus - Direction. 
2) Nachdem, aus nöthiger Ursache, der Abgang der Berliner ordinairen reitenden Post, welcher 
bisher auf Montag und Donnerstag Vormittags 10 Uhr gesetzt gewesen, um etliche Stunden 
verfrübet worden und nuumehro um 8 Uhr an selbigen Tagen des Morgens ge schiebet; So 
wird dieses dem Publico hierdurch bekannt gemacht, um sich in Abschichung der auf diesen Post«" 
Cours gehörigen Briefen ^eliebig darnach zu richten, damit solche von nun an so viel frühzei, 
tlger und spätestens eine Stunde vor dem jetzigen Abgans, um 7 Uhr Montags und Donners 
tags frühe Morgens, zur Post geliefert werden, und nicht bis zum nächstkünftigen Pofitñg 
liegen bleiben müssen. Cassel den 17. August 1786. 
Aus. Fürst!. Ober - post « Amt. 
3) Nachdem das diesjährige hiesige Herbstviehmarkt, bey 9. October gehalten werden soll; So-, 
wird solches denen Viehhändlern, Metzgern, Juden und anderen, welche dieses Markt mit ih 
rem Vieh besuchen wollen, hierdurch bekannt gemacht, auch ihnen die Zusicherung gethan, daß 
sie. wie vorher, so auchjeztan allen Heßischen Orten, sich der Zollfteyheit von dem zum Markt 
bringrnden Vieh, im Her. und Rückwege. nebst der f ryeuHude, zu erfreuen haben werden je 
doch wird erwartet, daß e'n jeder sich mit glaubhaften Gesundhrits.Pässen leqitimire. Cassel 
den 18 August 1786. Aus Fürstl. Kriege-und Domainen- Lämmer. 
4) Da es erforderlich seyn will, daß das hiesize Hypotheken-Protokoll berichtiget und nach 
gesehen werde: ob die Pfandverschreibungen hierin gehörig eingetragen, auch die auf denen 
Gütern derer hiesigen Gerichts- Unterthanen haftende stillschweigende Untervfände der Behör 
de angemerket worden, zu dem Ende aber ohnumgänalich nöthig ist, daß sämmtliche Gläubi 
gere, welche an de« Unterthanen des hiesigen Gerichts, als zu Viermünden, Schreufa und 
Obern-Orke hypothekarische Forderungen haben, die ihnen hierüber ausgestellte gerichtliche 
Pfandverschreibungen oder Contracte vorzeign, und denn hierzu von Gerichtswegen Termin 
- auf
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.